Zackiges Umsatzplus! Wo funkeln Herrnhuter Sterne überall?

Im kleinen Oberlausitzdorf Herrnhut werden die Sterne in Handarbeit produziert. Zu tun gibt es momentan genug. Neue Farben sollen auch neue Kunden begeistern.
Im kleinen Oberlausitzdorf Herrnhut werden die Sterne in Handarbeit produziert. Zu tun gibt es momentan genug. Neue Farben sollen auch neue Kunden begeistern.

Herrnhut - Funkeln die Sterne aus Herrnhut bald in aller Herren Länder? In der Weihnachtssterne-Manufaktur freut man sich über einen so nicht erwarteten Auftragsboom: Die Zahl der jährlich verkauften Sterne stieg von 450.000 auf 600.000.

Vor allem aus dem Ausland wird immer mehr geordert. Und einige Japaner sind ganz verrückt auf deutsche Weihnachtsbotschafter.

„Wir arbeiten derzeit im Dreischichtsystem“, berichtet Verkaufsleiter Jens Ruppert.

Obwohl das neue Produktionsgebäude 2014 eröffnet wurde, sind die Kapazitäten nahezu ausgelastet. Denn auch deutsche Fachhändler haben die Bestellmenge aufgrund der hohen Nachfrage mal kurzerhand verdoppelt.

Seit sich die Herrnhuter auf internationalen Fachmessen präsentieren, werden die zackigen Weihnachtsgeschenke auch aus dem Ausland bestellt: Skandinavier, Holländer und Österreicher lieben Sterne aus Sachsen.

Sogar auf dem Weihnachtsmarkt im japanischen Osaka sind die Lichterketten aus der Lausitz nicht mehr wegzudenken.
Sogar auf dem Weihnachtsmarkt im japanischen Osaka sind die Lichterketten aus der Lausitz nicht mehr wegzudenken.

Jens Ruppert: „Wir sind auch auf Weihnachtsmärkten in Vancouver, Minneapolis und Baltimore vertreten.“

Oder auf dem Weihnachtsmarkt in Osaka. Die Japaner kommen durchaus auf kreative Ideen.

Ruppert: „Ein Restaurant bestellte für sein Oktoberfest Ketten mit leuchtenden Weihnachtssternen - in blau und weiß.“

Ohnehin setzt man jetzt auf wechselnde Farben. In einer limitierten Sonderedition gibt es den Weihnachtsstern in Violett - nur in dieser Saison.

In jedem Jahr sollen die Sammler dann mit einer neuen Farbe beglückt werden. Infos: www.herrnhuter-sterne.de

Fotos: PR/Akira Shimada, Jan Gutzeit


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0