Diabetes-Kranker liegt wochenlang im Koma, danach hilft ihm Disney!

Anaheim (USA) - Mark Gautier litt 2013 an einer schweren Diabetes-Erkrankung. Er lag aufgrund von Unterzuckerung sogar zwei Wochen in einem Krankenhaus im Koma.

Walt Disney, Micky-Maus-Statue und Disyney-Schloss im Park in Anaheim. (Symbolbild)
Walt Disney, Micky-Maus-Statue und Disyney-Schloss im Park in Anaheim. (Symbolbild)  © 123RF/Marco Rubino

Geholfen hat dem Amerikaner nach dem Diabetes-Schock vor allem seine Freundin Vanessa. Sie riet ihrem Angebeteten zu vielen und langen Spaziergängen.

Damit diese aber nicht zur Last werden, hatte Vanessa die Idee, Mark und sich selbst jeweils eine Jahreskarte für den Disney-Land-Park in Anaheim im US-Bundesstaat Kalifornien zu kaufen, berichten beide im Disney-Parks-Blog.

Als sie anfingen, regelmäßig spazieren zu gehen, soll Mark Gautier über 180 Kilogramm gewogen haben, berichtete Fox News. "Die ersten beiden Male, als ich in das Disneyland ging, nur um herumzulaufen, waren schwierig, weil ich nicht zu Fuß gehen gewöhnt war", so Gautier.

Doch nach einiger Zeit mochte er den Freizeitpark immer mehr und das Gehen fiel ihm leichter. Schon nach kurzer Zeit soll er regelmäßig über elf Kilometer durch den beliebten Disney-Park gelaufen sein.

Er trieb außerdem noch etwas Sport und stellte seine Essgewohnheiten um. Jedoch aß er nichts anderes - nur weniger: "Wir haben nie unser eigenes Ding bestellt. Es hieß immer 'Lass uns teilen'", sagte Gautier laut Fox News.

Dies half ihm nicht nur, das Diabetes-Problem in den Griff zu bekommen. Sondern er nahm auch noch rund 68 Kilogramm ab.

Disneyland gibt Dauergast einen festen Job im Nobel-Hotel

In diesem Hotel wurde Mark Gautier angestellt.
In diesem Hotel wurde Mark Gautier angestellt.  © 123RF/Lucy Clark

2016 erwiderte der Disney-Park die Liebe Mark Gautiers. Die Betreiber des Spaß-Paradieses stellten den Diabetes-Kranken ein. Fortan war er als sogenannter Hausmann im noblen Park-Hotel beschäftigt und reinigte dort die Zimmer.

"Ich war von allem begeistert und wollte ein Teil davon sein", erzählt er im Disney-Blog. Dieser Traum des Diabetes-Kranken ging damit in Erfüllung.

Doch das war noch längst nicht alles!

Denn Disney nahm den neuen und überaus enthusiastischen Mitarbeiter auch in ein spezielles Förderprogramm mit dem Namen "Disney Aspire" auf.

So konnte er nicht nur seine durch den Diabetes-Schock verlorenen Schreib- und Zeichenfähigkeiten zurückgewinnen, sondern bekam sogar noch ein Studium finanziert.

Nun steht er kurz vor seinem Bachelor-Abschluss in Grafikdesign. Sobald er den in der Tasche hat, will der Disney-Park-Betreiber auch noch das Master-Studium obendrauf legen.

In den letzten Jahren wandelte sich das Leben des kranken Disney-Fans um 180 Grad: Viele Kilogramm Übergewicht hat er verloren, einen neuen Job bekommen, als Erster in der gesamten Familie eine Universität besucht und eine Tochter bekam er auch.

"Ich möchte, dass meine Tochter erwachsen wird und stolz auf mich ist", sagte Mark Gautier im Disney-Blog. "Ich möchte ihr zeigen, dass es nie zu spät ist ihre Träume zu verwirklichen."

Das Video-Interview mit dem zielstrebigen Disney-Hausmann

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0