Das sind die schlechtesten Kinofilme des Jahres 2018 3.409
Suff-Fahrer tötet Frau und verbarrikadiert sich dann mit Gewehr Top
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow fordert Zeichen von Plattenfirmen gegen Judenhass! Neu
Straßenhund liegt im Sterben, nur ein Pulver kann ihn retten Neu
Papst Franziskus mit NFL-Tweet? Football-Team siegt mit göttlichem Beistand auf Twitter Neu
3.409

Das sind die schlechtesten Kinofilme des Jahres 2018

Zehn Kinofilme haben es auf die Liste der schlechtesten Filme des Jahres 2018 geschafft

Auf diese Liste möchte niemand kommen! Doch genau zehn Filme haben es geschafft. Sie sind die schlechtesten Kinoprojekte des Jahres 2018.

Von Stefan Bröhl

Berlin - Diese Werke hätten sich die Macher lieber sparen sollen! Um die zehn schlechtesten Filme des Jahres sollte man lieber einen weiten Bogen machen.

Die hysterische Filmfigur von Kate Winslet (l.) in "Wonder Wheel" von Woody Allen war der nervigste Kinocharakter des gesamten Jahres 2018! Wie Justin Timberlake (r.) diesen Dreh ohne psychischen Schaden überstanden hat, bleibt ein Rätsel.
Die hysterische Filmfigur von Kate Winslet (l.) in "Wonder Wheel" von Woody Allen war der nervigste Kinocharakter des gesamten Jahres 2018! Wie Justin Timberlake (r.) diesen Dreh ohne psychischen Schaden überstanden hat, bleibt ein Rätsel.

Platz 10: Pacific Rim: Uprising

Der schlechteste Blockbuster des Jahres ist mal wieder eine Fortsetzung - was auch sonst?! Nachdem ein Großteil von Cast & Crew des hervorragenden ersten Teils nicht mehr mitwirkte, sank auch die Qualität des zweiten Alien-Monster-Films rapide. Ob Drehbuch, Dialoge, Action oder die Regie von Steven S. DeKnight - alles wirkt zweitklassig. Wenn überhaupt. Als Zuschauer bleibt man auf Distanz und hofft nur noch, dass die drögen 111 Minuten endlich vorbei sein mögen. Zum Glück hat man auch diesen völlig unnötig produzierten Film irgendwann überstanden. >>Trailer.

Platz 9: Wonder Wheel

Der wohl schlechteste Film von Woody Allen überhaupt! Selten war eine seiner Komödien so unlustig, so schwerfällig, die Liebesgeschichte so an den Haaren herbeigezogen, durch Jim Belushi und vor allem Kate Winslets unsäglich anstrengende, hysterische Figur so nervig, wie "Wonder Wheel". Dass es dabei zumindest auch einige schöne Bilder, Kostüme und Locations zu sehen gibt, lässt den Film immerhin nicht zu einem kompletten Flop werden - aber immer noch elend genug! >>Trailer.

Da gucken sie betreten drein: Die Jungschauspieler des Disney-Filmes "Das Zeiträtsel" hätten wohl niemals mit einem solchen Flop gerechnet.
Da gucken sie betreten drein: Die Jungschauspieler des Disney-Filmes "Das Zeiträtsel" hätten wohl niemals mit einem solchen Flop gerechnet.

Platz 8: Das Leben ist ein Fest

Auch diese französische Komödie ist ein kompletter Reinfall. Warum sie dennoch für den Europäischen Filmpreis nominiert war, ist und bleibt ein absolutes Rätsel! Denn die Macher Olivier Nakache und Éric Toledano, die auch das Meisterwerks "Ziemlich beste Freunde" drehten, haben sich mit diesem Hochzeitsvorbereitungs-Wirrwarr vollständig verhoben. Der Film ist niemals witzig, dafür unglaublich langatmig, langweilig und zäh, weil er nur so vor uninteressanten Figuren und dümmlichen Dialogen strotzt. Auch die Geschichte an sich überzeugt nicht. Eine der größten Enttäuschungen des Jahres! >>Trailer.

Platz 7: Das Zeiträtsel

Was sich Disney und vor allem die herausragende Regisseurin Ava DuVernay, die 2014 das Meisterwerk "Selma" drehte, bei "A Wrinkle of Time" gedacht haben, wird ihr Geheimnis bleiben. Zu der unglaubwürdigen, klischeeüberladenen, öden Geschichte, dem schlechten Drehbuch und dem ausbremsenden Schnitt kam auch noch eine grausame Überbeleuchtung hinzu, die so künstlich und distanziert wirkt, wie es auch der ganze Film ist. Trotz typischer Disney-Moral der wohl schlechteste Streifen, den das große Studio in den letzten Jahren herausgebracht hat. >>Trailer.

Furchtbar unlustig und stellenweise peinlich: "Book Club - Das Beste kommt noch" mit Diane Keaton (l.), Candice Bergen (Zweite von links), Jane Fonda (Zweite von rechts) und Mary Steenburgen (r.).
Furchtbar unlustig und stellenweise peinlich: "Book Club - Das Beste kommt noch" mit Diane Keaton (l.), Candice Bergen (Zweite von links), Jane Fonda (Zweite von rechts) und Mary Steenburgen (r.).

Platz 6: Career Day mit Hindernissen

Diese Komödie der US-Schauspielerin Judy Greer ist ein Fiasko! Man merkt dem Film zu jeder Zeit an, dass es Greers Regie-Debüt ist. Denn ihr Werk ist extrem unlustig, stellenweise richtig peinlich, oberflächlich und mit Ausnahme einiger weniger Szenen völlig uninteressant, weil die Figuren trotz eines namhaften Casts zu flach geraten sind und der Plot heillos überfrachtet ist. Hoffentlich macht sie es in Zukunft besser! >>Trailer.

Platz 5: Book Club - Das Beste kommt noch

Diese starbesetzte Komödie von Regisseur Bill Holderman ist sogar noch schwächer, als der Hindernis-geplagte Karrieretag. Unglaubwürdige Leistungen der Schauspielerinnen, extrem schlechte, stellenweise peinliche Rollen und Gags, viele Fremdschäm-Momente und eine schwache Dialogzeile nach der anderen sorgen für einen der schlechtesten Unterhaltungsfilme des Jahres. Dieses nervige Altweiber-Geschwätz hätte man sich echt sparen können! >>Trailer.

Diesen Action-Reißer und diese Unsympathen-Rolle in "Mile 22" hätte sich Mark Wahlberg lieber sparen sollen.
Diesen Action-Reißer und diese Unsympathen-Rolle in "Mile 22" hätte sich Mark Wahlberg lieber sparen sollen.

Platz 4: Vielmachglas

Der schlechteste deutsche Film des Jahres - Hut ab, das muss man erstmal schaffen! Diese "Komödie" stolpert von einer Peinlichkeit in die nächste, ist nicht authentisch, hat völlig überzeichnete Charaktere, eine dümmliche Geschichte, die man in ähnlicher Form schon tausende Male besser gesehen hat und zieht sich unendlich in die Länge, sodass man das Gefühl hat, "Vielmachglas" würde nicht nur 89 Minuten, sondern 250 Minuten lang sein. Der völlig überdrehte Auftritt von Matthias Schweighöfer ist bezeichnend. Furchtbar! >>Trailer.

Platz 3: Mile 22

Unsympathischer geht es gar nicht! Selten waren einem die Figuren so fremd, wie in diesem grottenschlechten Actioner vom Genre-erprobten Regisseur Peter Berg. Mark Wahlberg spielt ein Arschloch allererster Güte, mit dem man so gar nichts anfangen kann. Der furchtbare Schnitt hemmt den Film zusätzlich und sorgt für unglaublich schlechte erste 50 Minuten, die fast nur aus abgenutzten Schimpfwörtern, gar nicht krassen Ghetto-Drohgebärden und hektischen Dialogen bestehen. Anschließend hatte der Thriller ohne Thrill zwar ab und an solide Szenen, doch insgesamt blieb er schrecklich primitiv, eintönig und überzogen. >>Trailer.

Sich gegen die große Konkurrenz durchzusetzen, muss man erstmal schaffen! Hut ab, "The Death of Stalin", du bist der schlechteste Film des Jahres!
Sich gegen die große Konkurrenz durchzusetzen, muss man erstmal schaffen! Hut ab, "The Death of Stalin", du bist der schlechteste Film des Jahres!

Platz 2: The Happy Prince

Das überambitionierteste Projekt des Jahres! Der englische Schauspieler Rupert Everett schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielte die Hauptrolle - hätte er sich mal auf eine Sache konzentriert. Denn obwohl der Film auf Festivals wie der Berlinale lief, überzeugte er nicht. Im Gegenteil. Mit seiner aufgesetzt intellektuellen Machart gab er dem Publikum überhaupt keine Möglichkeit, Zugang zu seinem Drama über Oscar Wilde zu finden. Das affektierte Getue nervt, die zähen Dialoge sorgen für Kopf schütteln, die miese Geschichte dafür, dass man sich im Kino die Augen zuhalten möchte. Das ganze Projekt und speziell das Drehbuch hätte man lieber nochmal überarbeiten sollen! Ärgerlich! >>Trailer.

Platz 1: The Death of Stalin

Die beste europäische Komödie des Jahres? Mitnichten! Auch wenn der starbesetzte Film von Armando Iannucci erst vor wenigen Wochen mit genau diesem Preis ausgezeichnet wurde, hat sich die Jury selten so geirrt! Denn selten war eine Komödie so unlustig, so wenig dramatisch, so überfrachtet, so peinlich und schlecht getimt, wie "The Death of Stalin". So geht der Film zwar "nur" 106 Minuten, zieht sich aber in die Länge, wie vor einigen Jahren "Gods of Egypt", wo man das Gefühl hatte, acht Stunden ohne Pause im Kino gesessen zu haben. Dieser Film hier hat dieselbe erschlagende Wirkung. Auch die Schauspieler überzeugen mit ihrem aufgesetzten russischen Akzent keineswegs. Dazu kommt eine Geschichte voller vorhersehbarer Wendungen, dümmlicher Ränkespiele und lahmen Dialogen. Das so hinzubekommen, ist auch eine Leistung!

Fotos: DPA

Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.420 Anzeige
Mutter geht mit Sohn (8) nachts ins Watt und verschwindet spurlos Neu
Kurz vor der Hochzeit: GNTM-Model Vanessa Stanat hat starke Schmerzen Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.035 Anzeige
Seltenes Baby ohne Augen sucht ein neues Zuhause Neu
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Rettungswagen kracht gegen Bauzaun! Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.084 Anzeige
Alphonso Williams (†57): Familie und Freunde sammeln Geld für Beerdigung Neu
Sido sorgt für "The Voice"-Novum: Das gab es noch nie in der Show Neu
Deutsche (21) soll Sklavenhalterin bei der Terrormiliz IS gewesen sein Neu
Mit Kuss und Nippel-Blitzer: Am Dienstag startet "Bachelor in Paradise" 2019 Neu
Horror-Verletzung: Torwart knickt übel weg Neu
Blutiger Streit am Görli! Aggressiver Mann wirft sein Fahrrad auf Touristen-Paar 552
Google-Eklat! VfB-Boss Thomas Hitzlsperger schwulenfeindlich beleidigt 3.376 Update
Robert Geiss völlig bedient: Auf Autopanne folgt ein Shitstorm! 4.005
Prozess um Gruppen-Vergewaltigung: Zeugen aus dem Täter-Umfeld sagen aus 193
Zu teuer für den Steuerzahler: Darum soll diese Familie ausgewiesen werden 3.906
"Parasite": Dieser Film übt deutliche Gesellschaftskritik 537
DFB-Team: Schon wieder Ärger um Gündogan 2.302
Python frisst kleinen Hund: Besitzerin muss hilflos zuschauen 28.774
Frau bricht in TV-Show zusammen, nachdem sie ihre neue Frisur sieht 5.402
Mord-Prozess um tödlichen Horror-Crash: Jetzt sprechen die Eltern des Opfers 433
Kritiker haben Angst: Linke Moralisten bedrohen die Meinungsfreiheit 2.422
So lief Melanie Müllers erster Auftritt nach der Geburt von Matty 2.225
Influencerin mit klarem Statement: "Für Bauchspeck braucht man sich nicht schämen!" 898
Ex-GNTM-Model Shari zeigt Mann am Flughafen an: "Ich war so sauer!" 2.260
Maas nach Terror in Halle: "Da hat sich etwas entwickelt in Deutschland" 434
"Heiß, heißer, Bonnie Strange": Model lässt die Hüllen fallen 2.005
Bisswunden am ganzen Körper: Kind von über sechs Hunden zu Tode zerfleischt 4.112
Verschwundener Hund taucht nach 12 Jahren wieder auf! 40.261
Dieser Hund spürte, dass gleich was Schlimmes passiert, das rettete Shaunas Leben 8.592
DFB-Team triumphiert in Unterzahl dank Gündogan-Doppelpack in Estland! 924
Wahr oder falsch? Die meisten dieser 66 Weisheiten stimmen nicht 2.806
Überraschung! DFB-Torgarant Gnabry nicht in der Startaufstellung! 1.232
Anschlag in Halle: BKA erhält mehr als 600 Hinweise 2.679
Schock im Supermarkt: Mitarbeiterin findet IS-Bomben-Attrappe im Getränkeregal! 7.024
Nach Attentat in Halle: Seehofer greift Gamerszene an und kassiert Shitstorm 2.019
"Geile Zeit gehabt": Rafael van der Vaart mit emotionalem HSV-Abschied 1.878
Abdrücke auf dem Po: Welcher Promi zeigt hier sein knackiges Hinterteil? 3.869
Gefesselte Affen, blutverschmierte Hunde: Grausame Tierquälerei in Versuchslabor aufgedeckt! 11.654
Watzke über Götze-Abgang vom BVB zum FC Bayern: "Dann ging die ganze Scheiße los"! 2.195
Nicht wiederzuerkennen: Diese Frau ist heute schlank 16.766
Hund irrte 388 Tage durchs Erzgebirge, bis er seine Familie wiederfindet 25.793
Tragisches Unglück: VW-Fahrer übersieht Biker, 48-Jähriger stirbt neben Maschine 20.648
Anschlag in Halle: Hunderte bei Gedenken vor Synagoge 166
Brennpunkt Alexanderplatz: Mann (20) in Rücken gestochen und lebensgefährlich verletzt 4.591
Böse Blicke jeden Tag: "Meine beste Freundin hat das Down-Syndrom" 3.923
Telefonat mit Erdogan: Merkel fordert Stopp der türkischen Syrien-Offensive 742
Bundesverkehrs-Minister bringt Daimlers "Salamitaktik" im Dieselskandal auf die Palme 823
Riesenbaby geboren! Sechs Kilogramm bringt dieser Säugling auf die Waage 15.796