Die Legende „Tonne“ eröffnet wieder am Stammplatz

Die Mannschaft der „Tonne“ freut sich über den Wiedereinzug ins Kurländer Palais.
Die Mannschaft der „Tonne“ freut sich über den Wiedereinzug ins Kurländer Palais.

Von Katrin Koch

Dresden - Eine Legende kehrt zurück: Der Dresdner Jazzclub Tonne - weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt - zieht wieder an seinen Ursprungsort. 1997 mussten die Räume in der Ruine des Kurländer Palais aufgegeben werden, weil kein Bleiberecht bestand.

Die „Tonne“ zog zunächst ins Waldschlösschenareal und später in die Kellerräume des Dresdner Kulturrathauses. Inzwischen erstrahlt das Kurländer Palais in altem Glanz und der berühmte Jazzclub eröffnet wieder am angestammten Platz. Beim „Grand Opening“ am 17. Oktober wird mit dem Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer eine Jazz-Legende erwartet.

Um 20 Uhr startet die „Tonne“ mit der Party in den imposanten Tonnengewölben am Tzschirnerplatz. Schlagzeuger und Ehrenmitglied „Baby“ Sommer und sein ehemaliger Meisterschüler Demian Kappenstein sorgen mit einem ganz besonderen Trommelwirbel für den festlichen Auftakt.

Mit auf dem Programm stehen Schwarzkaffee und Monsters of Funk, die den Zuschauern mit ihren Grooves, Raps und fetten Bläsersätzen auch Gelegenheit zum ausgelassenen Abtanzen geben. Die DJs The Emu [&] Al Paka versorgen die Gäste dann bis in die Morgenstunden mit heißem Funk und Soul.

In der „Tonne“ soll es künftig noch schöner, strahlender und größer werden als je zuvor: neue Bühne, neue Tontechnik, neues Licht, neue Bar und viele tolle Konzerte.

17. Oktober, Eröffnung 19 Uhr, Konzerte ab 20 Uhr, Kurländer Palais, Tzschirner Platz 3-5, Eintritt: 28,50, erm. 25,20 Euro.

Foto: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0