Schwere Vorwürfe! "Die wilden 70er"-Star soll drei Frauen vergewaltigt haben

Danny Masterson (40, ganz rechts.) aus "Die wilden Siebziger" wird von drei Frauen beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben.
Danny Masterson (40, ganz rechts.) aus "Die wilden Siebziger" wird von drei Frauen beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben.

New York - Seine Fans liebten ihn als den rebellischen Steven Hyde in "Die wilden Siebziger"! Doch möglicherweise hatte Danny Masterson auch noch eine verdammt dunkle Seite.

Drei Frauen beschuldigen den 40-Jährigen, sie vergewaltigt zu haben. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Schauspieler aufgenommen.

"Es haben sich drei Frauen gemeldet und offenbart, dass sie von Masterson während der frühen 2000er Jahre sexuell genötigt worden seien", so die Beamten gegenüber "Page Six".

Die Frauen sollen, wie Masterson selbst auch, Mitglieder der Scientology-Sekte gewesen sein. Die anderen Mitglieder sollen Druck auf die Frauen ausgeübt haben, um die Tat zu vertuschen. Daher trauten sich die mutmaßlichen Opfer nicht, zur Polizei zu gehen.

Aber wieso kam ausgerechnet jetzt alles ans Licht? Leah Remini (46), die durch ihre Rolle in der Erfolgs-Sitcom "King of Queens" bekannt wurde, sorgte in den vergangenen Monaten mit ihrer Scientology-feindlichen Serie "Leah Remini: Scientology and the Aftermath" für Aufsehen. Dadurch fühlte sich eine der Frauen ermutigt, sich bei der Schauspielerin zu melden und ihr ihre Geschichte zu offenbaren.

Remini soll sie ermutigt haben, zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten - was sie anschließend auch tat. Im Rahmen der Ermittlungen kamen noch zwei weitere Fälle ans Tageslicht.

Eine der Frauen soll bereits im Jahr 2004 versucht haben, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Da jedoch etliche Scientology-Mitglieder Masterson den Rücken gestärkt haben sollen, wurden die Ermittlungen eingestellt.

Nun wird der Fall neu aufgerollt. Auch der mutmaßliche Täter äußerte sich gegenüber der "New York Post" bereits zu den Vorfällen und stritt natürlich alles ab. Er unterstelle demnach Remini, die Fälle aufzubauschen, um die Aufmerksamkeit auf ihre Show zu lenken.

Weder Remini noch Scientology gaben bislang Statements zu den Vorwürfen ab.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0