Fifa-Weltrangliste: DFB-Team im freien Fall!

Zürich - Nach der verkorksten WM im letzten Sommer und dem Abstieg in der Nations League rutscht das DFB-Team im Juli noch in der Fifa-Weltrangliste ab.

Neu-Königlicher Eden Hazard blickt mit seinen Belgiern weiter von der Spitze der Weltrangliste.
Neu-Königlicher Eden Hazard blickt mit seinen Belgiern weiter von der Spitze der Weltrangliste.  © Yorick Jansens/BELGA/dpa

Mit 1746 Punkten rangiert Belgien weiter an der Spitze, gefolgt von Brasilien (1726) und Weltmeister Frankreich (1718). Die Spitze der Weltrangliste enteilt den deutschen Kickern langsam aber sicher. Aber auch Teams wie Dänemark, die Schweiz und Kolumbien noch vor den Jogi-Jungs.

Die Kolumbianer konnten sich mit der Teilnahme an der Copa America gemeinsam mit Argentinien und Chile an Manuel Neuer und Co. vorbeistehlen.

Deutschland belegt nur noch den 15. Rang!

Woran liegt das?

Durch die Kontinental-Turniere in diesem Sommer, wie eben die Südamerika-Meisterschaft (gewann Brasilien) und der Gold-Cup (Meisterschaft für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik), den Mexiko mit einem 1:0 Erfolg gegen die USA für sich entschied, konnten die Mannschaften amerikanischen Landesverbände ordentlich Punkte sammeln, während der Juli für das deutsche Nationalteam spielfrei gewesen ist.

Deutschland verharrt demnach bei 1582 Punkten und ist um vier Plätze auf den 15. Platz nach unten gerutscht. Den größten Satz nach vorne machte Africa-Cup-Sieger Algerien. Um ganze 28 Plätze schob sich das Team um Manchester-City-Profi Riyad Mahrez auf Platz 40 vor.

Machte mit dem Sieg beim Africa-Cup den größten Satz im Ranking: Algerien.
Machte mit dem Sieg beim Africa-Cup den größten Satz im Ranking: Algerien.  © Oliver Weiken/dpa
Dem spielerischen Aufwärtstrend der letzten Spiele, sollte bald auch wieder eine bessere Platzierung in der Fifa-Weltrangliste für die Elf von Trainer Joachim Löw folgen.
Dem spielerischen Aufwärtstrend der letzten Spiele, sollte bald auch wieder eine bessere Platzierung in der Fifa-Weltrangliste für die Elf von Trainer Joachim Löw folgen.  © Ina Fassbender/dpa

Hier die aktuelle Top Ten der Fifa-Weltrangliste

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0