Die Bachelorette: Ein Mann lässt Gerda alt aussehen

Köln/Seychellen - Drei Männer, eine Bachelorette und nur noch zwei Rosen für das Finale! Am Mittwochabend musste sich Bachelorette Gerda Lewis (26) von einem ihrer Dreamdates verabschieden. Doch letztlich wollte Tim von selbst gehen, Gerda wollte ihn aber umstimmen!

Wer sieht hier alt aus? Gerda Lewis mit einer Schildkröte auf den Seychellen.
Wer sieht hier alt aus? Gerda Lewis mit einer Schildkröte auf den Seychellen.  © TV NOW

Keno (28), Tim (25) oder Marco (26) sollten mit der RTL-Bachelorette Gerda Lewis ihre Dreamdates auf den Seychellen erleben.

Für Favorit Keno und Gerda ging's in einem Helikopter gleich in den siebten Himmel.

"Es fühlt sich total gut an mit ihr, als ob ich sie schon total lange kenne. Deshalb könnte ich mir auch vorstellen, mir mit ihr eine Zukunft aufzubauen", fasste Keno seine Fantasien mit Gerda in Worte.

Was in der gemeinsamen Nacht zwischen Gerda und Keno so alles ablief, lässt sich nur erahnen.

Keno hatte im Anschluss "so ein gutes Gefühl" in sich. Mehr wollte er aber nicht vor der Kamera ausplaudern.

Gerda war da offener und fasste das Dreamdate mit Keno so zusammen: "Das Date mit Keno war für mich das perfekte Dreamdate." Wow, wenn das mal nicht gleich eine Rose für Keno bedeutete.

Und weiter sagte sie: "Alles, was wir davor hatten, hat sich noch mal intensiviert, super schöne Gespräche, viele Zärtlichkeiten ausgetauscht, sehr viel Körperkontakt." Da ging wohl was...

Gerda und Marco: Bei ihm kribbelt es, bei ihr nicht so

Marco und Gerda beim Küssen: Bei Marco kribbelte es ordentlich, wie er gestand.
Marco und Gerda beim Küssen: Bei Marco kribbelte es ordentlich, wie er gestand.  © TV NOW

Bei Gerda und Marco ging es irgendwie nicht so in den siebten Himmel.

Während Marco nach einem Traumtag mit der Kölner Blondine schwärmte, zeigte sie weniger Gefühle.

"Ich habe auf jeden Fall ein Kribbeln und es fühlt sich so befreiend an, sie zu küssen. Es entwickelt sich mehr, als ich jemals gedacht hätte", offenbarte Marco seine persönlichen Gefühle.

Pech für ihn: Bei Gerda kribbelte es nicht so. Entsprechend schaute sie nach dem sogenannten Dreamdate auch, während Marco hin und weg war.

Allerdings war die Gesamtsituation für die Bachelorette auch echt hart: "Ich habe das Gefühl, je weniger Jungs es werden, desto schlimmer wird es für mich." Drei ihr inzwischen sehr vertraute Männer, drei Dreamdates, und einen sollte sie davon nach Hause schicken!

Tim will Bachelorette-Entscheidung vorab treffen

Tim küsst die Bachelorette und macht trotzdem einen vorläufigen Rückzieher.
Tim küsst die Bachelorette und macht trotzdem einen vorläufigen Rückzieher.

Mit Keno lief es, mit Marco nicht so. Glück für Tim? Eher nicht! Denn der hatte seine eigenen Probleme.

Nach etlichem Alkohol zeigte Tim zwar etwas von seinen Gefühlen, aber er haderte.

"Ich habe mich mittlerweile vielleicht sogar ein bisschen in dich verknallt", sagte Tim nach einiger Zeit.

Doch richtig gefühlvoll wirkte das alles nicht. Tim war ganz offensichtlich mächtig nervös - oder einfach nicht verliebt.

Bei der Nacht der Rosen gingen die Probleme mit Tim dann weiter: Er sollte eine Rose erhalten, wollte sie aber nicht!

Er zögerte, bat um ein Gespräch unter vier Augen mit der RTL-Bachelorette.

"Irgendwie war zwischen uns eine Distanz, die nicht hätte da sein sollen", sagte Tim im folgenden Gespräch.

Plötzlich war Gerda in der Rolle der Kämpferin um die Männerherzen! Sie wollte Tim in der Sendung halten, sagte zu ihm: "Ich möchte das einfach nicht wegschmeißen, nur weil das Dreamdate vielleicht nicht perfekt war."

Sie wusste von Tims Anspannung und hoffte, diese könnte wieder verfliegen. RTL zeigte die Entscheidung nicht und vertagte das Problem auf das Bachelorette-Finale! Übrigens: Immerhin Keno hatte vor Tim eine Rose erhalten. Bei der Bachelorette ist also noch fast alles offen...

Keno schwebte mit Gerda im siebten Himmel.
Keno schwebte mit Gerda im siebten Himmel.  © TV NOW

Titelfoto: TV NOW

Mehr zum Thema Bachelorette:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0