Die Super-Schwestern aus Zedlig: Wie Sara (14) und Lisa (16) einen Waldbrand verhinderten

Zedlig - Ein Glück, dass die Jugend noch neugierig ist: Ein lautes Krachen lockte die beiden Schwestern Sara (14) und Lisa Krause (16) aus Zedlig (bei Niesky) in den Wald.

Sara (14, l.) und Lisa Krause (16) verhinderten bei Niesky eine Katastrophe.
Sara (14, l.) und Lisa Krause (16) verhinderten bei Niesky eine Katastrophe.  © Andre Schulze

Als sie dort die Flammen sahen, reagierten sie genau richtig, verhinderten auf mutige und schnelle Weise einen möglicherweise verheerenden Waldbrand.

Eigentlich wollten die Schwestern am Nachmittag ja nur in Ruhe die Bohnen im Garten ernten, doch dann kam es doch anders. "Es hatte am Vortag gewittert", sagt Sara. "

Seitdem roch es dort irgendwie immer etwas nach Rauch. Dann hat es plötzlich gekracht. Es hat sich angehört, als wäre ein Baum umgefallen."

Sofort liefen die beiden Mädchen in den Wald - und der Verdacht bestätigte sich: "Der Baum war abgebrochen, er schien hohl zu sein und aus ihm loderten Flammen", so die Schülerin.

Offenbar hatte ein Blitz den Baum von innen entzündet. So schnell sie konnten, rannten die beiden zurück nach Hause. Sara rief die Feuerwehr, Lisa alarmierte die Familie.

Vereint konnten sie schließlich die Kameraden zum brennenden Baum lotsen. Nach rund zwei Stunden war der aufkeimende Brand gelöscht. "Sie haben absolut richtig gehandelt", lobt Ortswehrleiter Sebastian Schramm (36).

Und weiter: "Bei der Trockenheit hätte es schnell zu einem Waldbrand kommen können. Durch die dichten Kronen war von dem Gewitter nicht viel zum Boden vorgedrungen. Sie haben eine halbe Katastrophe verhindert!"

Die Feuerwehr löschte schnell den aufkeimenden Brand ab.
Die Feuerwehr löschte schnell den aufkeimenden Brand ab.  © Andre Schulze

Titelfoto: Andre Schulze

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0