Dieb stürzt auf Flucht über diese Mauer!

Über diese Mauer in Cotta sprang der Dieb auf der Flucht. Er brach sich mehrere Knochen.
Über diese Mauer in Cotta sprang der Dieb auf der Flucht. Er brach sich mehrere Knochen.

Dresden - Ein 36-jähriger Autodieb flüchtete in der Nacht zu Sonntag in Cotta vor der Polizei. Als er über eine Mauer sprang, stürzte er sechs Meter in die Tiefe.

Eine Anwohnerin in der Columbusstraße beobachtete gegen 0.25 Uhr Sonntagnacht, wie ein Mann versuchte, in einen Renault Megane einzubrechen. Sofort reagierte die 33-Jährige, alarmierte die Polizei.

Als die Beamten den Verdächtigen an der Tharandter Straße sahen, ergriff dieser die Flucht und sprang über eine Mauer in Richtung der Weißeritz.

Bei seinem Sprung hatte der 36-Jährige jedoch nicht bedacht, dass es hinter der Mauer etwa sechs Meter in die Tiefe ging. Der Mann knallte auf einen großen Stein am Boden, zog sich mehrere Knochenbrüche zu.

Die Feuerwehr musste ihn letztlich retten, da er sich von alleine nicht mehr bewegen konnte. Der Portugiese wurde vorläufig festgenommen.

Beim Aufprall verletzte sich der Autodieb schwer.
Beim Aufprall verletzte sich der Autodieb schwer.

Fotos: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0