Hier machen die Chemnitzer Urlaub

Der Strand von Heringsdorf auf Usedom.
Der Strand von Heringsdorf auf Usedom.

Von Martin Friedemann

Chemnitz - Strandurlaub, Städtereise oder doch lieber eine entspannende Rundfahrt mit dem Kreuzfahrtschiff? Konkrete Trends gibt’s 2016 in Chemnitz nicht. In diesem Jahr gilt vor allem eins - „Hauptsache sicher“.

„Die Chemnitzer wollen eine bequeme und kurze Reise“, bestätigte Peter Drahim (55), Leiter von „L’TUR Reisen“. Somit ist Spanien traditionell wieder auf Platz 1.

Weitere Hauptziele sind die Kanarischen Inseln, die Balearen oder Städtereisen nach Spanien. Preislich ist das attraktiv: So fängt ein 14-Tage-Urlaub in Gran Canaria schon ab 700 Euro pro Person an, auf den Balearen ab 900 Euro.

Spanien erlebt aber nicht nur wegen der schönen Lage einen Tourismus-Boom: Krisengeschüttelte Reiseländer wie Türkei, Ägypten oder Tunesien erleben dieses Jahr einen starken Rückgang.

Auch Kreuzfahrten erfeuen sich zunehmender Beliebtheit.
Auch Kreuzfahrten erfeuen sich zunehmender Beliebtheit.

Torsten Schäfer (49) vom „Deutschen ReiseVerband“: „Es ist eine Buchungszurückhaltung für einige Länder zu erkennen. Viele Menschen wollen dahin, wo sie es für sich als sicher einstufen.“

In den Filialen von „SZ-Reisen“ häufen sich die gebuchten Deutschland-Reisen, hier zieht’s die Chemnitzer vor allem an die Nordsee, die Ostsee oder ins Rheinland. Auch die Ferne lockt: So gab es auffallend viele Buchungen nach Island, Kuba und in die USA.

Nicht immer mit dem Flugzeug: Denn Kreuzfahrten gewinnen bei den Sachsen auch immer mehr an Beliebtheit.

Einen neuen Trend hat Mitarbeiterin Ramona Hönig (52) vom MOPO-Treffpunkt im Rosenhof ausgemacht, wo auch Reisen verkauft werden: „Wir haben immer mehr Buchungen bei den Musical-Kurzurlauben.

Oft geht’s nach Hamburg und Berlin, beliebt sind derzeit vor allem die Vorstellungen von ,Aladdin‘ und ,König der Löwen‘.“

Fotos: Michael Kappeler/dpa, Aida Cruises/obs


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0