Welche Rechte haben Eltern gegenüber Schulen? "Diese Noten akzeptieren wir nicht!" 3.034
Rosenmontags-Anschlag in Volkmarsen: Verdächtiger in U-Haft wegen Mordversuchs Top Update
Horror-Unfall: Traktor durchbohrt mit Mistgabel Auto mit zwei Babys auf dem Rücksitz Top
Am Samstag in Görlitz: porta eröffnet Gartensaison mit mega Rabatten Anzeige
Bärenstarker FC Bayern schlägt Chelsea: Nächste Londoner Tor-Gala von Gnabry 2.052
3.034

Welche Rechte haben Eltern gegenüber Schulen? "Diese Noten akzeptieren wir nicht!"

Neuer Ratgeber "Diese Noten akzeptieren wir nicht!"

Welche Rechte Eltern gegenüber Schulen haben, zeigt der neuer Ratgeber Diese Noten akzeptieren wir nicht. Es sind nämlich gar nicht so viele.

München - An alle übereifrigen Helikopter-Eltern: Sie können sich das Geld für dieses Buch sparen! "Diese Note akzeptieren wir nicht - Welche Rechte Eltern in der Schule haben" klingt zwar so, als könne man ungeliebte Lehrer mithilfe dieses Ratgebers endlich so richtig das Fürchten lehren. Dem ist aber nicht so.

Auto Thomas Böhm ist sich sicher: Eltern und Schulen müssen zusammenarbeiten. (Symbolbild)
Auto Thomas Böhm ist sich sicher: Eltern und Schulen müssen zusammenarbeiten. (Symbolbild)

Zwar schildert Autor Thomas Böhm anhand zahlreicher konkreter Praxisbeispiele, welche Rechte Eltern tatsächlich haben, wenn es um Verweise, Noten oder Klassenfahrten geht. Im Mittelpunkt steht für Böhm aber die gesetzliche Anforderung, dass Eltern mit Lehrern konstruktiv zum Wohle des Kindes zusammenarbeiten müssen. Das verträgt sich schlecht mit Anwaltsbriefen und Dienstaufsichtsbeschwerden.

"Diejenigen, die das Buch in der Erwartung kaufen, ich brauche ein Arsenal von Ansprüchen und Rechten, die ich gegen die Schule einsetzen kann, werden erkennen, dass das Arsenal gar nicht so groß ist. Und sie werden erkennen, dass ihr Standpunkt der gesetzlichen Anforderung zur vertrauensvollen Zusammenarbeit der Eltern mit der Schule widerspricht. Und sie werden hoffentlich erkennen, dass ihr Standpunkt auch gegen das Wohl ihres Kindes spricht", fasst Böhm den roten Faden seines Werkes zusammen.

Für den Pädagogen, der Rechtswissenschaft studiert hat und hauptberuflich Lehrer fortbildet, ist klar: "Dass die Eltern den Bildungs- und Erziehungserfolg ihrer Kinder nur wirklich erreichen können, wenn sie es zusammen mit den Schulen tun."

Dabei sollten sie sich auch ihrer eigenen Bedeutung für eine gelungene Schulkarriere bewusst sein. "Diese Bedeutung besteht aber nicht vorrangig darin, dass man bestimmte Ansprüche hat und Rechte geltend macht." Stattdessen zeige sich der Einfluss der Eltern in der Prägung vor und der bestärkenden Begleitung der Kinder während der Schulzeit.

Eltern gehen immer öfter juristisch gegen schlechte Noten vor

Thomas Böhm, Autor des Buchs "Diese Note akzeptieren wir nicht – Welche Rechte Eltern in der Schule haben. Die beste Hilfe bei heiklen Schulrechtsfragen."
Thomas Böhm, Autor des Buchs "Diese Note akzeptieren wir nicht – Welche Rechte Eltern in der Schule haben. Die beste Hilfe bei heiklen Schulrechtsfragen."

Schulexperten berichten auf breiter Front davon, dass Eltern zunehmend zur juristischen Keule greifen, statt Probleme konstruktiv lösen zu wollen.

Das geht jedoch schnell nach hinten los, weiß etwa der Anwalt Henning Schulte im Busch. "Das Problem ist, dass beide Seiten sowas sehr schnell ins Persönliche ziehen. Das Elternpaar mag sich nicht vorstellen, dass ihr Sprössling vielleicht schlechter oder fauler ist, als es daheim den Anschein macht, und Lehrer beziehen es sehr schnell auf sich und auf ihre Lehrleistung, wenn gegen ihre Noten mit legitimen juristischen Mitteln vorgegangen wird."

Der Münsteraner Schulte im Busch vertritt regelmäßig Lehrer, aber auch so manche Eltern. "Die Tendenz, dass man sich vermehrt gegen schlechtere Noten wehrt, die gibt es schon - einfach weil der Notendruck, dem man über NC-Verfahren - etwa was Mediziner und Juristen angeht - hoch ist."

Bei dem Experten für Verwaltungsrecht landet vor allem der Kampf ums Abitur - "auch weil die Möglichkeiten einfach da sind".

Böhm: Die Schule ist eine Gemeinschaftsveranstaltung und kein Nachhilfeunterricht

Der Leistungsdruck ist bereits in der Grundschule enorm. (Symbolbild)
Der Leistungsdruck ist bereits in der Grundschule enorm. (Symbolbild)

Markus Rinner hingegen hat viele Fälle mit Dritt- und Viertklässlern auf dem Tisch. Der Leiter der Rechtsabteilung des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands führt das eindeutig auf den Druck zurück, schon in der Grundschule möglichst gute Noten erreichen zu müssen, um im besten Fall aufs Gymnasium gehen zu dürfen.

Gegen Ende der Grundschule gehe es vor allem gegen den Notenschlüssel, in höheren Klassen um Ordnungsmaßnahmen bei Fehlverhalten, berichtet Rinner. Das Verhältnis zwischen Lehrer und Kind spiele bei juristischen Konflikten in allen Altersstufen eine Rolle. "Wenn der Umgang von Lehrern mit dem Schüler aus Sicht der Eltern nicht in Ordnung ist, dann marschieren sie ein."

Das beinhalte nicht nur vermeintlich problematische Berührungen. So erwarteten viele Eltern eine Extra-Wurst für ihren Nachkömmling, schildert Rinner. "Es wird mehr verstärkte Betreuung gefordert, die wir aber mit einer Lehrkraft im Klassenverband kaum leisten können."

Genau dieses Anspruchsdenken ist auch für Böhm ein rotes Tuch. "Das ist kein Lehrer, der individuellen Nachhilfeunterricht erteilt, sondern das ist ein Lehrer, der 30 Kinder unterrichtet." Da könne man doch nicht allen Ernstes erwarten, dass das eigene Kind ganz besonders gefördert werde, wenn dies im Klartext bedeute, dass die anderen 29 keine angemessene Beachtung fänden.

Aus seinen Fortbildungen für Lehrer weiß Böhm auch von vielen Kollegen: "Es ist eine zunehmende Tendenz, dass die Eltern sich sehr, sehr stark auf ihre eigenen Interessen und Wünsche konzentrieren, und völlig vergessen, dass Schule eine Gemeinschaftsveranstaltung ist."

Das sind dann die Eltern, die bei Schulte im Busch landen. Meistens muss dieser ihnen den Zahn aber schnell ziehen. Viele Beschwerden von Eltern, die sich subjektiv ungerecht behandelt fühlten, seien juristisch unerheblich. "Da ist dann rechtlich nichts zu machen."

Fotos: DPA, Böhm/dpa

Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.356 Anzeige
Deutscher Urlauber über Quarantäne auf Teneriffa: "Keinen Arzt gesehen" 4.578
"Widerlich!": Karnevalsparade mit Nazis und KZ-Häftlingen 10.131
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.435 Anzeige
Partei-Chef Markus Söder: "Ohne die CSU kann keiner Kanzlerkandidat werden" 347
Unbekannter droht, Bombe in einer Moschee deponiert zu haben 1.729
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 2.300 Anzeige
Mann mit Hund im Arm will verpassten Zug anhalten, doch das ist keine gute Idee! 2.845
"Schiefer Turm von Dallas" will einfach nicht umkippen 1.233
Lufthansa von Coronavirus schwer getroffen: Konzern kündigt Sparkurs an 709
"FCK ist tot": Lautern-Fans nach Rausschmiss von Torwart-Legende Ehrmann außer sich 4.133
Assange-Anwalt: US-Vorwürfe gegen Wikileaks-Gründer sind Lügen! 359
Professor verharmlost Rassismus-Vorfall gegen Herthas Torunarigha 1.073
Kurioser Fall: Mann betritt ein Polizeirevier, sagt einen Satz und sitzt nun für 105 Tage im Gefängnis 3.331
Tödlicher Unfall in Baustellenbereich: Hyundai kracht frontal in Laster 3.477
Suff-Polizist raste Fabien M. (†21) tot: Nun kommt es zum Prozess! 3.991
Beim Abbiegen übersehen: Laster erfasst Radfahrerin, Lebensgefahr! 274
Hund mit den traurigsten Augen der Welt: Belohnung auf Täter ausgesetzt 3.149
Frau wird beschuldigt, Alkoholikern zu sein, doch dann folgt die Überraschung 6.259
Deutscher (†78) in Urlaubs-Bungalow in Kenia erstochen: Freundin wegen Mordes angeklagt 2.104
Eine Kontrolle, fünf Anzeigen! Verrückt, was sich ein Jugendlicher (16) alles erlaubt 2.203
Letztes Kind von Konrad Adenauer ist tot 3.177
83-jähriger Gewichtheber wegen Dopings gesperrt 973
Neue Art von Rechtsterrorismus? Bremer Behörden rüsten auf 438 Update
Schüsse und "Isis"-Rufe in Silvesternacht: Zwei Männer verurteilt 139
Pannenserie bei Hamburg-Wahl: Stimmzettel landeten im Altpapier 8.463
Liebes-Aus wegen Katrin: Schlägt GZSZ-Brenda jetzt zurück? 1.927
Coronavirus im Ticker: Erste Infektionen in Baden-Württemberg und NRW bestätigt 2.741 Update
Termin für neue Ministerpräsidentenwahl in Thüringen steht fest 1.632
Mercedes-Fahrer rast mit 200 Sachen und auf Drogen über Bundesstraße, dann flüchtet er vor der Polizei 357
Ryanair-Passagier bucht Extra und wird bitter enttäuscht 3.656
Rennen um CDU-Vorsitz: Merz soll Minister-Angebot von Kramp-Karrenbauer abgelehnt haben 1.341
Natascha Ochsenknecht zieht bittere Bilanz: "Ist doch traurig" 2.067
Bizarre Anzeige: Union-Fan bietet Derby-Ticket für Kita-Platz 1.000
Schlaues Kerlchen: Hund läuft allein zur Polizei und meldet sich als vermisst! 2.954
Mit diesem Kleidchen zeigt Sängerin Ellie Goulding alles 8.144
Eklat an Grundschule: Schüler wegen Karnevalskostüm suspendiert! 45.122 Update
Mehrere Stiche in den Oberkörper: Mann wollte Bekannten töten 1.926
Grausiger Fund an Bundesstraße: Katzen-Killer wird gesucht! 5000 Euro Belohnung für wichtige Hinweise 2.287
Strip-Show geht schief: Stripper bricht sich das Bein, Oma verletzt 1.867
Rekord-Referee: Münchner Felix Brych pfeift in der Königsklasse so oft wie keiner 657
Vor Derby zwischen Mannheim und Kaiserslautern: Kapitäne wollen Frieden 923
GNTM 2020: Transgender-Kandidatin Lucy sagte Danke, das ist der Grund 687
Coronavirus-Ausbruch in Italien: Flüchtlings-Rettungsschiff unter Quarantäne 6.085
Baum stürzt auf voll besetztes Auto mit Kindern! 3.157
Er sprang mit Fußfesseln ins Auto: JVA-Häftling weiter auf der Flucht 668
Lkw kommt von Straße ab, kracht frontal gegen Baum und platzt komplett auf 503
Auch ohne Minister: Thomas Kemmerich hält Thüringen für handlungsfähig 703
Schock-Geständnis von Anne Wünsche: Sie war schwanger von ihrer Affäre! 23.322
Stiftung Warentest: Auch gängige Schmerzmittel bergen große Gefahren 958