DHB feuert Bundestrainer Prokop!

Berlin - Nun also doch! Handball-Bundestrainer Christian Prokop ist seinen Posten los. Der 41-Jährige war nie unumstritten. Doch der Zeitpunkt der Entscheidung des Deutschen Handballbundes überrascht. Nachfolger wird ein alter Bekannter aus der Bundesliga.

Christian Prokop (41) ist nicht mehr Bundestrainer des DHB-Trams.
Christian Prokop (41) ist nicht mehr Bundestrainer des DHB-Trams.  © Robert Michael/dpa

Elf Tage nach der Europameisterschaft entschied sich der Verband am Donnerstag nun doch zu einem Trainer-Wechsel. Nachfolger des 41-Jährigen wird der Isländer Alfred Gislason.

Der ehemalige Erfolgstrainer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel wird nach Angaben des DHB am Freitag (11.30 Uhr) offiziell vorgestellt.

Erste Aufgabe des 60-Jährigen ist es, die Mannschaft auf das Qualifikations-Turnier für die Olympischen Spiele in Tokio im April in Berlin vorzubereiten.

Sein Vertrag läuft bis nach der EM 2022 in Ungarn und der Slowakei. Erstmals wird Gislason die DHB-Auswahl im Länderspiel am 13. März gegen die Niederlande betreuen.

"Wir haben diese schwere Entscheidung nach reichlicher Abwägung und einer ganzheitlichen Analyse aus Verantwortung für den deutschen Handball getroffen", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann in der Verbands-Mitteilung.

"Wir sind allerdings auch in der Analyse der Europameisterschaft davon überzeugt, dass wir unsere kurzfristigen Ziele nur mit einem neuen Impuls erreichen können." Dieser Impuls solle nun von Gislason kommen.

Diskussion um Prokop schon bei der EM im Januar

Schon bei der EM im Januar in Norwegen, Österreich und Schweden hatte es Diskussionen um Prokop gegeben. Nach einer schwachen Vorrunde und einer Steigerung in der Hauptrunde belegte das Team Platz fünf. Prokop erhielt danach zunächst Rückendeckung aus dem Verband (TAG24 berichtete). Umso überraschender fiel die Entscheidung jetzt.

Prokop hatte 2017 das Bundestrainer-Amt übernommen und war dafür vom DHB vom SC DHfK Leipzig losgeeist worden.

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0