Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

Neu

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

Neu

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

Neu

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.485
Anzeige
3.050

Die 3 verrückten Probleme der Rathaus-Sanierung

Dresden - Der erste Bauabschnitt am Rathaus ist so gut wie beendet. 13 Millionen Euro mehr kostete die Sanierung, als ursprünglich geplant. Drei Probleme erschwerten die Sanierung besonders.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Der Baustaub legt sich im Rathaus, die 38 Millionen Euro teure Sanierung des ersten Bauabschnitts ist Ende des Jahres abgeschlossen.

„Wir müssen teilweise dreifach putzen“, so Projektleiter Markus Lenhart (44) am Dienstag auf der Baustelle. Aktuell arbeiten noch 30 Handwerker im Süd- und Ostflügel.

Bereits eingezogen sind die Mitarbeiter des Steuer- und Stadtkassenamtes. Der Plenar- und der Festsaal stehen ab März bereit. Auch die Stadtrats-Fraktionen erhalten neue Büros.

Ab Januar ziehen sie in die größeren Räumlichkeiten ein. „Die Wände sind mobil gebaut, können je nach Fraktionsgröße mit geringem Aufwand angepasst werden“, so Lenhart.

Insgesamt kostete die Sanierung 13 Millionen Euro mehr als geplant (MOPO berichtete). Ursache hierfür war die extrem schlechte Bausubstanz: Teilweise hingen Zwischendecken bis zu 13 Zentimeter durch, mussten zusätzlich erneuert werden.

Für den zweiten Bauabschnitt geht Lenhart von Kosten in Höhe von rund 100 Millionen Euro aus. Gibt der Stadtrat das Budget frei, könnte der Baubeginn 2017 erfolgen.

Amt besteht auf Gift-Lack

Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.
Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.

Alles im Lack im Denkmalamt: Damit der Plenarsaal so original wie möglich saniert werden konnte, forderte das Amt allen Ernstes die Arbeiter dazu auf, den ursprünglichen DDR-Lack für die Holzvertäfelung zu verwenden.

Problem: Beim alten Nitrozelluloselack sind die Dämpfe während der Verarbeitung hochgiftig. Der Projektleiter: „Doch die Denkmalpflege beharrte darauf.“

Mit einer Sondergenehmigung konnte die DDR-Lackmischung aus den 60er-Jahren trotzdem originalgetreu hergestellt und verarbeitet werden.

„Bei der Lackierung mussten die Handwerker dann besondere Schutzmaßnahmen ergreifen.“ Immerhin: Getrocknet ist der Lack ungiftig.

Brandschutz mangelhaft

Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.
Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.

Ein weiteres Problem bleibt der Brandschutz! Es fehlt eine übergreifende Brandmeldeanlage für alle Gebäudeteile. Besonders riskant, sind doch einige alte Decken aus Stroh und Putz.

Sie hängen im unsanierten Nordflügel und weiteren Bereichen zwischen vierter Etage und Dachboden. „Der Brandschutz zwischen Dach und Büros ist nicht gegeben“, muss Projektleiter Lenhart einräumen. „Ein Brandschutzkonzept ist notwendig.“ Hieran werde aktuell gearbeitet.

Kein Scherz: Aktuell sollen im Notfall ausgewählte Evakuierungshelfer einschreiten, eine Alarmkette bilden. Im Übungsszenario klappte das bislang.

Lampen zu dunkel

In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.
In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.

Der Lampenstreit in der Kuppelhalle nimmt ein teures Ende: Der Nachbau der historischen Beleuchtung aus dem Jahr 1910 kostet 550.000 Euro, knapp die Hälfte schoss der Freistaat zu.

Das Problem der Lampen nach historischem Vorbild: Sie leuchten einfach zu dunkel. „Wir müssen wahrscheinlich moderne Zusatzlampen montieren, damit die Treppenstufen hell genug beleuchtet sind“, räumt Projektleiter Lenhart ein. Danach würden allerdings die historischen Lampen kaum wahrgenommen.

Hinzu kommt: Der Haupteingang ist an der Seite des Rathauses. Die Kuppelhalle ist jedoch einer der wenigen Bereiche, der noch aus dem Jahr 1910 erhalten blieb.

Fotos: Eric Münch (4)

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

Neu

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.771
Anzeige

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

Neu

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.702
Anzeige

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

1.898

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

2.384

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

1.255

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

2.484

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

1.150

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.173
Anzeige

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

120

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

836

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

6.444
Anzeige

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

1.933

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

1.327

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

2.194

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

3.244

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

3.539

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

11.155

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

399

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

5.962

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.000

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.134

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

992

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.106

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.244

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.315

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

3.798

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.293

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

8.496

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

7.371

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

10.925

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

6.347

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

11.826
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

5.847

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

2.951

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

4.000

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

11.925

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

4.184

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

4.175

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

4.088

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

3.570

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

12.000

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

2.190

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

6.639

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

13.250

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

14.763

Diesen Song haben Stereoact gecovert

7.784

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

4.375

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

5.372

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

4.606

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

1.384

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

4.782