Menschen mit Messer bedroht: Spezialkräfte nehmen jungen Mann fest

Diedorf - Ein 23-Jähriger hat in einem Haus in Schwaben fünf Menschen stundenlang mit einem Messer bedroht und einen Einsatz von Spezialkräften der Polizei ausgelöst.

Spezialkräfte konnten den Täter festnehmen. (Symbolbild)
Spezialkräfte konnten den Täter festnehmen. (Symbolbild)  © Franz-Peter Tschauner dpa/lnw

Bei dem Vorfall in Diedorf im Landkreis Augsburg sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 23-Jährige wurde am Samstagabend festgenommen.

Während mehrere Medien bei dem Fall von einer Geiselnahme berichteten, wollte ein Polizeisprecher dies nicht bestätigen. Er sprach von einer "unklaren Bedrohungssituation".

Die Beamten waren am Samstagabend zu dem Haus gerufen worden. Da die Sachlage zu dem Zeitpunkt unklar gewesen sei, seien sie mit einem Großaufgebot an Spezialeinsatzkräften ausgerückt - unter anderem mit Verstärkung aus München, hieß es.

Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit
Polizeimeldungen Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit

Fünf Stunden später sei der 23-Jährige festgenommen worden. Von den fünf Bedrohten - es soll sich um Verwandte und Bekannte gehandelt haben - hätten zu diesem Zeitpunkt bereits zwei das Haus verlassen.

Die anderen drei seien unversehrt gewesen. Was sich in dem Haus genau abgespielt hatte, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Mit einem Messer hat der 23-Jährige fünf Menschen gefangen gehalten. (Symbolbild)
Mit einem Messer hat der 23-Jährige fünf Menschen gefangen gehalten. (Symbolbild)  © 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Titelfoto: Franz-Peter Tschauner dpa/lnw

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: