Diebe stören Frieden in blühender Stadt-Oase

Die Vietnamesin Thien Hoa Minh (58) hat mit ihren Freunden das grüne Paradies geschaffen.
Die Vietnamesin Thien Hoa Minh (58) hat mit ihren Freunden das grüne Paradies geschaffen.

Von Hermann Tydecks

Dresden - Pflanzen und Koi-Karpfen weg! Die grüne Oase in der Johannstadt: An der frei zugänglichen Gartenanlage mit Blumen, Obstbäumen und kleinen Teichen erfreuen sich Anwohner seit Jahren. Doch nun sorgen Langfinger für Ärger im Paradies.

2002 nahmen sich einige blumenliebende Vietnamesinnen aus der Johannstadt die damalige Brachfläche an der Pfotenhauerstraße vor.

Sie verwandelten das Ödland ehrenamtlich mithilfe des früheren Altstadt-Ortsamtsleiters Dietrich Ewers (76) in eine bunt blühende Wohlfühl-Oase.

Die große Mehrheit der Besucher achtet das Engagement und erfreut sich an dem öffentlichen Garten. Aber es gibt Ausnahmen: „Blumen wurden gestohlen und ausgepflanzt, sogar Koi-Karpfen aus dem Teich gemaust“, ärgert sich Dietrich Ewers.

„Abends setzen sich Leute hier rein, pinkeln auf Blumen, lassen ihren Müll einfach liegen. Wir sammeln dann am Morgen Schnapsflaschen und Kippenreste ein.“

Auch das zweite Gartenprojekt der Vietnamesinnen an der Waldschlößchenbrücke ist vom Blumen-Klau betroffen. Ein Warnschild fordert Gäste nun auf, sich „kulturvoll“ zu verhalten.

Der frühere Ortsamtsleiter Dietrich Ewers (76) ärgert sich über die Diebe. Neben Pflanzen wurden auch Koi-Karpfen aus dem kleinen Teich geklaut.
Der frühere Ortsamtsleiter Dietrich Ewers (76) ärgert sich über die Diebe. Neben Pflanzen wurden auch Koi-Karpfen aus dem kleinen Teich geklaut.

Fotos: Steffen Fuessel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0