Ernährungsexpertin enthüllt: Diese Fehler beim Frühstück machen dick

Diät-Coach Susie Burell weiß, wie man schlank bleibt.
Diät-Coach Susie Burell weiß, wie man schlank bleibt.

Sidney - Was habt Ihr heute Morgen so gegessen? Oder habt Ihr es überhaupt schon getan? Da wären wir nämlich schon beim ersten Fehler, der sich vermeiden lässt, wenn Ihr gesund, schlank und fit bleiben wollt.

Wie Ernährungsexpertin und Diät-Coach Susie Burell der Daily Mail nun erzählte, machen die meisten Menschen nämlich den Fehler, die erste Mahlzeit des Tages zu spät einzunehmen.

Wer kennt es nicht: Da quält man sich um 7 Uhr aus dem Bett, schnell duschen, vielleicht ein Kaffee und dann ab ins Büro. Bis wir dann das erste Brötchen verdrücken, ist es locker 9 oder 10 Uhr. Doch eigentlich sollten wir gleich frühstücken, so Burell.

„Wir müssen morgens erstmal unseren Körper in Schwung bringen“, so die Diät-Expertin. Wer abnehmen will, sollte statt Kaffee auch lieber Grünen Tee wählen. Der enthält nicht nur ordentlich Koffein, sondern macht auch noch schlank. Außerdem enthält ein Latte Macchiato genauso viele Kalorien wie eine Scheibe Toast, eine Tasse Tee geradezu keine.

Wer abnehmen will, sollte auf ein paar dieser Lebensmittel verzichten...
Wer abnehmen will, sollte auf ein paar dieser Lebensmittel verzichten...  © 123RF

Ein weiterer Fehler, wenn es um die ungeliebten Kalorien geht?

Der morgendliche Smoothie. Viele fühlen sich super-gesund, wenn sie ein paar Bananen, Spinat, Himbeeren und Co durch den Mixer jagen. Doch der Fruchtzucker schlägt auch zu Buche. "Ein großer Smoothie kann bis zu 60 bis 80 Gramm oder 12 bis 16 Teelöffel Zucker enthalten", enthüllt die Expertin.

Ebenfalls sehr zuckerhaltig sind die klassischen Nahrungsmittel wie Müsli oder Weißbrot-Toast. Die machen weder lange satt, noch sind sie sonderlich gesund. Burell warnt: "Wir essen Zwischenmahlzeiten und nehmen zu".

Doch was sollten wir stattdessen essen? "Wir brauchen rund 20 Gramm Eiweiß zum Frühstück", so die Devise. Und was eignet sich dafür am besten? Griechischer Joghurt, Käse, Bohnen oder das gute alte Ei. Am besten einfach gekocht, da wird auch noch Fett gespart.

Eiweiß ist das absolut beste um Abzunehmen, denn es hat positive Auswirkungen auf den Insulinspiegel: "Insulin reguliert den Blutzuckerspiegel und den Fettstoffwechsel – beides zu regulieren ist das wichtigste, wenn es darum geht abzunehmen", so Burell.

Übrigens: Eine Studie enthüllte vor kurzem, dass ein Eiweiß-Frühstück uns kompromissbereiter macht. Wer taff sein will, sollte eher zu gesunden Kohlenhydraten, wie Vollkornbrot greifen (TAG24 berichtete)

Ok, versprochen. Der Sandwichtoaster bleibt das nächste Mal aus...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0