Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

TOP

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

TOP

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

2.261

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.460

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
4.231

Diese Sachsen-Stadt zittert vor der nächsten Flut!

Grimma - Zweimal innerhalb von rund einem Jahrzehnt wurde Grimma von der Mulde überflutet. Und noch immer müssen die Menschen in dem Städtchen Sorge vor einem neuen extremen Hochwasser haben.
Das Hochwasser der Mulde hatte am 3. Juni 2013 das Zentrum von Grimma überschwemmt.
Das Hochwasser der Mulde hatte am 3. Juni 2013 das Zentrum von Grimma überschwemmt.

Grimma - Malerisch zieht die Mulde am Städtchen Grimma vorbei. Doch das Postkartenidyll ist trügerisch. Wenn das Wasser steigt, wird der Fluss zum reißenden Ungeheuer.

2013 gab es zuletzt ein verheerendes Hochwasser. Heute, zwei Jahre danach, wird weiter an der Schutzmauer für Grimma gebaut. Momentan laufen die Arbeiten im Bereich der alten Stadtmauer. In den Ferien gehe es unterirdisch am Gymnasium weiter, sagt der Betriebsleiter bei der Landestalsperrenverwaltung, Axel Bobbe.

2013 hatten die Fluten der Mulde große Teile von Grimma südöstlich von Leipzig überschwemmt.

"Wir zählen jeden Tag", sagt Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos). "An jedem Tag, der im Sommer ohne Hochwasser vergeht, machen wir drei Kreuze."

Mit Booten wurden die Einwohner von Grimma vor zwei Jahren aus ihren Häusern gerettet.
Mit Booten wurden die Einwohner von Grimma vor zwei Jahren aus ihren Häusern gerettet.

Nach seinen Worten soll die Mauer 2016 fertig sein. Bobbe hingegen spricht von 2018.

Bis dahin müssten beispielsweise noch ein Pumpspeicherwerk gebaut und Stahltore eingezogen werden. Die Kosten würden etwa 45 Millionen Euro betragen. Vor kleinen oder mittleren Hochwassern sei Grimma aber jetzt schon geschützt.

"Wir sind alle überrascht, wie schön diese Mauer geworden ist. So etwas, auch gestalterisch, wird es wohl sonst in ganz Deutschland nicht geben", sagt Berger. "Wenn das fertig ist, hat Grimma erstmals einen durchgehenden Weg entlang der Mulde."

Zweimal wurde die Stadt in jüngerer Zeit schwer von Hochwasser getroffen: 2002 und 2013. 2002 verwüsteten die Wassermassen der Mulde die historische Innenstadt. Der Fluss erreichte den höchsten je gemessenen Wasserstand - und überflutete die Altstadt bis zu 3,50 Meter hoch. Elf Jahre später bot sich ein ähnliches Bild.

Viele Grimmaer hat damals verbittert, dass die erneute Verwüstung ihres Ortes wohl hätte vermieden werden können. Denn eigentlich sollte der Hochwasserschutz schon 2012 stehen.

Doch dann gab es Verzögerungen. Die Grimmaer packten erneut an, räumten auf, eröffneten ihre Geschäfte wieder. "Wir haben einen großen Schritt nach vorn gemacht", sagt Berger.

Zwei Jahre nach dem verheerenden Hochwasser wird immer noch an der Schutzmauer für Grimma gebaut.
Zwei Jahre nach dem verheerenden Hochwasser wird immer noch an der Schutzmauer für Grimma gebaut.

In letzter Zeit sei kaum ein Tag vergangen, an dem nicht öffentliche Einrichtungen in ihre wieder hergerichteten Büros eingezogen sind. Das Bürgerbüro und das Standesamt sind wieder an ihrem angestammten Platz.

"Auch der Ratskeller ist wieder geöffnet", sagt Berger. Kurz vor dem Landesmusikfest in der vorigen Woche wurde noch die von der Flut zerstörte Hängebrücke wieder freigegeben.

Auch für die Wirtschaft scheint das schmucke Städtchen nahe Leipzig attraktiv zu sein. "Grimma steht voraussichtlich vor einem Gewerbesteuerrekord. Wir liegen vermutlich um mehrere Millionen über dem, was wir geplant haben", sagt der Oberbürgermeister. Zunehmend mache sich Fachkräftemangel bemerkbar.

"Wir denken darüber nach, Einfamilienhaus-Standorte auszuweisen, um junge Leute und Familien nach Grimma zu ziehen", so Berger. "Es gibt für jedes Kind einen Kita-Platz zu bezahlbaren Preisen, wir haben zwei Grundschulen und zwei Kindergärten neu gebaut." Der Kommune gehe es recht gut: Die pro-Kopf-Verschuldung liege bei 500 Euro.

Der Freistaat Sachsen hat nach Angaben der Landestalsperrenverwaltung seit dem Augusthochwasser 2002 rund 2,1 Milliarden Euro in die Beseitigung der Schäden und den Hochwasserschutz an den sächsischen Gewässern investiert. Die Hochwasserschäden von 2002 an den sächsischen Gewässern seien unterdessen alle beseitigt.

Ende April probte Grimma bereits den Ernstfall.
Ende April probte Grimma bereits den Ernstfall.

Obwohl die Schutz-Anlage in Grimma erst zu 60 Prozent fertig ist, üben Rettungskräfte schon an ihr. Erst vor kurzem gab es eine Katastrophenschutzübung. 94 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Auf einer Länge von zwei Kilometern müssten 100 Schotten und Tore schnell und sicher verschlossen werden. Im Ernstfall müsse jeder Griff sitzen, sagt der OB.

Berger selbst hat in Sachen Hochwasserschutz juristischen Ärger am Hals. Er muss sich wegen leichtfertiger Gefährdung schutzwürdiger Gebiete verantworten, weil er 2014 im Stadtwald umsturzgefährdete Bäume fällen ließ. Er sieht dies als Beitrag zum Hochwasserschutz.

Die Staatsanwaltschaft hält es für eine Straftat. Das Amtsgericht erließ einen Strafbefehl, Berger soll eine Geldstrafe von 14.000 Euro zahlen. Dagegen legte er Widerspruch ein. Deshalb kommt es jetzt zur Hauptverhandlung.

Der OB sieht das offenbar gelassen. Er ist nicht nur gelernter Rechtsanwalt, sondern auch ausgebildeter Forstwirt.

Fotos: dpa

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

4.444

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

4.770

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

3.642

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.287

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.531

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

17.659

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

4.366

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.460

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

3.675

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

4.226

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.406

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

9.316

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.239

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

16.560

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

666

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.714
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

4.166

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

6.743

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

14.514

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.569

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.443

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

13.134

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.573

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

3.951

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.366

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

8.685

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.223

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

7.993

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.911

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.930

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.720

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.538
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

810

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.409

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

11.965

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.130

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.133

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.263

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

18.714

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

25.567

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.723

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

7.296