Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
Top
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
3.842
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
1.468
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
4.455
1.504

Dieser Dresdner wird in Afrika als Heiliger verehrt, weil...

Dresden - Bruno Gutmann (1876-1966), ein Missionar aus Dresden, wird in Tansania noch heute wie ein Heiliger verehrt. Den Menschen am Fuße des Kilimandscharo brachte er nicht nur den christlichen Glauben.
Die Eintracht auf dem Foto täuscht: Bei manchen Weißen in Ostafrika war Bruno Gutmann (Kreis) nicht gut gelitten.
Die Eintracht auf dem Foto täuscht: Bei manchen Weißen in Ostafrika war Bruno Gutmann (Kreis) nicht gut gelitten.

Dresden - Bruno Gutmann (1876-1966), ein Missionar aus Dresden, wird in Tansania noch heute wie ein Heiliger verehrt. Den Menschen am Fuße des Kilimandscharo brachte er nicht nur den christlichen Glauben.

Er half ihnen auch, ihre eigene Kultur zu bewahren. Jetzt ist ein Buch über ihn auf dem Markt.

Als Kind armer Eltern wächst Gutmann in Dresden-Trachau auf. Die Familie stammt aus dem erzgebirgischen Bobritzsch (bei Freiberg).

Als Klein-Bruno sechs Jahre jung ist, stirbt seine Mutter. Die Not ist groß. Mit elf Jahren muss Bruno - obwohl Klassenbester - in der Fabrik arbeiten. Mit 14 beginnt er eine Lehre in der Kommunalverwaltung in Pieschen, heute ein Ortsteil von Dresden.

So streng, wie er hier dreinblickt, war Bruno Gutmann höchstens gegen sich selbst. Sein Urenkel Tillmann Prüfer hat ein Buch über ihn geschrieben.
So streng, wie er hier dreinblickt, war Bruno Gutmann höchstens gegen sich selbst. Sein Urenkel Tillmann Prüfer hat ein Buch über ihn geschrieben.

Doch Bruno hasst die Stadt und den Dreck. Er will weg. Beim Christlichen Verein Junger Männer hört er von der Möglichkeit, als Missionar in Afrika zu arbeiten. Ab 1895 besucht er das Missionsseminar in Leipzig, studiert Theologie.

1902 reist er nach Afrika. Bis 1938 wird er - mit einigen Unterbrechungen - auf dem Schwarzen Kontinent bleiben. Eine durchaus prägende Zeit - für ihn, aber auch für die Einheimischen vor Ort.

Denn Gutmann ist anders als die anderen weißen Männer jener Zeit. Während die Kolonialregierung in Deutsch-Ostafrika darauf erpicht ist, heimische Arbeitskräfte - zum Beispiel für die Kaffeeplantagen - zu gewinnen, beginnen die Missionare neben Kirchen auch Schulen und Krankenhäuser zu bauen.

Auch die Niederschlagung von Aufständen gehörte zur deutschen Kolonialzeit im heutigen Tansania dazu.
Auch die Niederschlagung von Aufständen gehörte zur deutschen Kolonialzeit im heutigen Tansania dazu.

Gutmann leitet bald seine eigene Mission: Old Moshi. Mittellose Kinder bekommen dort Zugang zu Bildung; mehr Mütter und Babys überleben die Geburt.

Vormals Ausgestoßene sehen plötzlich eine Perspektive - entsprechend schnell verbreitet sich das Christentum am Kilimandscharo. Gutmann wird seinem Namen gerecht.

Bei Missionskollegen und anderen Deutschen in Afrika wird er bald als „Negerfreund“ beschimpft. Einen Siedler, der seine Arbeiter um den Lohn betrügt und schlägt, bringt der Dresdner (erfolglos) vor Gericht.

Er akzeptiert die Bräuche der Eingeborenen und das tägliche Bier, das sie gern trinken - sehr zum Missfallen der anderen Lutheraner.

In Moshi im Norden Tansanias zeugt heute eine Reihe europäisch anmutender Kirchenbauten von der Christianisierung durch deutsche Missionare.
In Moshi im Norden Tansanias zeugt heute eine Reihe europäisch anmutender Kirchenbauten von der Christianisierung durch deutsche Missionare.

Gutmann weiß: Er kann die Menschen nur erreichen, wenn er sich auch auf sie einlässt.

Und er lernt die Sprache der Chagga, lässt sich ihre Geschichte und Geschichten erzählen, ihre Fabeln, Gesänge und das Rechtssystem. Mehr als 30 Bücher bringt er heraus.

Heute zählt der Stamm der Chagga rund 800.000 Menschen, die meist vom Ackerbau und der Rinderzucht leben. Was sie über ihre eigene Kultur wissen, wissen sie vornehmlich durch Bruno Gutmann.

Kein Wunder, dass sie ihn, der ab 1938 bis zu seinem Tod 1966 noch Jahrzehnte im mittelfränkischen Ehingen lebte, bis heute als „Apostel“ verehren. Oder einfach als „Heiligen Bruno“.

Das Buch

Tillmann Prüfer ist Stil-Chef des ZEITmagazins und recherchierte in Afrika zur faszinierenden Geschichte seines Urgroßvaters Bruno Gutmann.
Tillmann Prüfer ist Stil-Chef des ZEITmagazins und recherchierte in Afrika zur faszinierenden Geschichte seines Urgroßvaters Bruno Gutmann.

Seinen Urgroßvater kannte Tillmann Prüfer nur als streng dreinblickenden Herrn von einem Foto.

Doch die Geschichte des Missionars faszinierte ihn, und so begab sich Prüfer, im „wahren“ Leben Stil-Chef des ZEITmagazins, auf Spurensuche in Afrika.

Herausgekommen ist das Buch „Der Heilige Bruno“ (rororo-Verlag, 9,99 Euro), in dem Prüfer mit leichter Hand viel Wissen vermittelt über eine Zeit, die bei uns fast vergessen scheint.

Unbedingt lesenswert! Übrigens: Tillmann Prüfer liest am 1. September, 19.30 Uhr, im Leipziger Pfarrhaus Stötteritz (Dorstigstraße 5) aus seinem Buch.

Fotos: Tillmann Prüfer/Wikipedia/privat/imago

Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
536
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
1.829
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.637
Anzeige
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.233
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
5.153
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
8.467
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
10.415
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
4.803
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
1.887
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.415
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
7.047
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.146
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
14.803
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
7.739
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
5.968
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
602
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.604
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.387
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
4.817
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
3.293
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
9.469
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
7.333
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
885
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
11.809
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
250
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
13.786
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
7.896
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
3.917
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
4.891
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
3.708
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
2.855
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
585
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
2.923
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
10.313
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.292
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
18.990
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.254
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
978
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.731
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
5.895
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
27.192
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.359
Große Razzia: SEK stürmt Wohnungen von mutmaßlichen Terror-Kämpfern
2.957
Panik! Hochansteckende Augengrippe in Deutschland ausgebrochen
10.249
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
5.881
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
5.640
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
1.305
Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
5.294
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
2.330
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
7.087
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
6.542
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
8.313
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
2.919
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
1.690