Das sind die schönsten Bilder vom Stadtfest

Sängerin Mieze Katz (36) von MIA rockte den Theaterplatz Freitagabend vor etwa 15.000 Zuschauern, gab mit Ex-Polarkreis-18-Frontmann Felix Räuber (30) aus Dresden sogar ein Duett.
Sängerin Mieze Katz (36) von MIA rockte den Theaterplatz Freitagabend vor etwa 15.000 Zuschauern, gab mit Ex-Polarkreis-18-Frontmann Felix Räuber (30) aus Dresden sogar ein Duett.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Noch vorm Abschlussfeuerwerk zogen die Stadtfest-Macher ein positives Fazit: „Trotz einiger Regenschauer waren unsere Areale besonders in der Nacht gut gefüllt“, sagte Mitorganisator Frank Schröder (46).

„Wir hatten wirklich Glück, dass das Unwetter im Südosten tobte und die Innenstadt verschonte.“ Der verregnete Sonntag werde aber einige Besucher gekostet haben. Geschätzt seien rund 500.000 Menschen aufs Stadtfest gekommen (2014: 550.000 Besucher).

Sanitäter behandelten Freitag und Sonnabend 144 Personen an vier Unfallstellen: „Die meisten mit Schnittwunden und hitzebedingten Kreislaufproblemen“, so Feuerwehrsprecher Ralf Schröder (42).

„31 Patienten mussten nach der Erstbehandlung ins Krankenhaus.“

Das Stadtfest inmitten der historischen Kulisse Dresdens: Vor allem am Abend war der Andrang enorm.
Das Stadtfest inmitten der historischen Kulisse Dresdens: Vor allem am Abend war der Andrang enorm.
Freitagnacht rockten die verrückten und bestangezogensten DJs Disco Dice (mit Perücken) die Bühne am Theaterplatz, wurden dabei von Rapper Amin Fazani (vorne rechts) unterstützt.
Freitagnacht rockten die verrückten und bestangezogensten DJs Disco Dice (mit Perücken) die Bühne am Theaterplatz, wurden dabei von Rapper Amin Fazani (vorne rechts) unterstützt.
Gab den Takt an: Dresdens designierter Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) eröffnete das 17. Stadtfest und dirigierte der Dresdner Philharmonie den Radetzkymarsch.
Gab den Takt an: Dresdens designierter Oberbürgermeister Dirk Hilbert (43, FDP) eröffnete das 17. Stadtfest und dirigierte der Dresdner Philharmonie den Radetzkymarsch.
Mittelalterliches Spektakel: Das ganze Wochenende kämpften die Ritter am Königsufer unterhalb des Augustusgarten um Ruhm und Ehre und den Applaus der Zuschauer.
Mittelalterliches Spektakel: Das ganze Wochenende kämpften die Ritter am Königsufer unterhalb des Augustusgarten um Ruhm und Ehre und den Applaus der Zuschauer.
Flanieren auf der Hauptstraße: Die Händlermeile zwischen der Nachwuchsbühne am Goldenen Reiter und dem Foodclub am Albertplatz gehörte für viele Besucher zum „Pflichtprogramm“.
Flanieren auf der Hauptstraße: Die Händlermeile zwischen der Nachwuchsbühne am Goldenen Reiter und dem Foodclub am Albertplatz gehörte für viele Besucher zum „Pflichtprogramm“.

Fotos: Michael Schmidt, Thomas Türpe, Ove Landgraf, Andreas Weihs


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0