Die große Hitzewelle ist erstmal vorbei: Das Wetter in NRW wird wechselhaft

Essen – Wenig Sonne, einige Schauer und milde Temperaturen - zum Start in die Woche wird das Wetter in Nordrhein-Westfalen nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wechselhaft.

Blitze werden NRW diese Woche nicht erspart bleiben.
Blitze werden NRW diese Woche nicht erspart bleiben.  © dpa/Thomas Rensinghoff

Den Meteorologen zufolge beginnt der Montag in Westfalen noch teils stark bewölkt und stellenweise mit Schauern, im Rheinland ist es meist heiter und trocken.

Zum Nachmittag soll es dann landesweit trocken bleiben, die Höchsttemperaturen erreichen laut Prognose 27 Grad. In der Nacht bleibt es trocken bei etwa 13 Grad.

Am Dienstag soll es schwül werden, bei Höchsttemperaturen um 31 Grad ist es teils sonnig, teils wolkig. Zum Abend ist nach Einschätzung des DWD vor allem im Südwesten örtlich mit Schauern zu rechnen.

Auch in der Nacht erwarten die Meteorologen besonders in Westfalen stellenweise Regen.

Auf viele Sonnenstunden warten die Menschen in NRW wohl auch am Mittwoch vergeblich: Bei Temperaturen bis zu 27 Grad rechnet der DWD landesweit immer wieder mit Schauern und Gewittern.

Das wechselhaft Wetter wird auch Sonne mit sich bringen.
Das wechselhaft Wetter wird auch Sonne mit sich bringen.  © dpa/Oliver Berg
Die Temperaturen werden etwas milder als in der Vorwoche. Bis zu 30 Grad werden dennoch erwartet.
Die Temperaturen werden etwas milder als in der Vorwoche. Bis zu 30 Grad werden dennoch erwartet.  © Screenshot/wetter online

Titelfoto: Montage: dpa/Thomas Rensinghoff, Oliver Berg; Scre

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0