Schock-Video: Mann in Unterhose schlägt Rentnerin halb tot
Top
Video: Hier liefern sich Ultras und Kneipengäste eine brutale Straßen-Schlacht
Top
Routine-Einsatz endet für zwei Polizisten im Krankenhaus
Neu
"Ein Stück Identität": Kommen bald die plattdeutschen Ortsschilder?
Neu
3.079

Die 3 verrückten Probleme der Rathaus-Sanierung

Dresden - Der erste Bauabschnitt am Rathaus ist so gut wie beendet. 13 Millionen Euro mehr kostete die Sanierung, als ursprünglich geplant. Drei Probleme erschwerten die Sanierung besonders.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.
Projektleiter Markus Lenhart (44) ist für Sanierung des Dresdner Rathauses verantwortlich.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Der Baustaub legt sich im Rathaus, die 38 Millionen Euro teure Sanierung des ersten Bauabschnitts ist Ende des Jahres abgeschlossen.

„Wir müssen teilweise dreifach putzen“, so Projektleiter Markus Lenhart (44) am Dienstag auf der Baustelle. Aktuell arbeiten noch 30 Handwerker im Süd- und Ostflügel.

Bereits eingezogen sind die Mitarbeiter des Steuer- und Stadtkassenamtes. Der Plenar- und der Festsaal stehen ab März bereit. Auch die Stadtrats-Fraktionen erhalten neue Büros.

Ab Januar ziehen sie in die größeren Räumlichkeiten ein. „Die Wände sind mobil gebaut, können je nach Fraktionsgröße mit geringem Aufwand angepasst werden“, so Lenhart.

Insgesamt kostete die Sanierung 13 Millionen Euro mehr als geplant (MOPO berichtete). Ursache hierfür war die extrem schlechte Bausubstanz: Teilweise hingen Zwischendecken bis zu 13 Zentimeter durch, mussten zusätzlich erneuert werden.

Für den zweiten Bauabschnitt geht Lenhart von Kosten in Höhe von rund 100 Millionen Euro aus. Gibt der Stadtrat das Budget frei, könnte der Baubeginn 2017 erfolgen.

Amt besteht auf Gift-Lack

Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.
Die Holzwände im Plenarsaal wurden neu lackiert. Der alte Lack wurde eigens nachproduziert, obwohl er in der Verarbeitung gesundheitsschädlich sein kann.

Alles im Lack im Denkmalamt: Damit der Plenarsaal so original wie möglich saniert werden konnte, forderte das Amt allen Ernstes die Arbeiter dazu auf, den ursprünglichen DDR-Lack für die Holzvertäfelung zu verwenden.

Problem: Beim alten Nitrozelluloselack sind die Dämpfe während der Verarbeitung hochgiftig. Der Projektleiter: „Doch die Denkmalpflege beharrte darauf.“

Mit einer Sondergenehmigung konnte die DDR-Lackmischung aus den 60er-Jahren trotzdem originalgetreu hergestellt und verarbeitet werden.

„Bei der Lackierung mussten die Handwerker dann besondere Schutzmaßnahmen ergreifen.“ Immerhin: Getrocknet ist der Lack ungiftig.

Brandschutz mangelhaft

Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.
Der Brandschutz im Rathaus ist weiterhin ein Problem. Eine vernetzte Brandmeldeanlage fehlt.

Ein weiteres Problem bleibt der Brandschutz! Es fehlt eine übergreifende Brandmeldeanlage für alle Gebäudeteile. Besonders riskant, sind doch einige alte Decken aus Stroh und Putz.

Sie hängen im unsanierten Nordflügel und weiteren Bereichen zwischen vierter Etage und Dachboden. „Der Brandschutz zwischen Dach und Büros ist nicht gegeben“, muss Projektleiter Lenhart einräumen. „Ein Brandschutzkonzept ist notwendig.“ Hieran werde aktuell gearbeitet.

Kein Scherz: Aktuell sollen im Notfall ausgewählte Evakuierungshelfer einschreiten, eine Alarmkette bilden. Im Übungsszenario klappte das bislang.

Lampen zu dunkel

In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.
In der Kuppelhalle leuchten historische Lampen. Sie wurden eigens für 550 000 Euro nachgebaut, leuchten aber zu dunkel.

Der Lampenstreit in der Kuppelhalle nimmt ein teures Ende: Der Nachbau der historischen Beleuchtung aus dem Jahr 1910 kostet 550.000 Euro, knapp die Hälfte schoss der Freistaat zu.

Das Problem der Lampen nach historischem Vorbild: Sie leuchten einfach zu dunkel. „Wir müssen wahrscheinlich moderne Zusatzlampen montieren, damit die Treppenstufen hell genug beleuchtet sind“, räumt Projektleiter Lenhart ein. Danach würden allerdings die historischen Lampen kaum wahrgenommen.

Hinzu kommt: Der Haupteingang ist an der Seite des Rathauses. Die Kuppelhalle ist jedoch einer der wenigen Bereiche, der noch aus dem Jahr 1910 erhalten blieb.

Fotos: Eric Münch (4)

Mann beschwert sich über Migranten, dann entdeckt die Polizei bei ihm das
Neu
Thai-Boxer hat nach heftigem Kampf Mega-Delle auf der Stirn
Neu
Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!
29.329
Anzeige
"Sie tun mir weh!": Oma (93) wird brutal festgenommen, weil sie ihre Miete nicht bezahlen kann
Neu
So viele Terror-Anschläge wurden von deutschen Ermittlern verhindert
Neu
Lässt sich Melanie Müller Botox spritzen, weil Ehemann Mike es verlangt?
Neu
Geflohener Mörder weiter auf der Flucht
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.158
Anzeige
Verdächtige Geräusche aus Paket: Postfiliale evakuiert!
Neu
Unfassbar! Mann tötet seine Frau, enthauptet sie und legt Kopf in Kühltruhe
Neu
Mindestens sechs Menschen sterben bei Horror-Massencrash
Neu
Autofahrer entsetzt: Paar vögelt wild auf dem Gehweg
3.469
Harald Juhnkes Leben wird verfilmt
238
Polizeistation von Waschbär überfallen
1.344
Tödlicher Flugzeugabsturz: Warum mussten die drei Männer sterben?
1.255
Die Polizei kam nachts um drei: Heftige Kritik an Abschiebung von Familie
1.946
"Meine große Liebe": Ohne diese Sache kann Ex-GZSZ-Star Isabell Horn nicht leben
700
Nach Todes-Schock! Zehnjährige gewinnt "Supertalent"-Finale
23.190
War Amri für Geheimdienste ein außer Kontrolle geratener Lockvogel?
941
Schwester von Präsident stirbt bei Hubschrauber-Absturz
3.330
Passagierschiff reißt Teil von Eisenbahnbrücke ab
2.804
Rätselhafte Todesfälle! Mehrere Babys sterben auf Intensivstation
11.234
Auswahl, Pflege und Sicherheit: Die besten Tipps für Euren Weihnachtsbaum
480
Vom Escort zum Dschungel: Tatjana Gesell macht Schock-Geständnis
2.683
The Voice: Diese Superstars treten beim Finale auf
3.716
Mammut-Skelett für unglaubliche Summe versteigert!
584
Morddrohungen gegen "Deutschlands Neue Patrioten"
3.539
Für Saubermann-Image: Stasi vertuschte Kindesmissbrauch
1.573
Thüringer SPD-Parteitag votiert gegen Große Koalition
183
Wieder blond! Das ist die Neue im Dresdner Tatort
5.104
Liebes-Comeback? Das sagt Denise Temlitz über Leonard Freier
2.285
Achtung: Hinter Echtpelz auf dem Weihnachtsmarkt steckt meist Tierquälerei!
247
Verdächtiges Gepäckstück! 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen
1.786
Erfurter Siemens-Werk: Sterben auf Raten befürchtet
996
Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
39.806
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
307
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
3.997
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
6.308
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
1.402
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
3.756
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
860
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
549
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
225
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
33.198
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
9.901
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
13.590
Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
15.561
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
2.940
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
788
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
2.471
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
118
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
3.786
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
81.549
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
11.363
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
3.819