Nach Terroranschlag in Barcelona: Polizei erschießt Verdächtigen

Top

Schock für Reinigungspersonal: Blutbad im Ferienflieger entdeckt

Top

Aus Dankbarkeit! Syrische Familie nennt Kind Angela Merkel

Top

Mutmaßlicher Mörder stellt sich nach tagelanger Flucht

Neu
3.073

Die 3 verrückten Probleme der Rathaus-Sanierung

Dresden - Der erste Bauabschnitt am Rathaus ist so gut wie beendet. 13 Millionen Euro mehr kostete die Sanierung, als ursprünglich geplant. Drei Probleme erschwerten die Sanierung besonders.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Der Baustaub legt sich im Rathaus, die 38 Millionen Euro teure Sanierung des ersten Bauabschnitts ist Ende des Jahres abgeschlossen.

„Wir müssen teilweise dreifach putzen“, so Projektleiter Markus Lenhart (44) am Dienstag auf der Baustelle. Aktuell arbeiten noch 30 Handwerker im Süd- und Ostflügel.

Bereits eingezogen sind die Mitarbeiter des Steuer- und Stadtkassenamtes. Der Plenar- und der Festsaal stehen ab März bereit. Auch die Stadtrats-Fraktionen erhalten neue Büros.

Ab Januar ziehen sie in die größeren Räumlichkeiten ein. „Die Wände sind mobil gebaut, können je nach Fraktionsgröße mit geringem Aufwand angepasst werden“, so Lenhart.

Insgesamt kostete die Sanierung 13 Millionen Euro mehr als geplant (MOPO berichtete). Ursache hierfür war die extrem schlechte Bausubstanz: Teilweise hingen Zwischendecken bis zu 13 Zentimeter durch, mussten zusätzlich erneuert werden.

Für den zweiten Bauabschnitt geht Lenhart von Kosten in Höhe von rund 100 Millionen Euro aus. Gibt der Stadtrat das Budget frei, könnte der Baubeginn 2017 erfolgen.

Amt besteht auf Gift-Lack

Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.
Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.

Alles im Lack im Denkmalamt: Damit der Plenarsaal so original wie möglich saniert werden konnte, forderte das Amt allen Ernstes die Arbeiter dazu auf, den ursprünglichen DDR-Lack für die Holzvertäfelung zu verwenden.

Problem: Beim alten Nitrozelluloselack sind die Dämpfe während der Verarbeitung hochgiftig. Der Projektleiter: „Doch die Denkmalpflege beharrte darauf.“

Mit einer Sondergenehmigung konnte die DDR-Lackmischung aus den 60er-Jahren trotzdem originalgetreu hergestellt und verarbeitet werden.

„Bei der Lackierung mussten die Handwerker dann besondere Schutzmaßnahmen ergreifen.“ Immerhin: Getrocknet ist der Lack ungiftig.

Brandschutz mangelhaft

Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.
Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.

Ein weiteres Problem bleibt der Brandschutz! Es fehlt eine übergreifende Brandmeldeanlage für alle Gebäudeteile. Besonders riskant, sind doch einige alte Decken aus Stroh und Putz.

Sie hängen im unsanierten Nordflügel und weiteren Bereichen zwischen vierter Etage und Dachboden. „Der Brandschutz zwischen Dach und Büros ist nicht gegeben“, muss Projektleiter Lenhart einräumen. „Ein Brandschutzkonzept ist notwendig.“ Hieran werde aktuell gearbeitet.

Kein Scherz: Aktuell sollen im Notfall ausgewählte Evakuierungshelfer einschreiten, eine Alarmkette bilden. Im Übungsszenario klappte das bislang.

Lampen zu dunkel

In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.
In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.

Der Lampenstreit in der Kuppelhalle nimmt ein teures Ende: Der Nachbau der historischen Beleuchtung aus dem Jahr 1910 kostet 550.000 Euro, knapp die Hälfte schoss der Freistaat zu.

Das Problem der Lampen nach historischem Vorbild: Sie leuchten einfach zu dunkel. „Wir müssen wahrscheinlich moderne Zusatzlampen montieren, damit die Treppenstufen hell genug beleuchtet sind“, räumt Projektleiter Lenhart ein. Danach würden allerdings die historischen Lampen kaum wahrgenommen.

Hinzu kommt: Der Haupteingang ist an der Seite des Rathauses. Die Kuppelhalle ist jedoch einer der wenigen Bereiche, der noch aus dem Jahr 1910 erhalten blieb.

Fotos: Eric Münch (4)

Sechs Verletzte nach Crash auf A4-Baustelle

Neu

Zwei Motorradfahrer krachen mit Schlepper zusammen

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

51.998
Anzeige

Jetzt will AfD Video-Überwachung für ihr Wahlplakate

Neu

Totale Sonnenfinsternis verdunkelt Teile der USA

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

48.247
Anzeige

Nach Air-Berlin-Insolvenz: Schokoherzen für 500 Euro bei Ebay

Neu

Sex ohne Mensch: Kommen jetzt Roboter für Blowjobs?

Neu

Fünf Zentner schwere Fliegerbombe gefunden!

Neu

Flugzeug bricht Landung wegen Rasenmäher ab

1.906

Frau begrapscht: Diese Band unterbricht ihre Show und droht mit Rausschmiss

3.539

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

4.819
Anzeige

Drei Babys sterben im Krankenhaus: Die Polizei hat einen schrecklichen Verdacht

8.852

Dramatisch! Nach den Bienen sind nun auch diese Tiere bedroht

861

Streik-Ende im Einzelhandel: Gedämpfte Euphorie nach Lohnerhöhung

165

Betrug bei Pilotprojekt? Datenschützer fordern sofortigen Abbruch

139

Fremdenhass! Syrische Familie findet außer Post auch das im Briefkasten

3.525

Massenschlägerei in Asylbewerber-Unterkunft: Polizei setzt Pfefferspray ein

3.357

Total Pink! Außergewöhnlicher Delfin entdeckt

1.112

Highfield-Dealer lässt Katze und Drogen im Auto zurück

1.777

Vater und Sohn mit tausenden Trump-Ecstasypillen erwischt

440

Werden Heilpraktiker in Deutschland bald verboten?

2.847

Internationale Fahndung: Mörder-Auto in Dresden gefunden

14.256

Diese Vornamen passen perfekt zu Deinem Sternzeichen

2.501

Beil-Angriff: Sohn attackiert die eigenen Eltern im Schlafzimmer

1.550

Nach Schock-Meldung: Nun doch keine Erhöhung der TV-Gebühren?

1.494

Hessen-Polizei entschuldigt sich bei RB Leipzig für Werner-Schmählied

2.376

4-jähriges Kind beim Einparken überrollt

357

Wird die BER-Eröffnung nochmal verschoben, gibt es dann kein Geld mehr?

1.472
Update

Sowjetisches Ehrenmal mit Hakenkreuzen beschmiert

154

Schüsse auf Dynamo-Profi Wachs: Täter muss lebenslang ins Gefängnis

4.308

Acht Kinder sind Waisen: Unfall-Fahrer weiß nichts mehr

6.509
Update

Weil er ins Auto pinkelt: Herrchen sprüht Hund Shampoo ins Gesicht

2.764

Hat Rapper Hassan Annouri einen Mann fast tot geschlagen?

996

Wie süß! So groß sind die Zwillinge von Jérôme Boateng schon

3.583

Höxter-Prozess: Nächster Verhandlungstermin erst im September

154

Diese süße Liebeserklärung verschickt Kate Hall

2.372

Ein Detail auf diesem Bild bringt derzeit viele Menschen zum Lachen

5.399

16-Jähriger "leiht" sich Papas Auto und baut Unfall

1.917

Edle Villa statt Knast: Millionen-Betrüger residiert im Luxus

5.869

Deswegen darf "Kleinstadt-Trump" nichts mehr posten

1.573

Experimentiert Berliner Medizinakademie mit illegalen Leichenteilen?

2.296

Auto rast in Frankreich in Bushaltestellen: Mindestens ein Toter

6.782
Update

Knall vorm Boarding: Schuss durchschlägt Fluggastbrücke am Flughafen Tegel

9.629

Wieso hängt an diesem Zettel ein Gebiss?

1.082

Frau schwer verletzt! Mercedes knallt gegen Mauern und Leitplanken

3.126

Böse Panne auf dem Airport! Lufthansa-Lkw rammt Airbus A380

18.630

Mutter wird nach Geburt in Krankenhaus-Fahrstuhl zerquetscht

10.446

Skandal auf der Wache? Polizisten grölen "Timo Werner ist ein H*rensohn"

9.056

Flammeninferno: Zwei Tote bei tragischem Lkw-Unfall

37.301

Perverser Radfahrer begrapscht Frau im Vorbeifahren

3.155

Gamer-Paradies! Ab morgen verkauft Aldi online Videospiele

1.566

Internationaler Haftbefehl! Mutmaßlicher Mörder immer noch auf der Flucht

4.763

Du willst Aschenbrödel oder ihr Prinz sein? Dann geh zum Casting!

1.888

Was macht denn Till Lindemann auf dem Dresdner Stadtfest?

16.122