Nach Obduktion von totem Neonazi: Es war Selbstmord Top Update Weil er krank war: Kind quält Jungen (13) "aus Spaß", dann stirbt er Neu Geheime Aktion bei MediaMarkt: Was erwartet die Kunden am Freitag? Anzeige Widerlich! Sporttrainer vergeht sich an Jugendlichen Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! Anzeige
12.643

Diese Stadt ist der Hotspot für kriminelle Schlepper-Banden

Von hier nach Deutschland: Schlepper bringen Migranten aus Timisoara (Rumänien) ins Land

Wer nach Deutschland illegal einreisen will, kommt nach Timisoara in Rumänien - Dreh- und Angelpunkt für die Verteilung und Weiterleitung von Migranten.
Vom rumänischen Timisoara geht es für die Migranten nach Deutschland.
Vom rumänischen Timisoara geht es für die Migranten nach Deutschland.

Berlin - Kriminelle Schlepperbanden nutzen die Stadt Timisoara (Temeswar) im Westen Rumäniens verstärkt für Schleusungen von Migranten nach Deutschland, wie die Welt am Sonntag berichtet.

Die Bundespolizei sehe dort einen neuen Hotspot für die gefährlichen Schleusungen mit Lkw, bei denen immer wieder Menschen zu Tode kommen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf das Bundespolizeipräsidium in Potsdam.

Die Route gelte als "Dreh- und Angelpunkt" für die Verteilung und Weiterleitung von Migranten.

Der Zeitung liegt nach eigenen Angaben auch eine interne Analyse der Bundespolizei mit dem Titel "Bekämpfung der Schleusungskriminalität" vor. Auch danach ist Timisoara zum "neuen Hub für Lkw-Schleusungen auf der Balkanroute" geworden.

Die Schleuserroute führt demnach über Ungarn weiter nach Mitteleuropa. Laut "WamS" soll die Regierung in Budapest bereits auf die Entwicklung hingewiesen worden sein.

Schlepper nehmen bereitwillig Tod von Migranten in Kauf

51 Migranten auf der Ladefläche eines Lkws bei Frankfurt/Oder.
51 Migranten auf der Ladefläche eines Lkws bei Frankfurt/Oder.

Den Erkenntnissen zufolge musste beispielsweise ein Syrer für die Einschleusung seiner mehrköpfigen Familie für die rund 1000 Kilometer lange Strecke bis nach Deutschland 5500 Euro zahlen.

Laut Bundespolizeipräsidium stamme ein Großteil der von Schleppern entlang der Balkanroute genutzten Fahrzeuge aus dem süd- und osteuropäischem Raum.

Nach Informationen der Zeitung ist ein großer Anteil solcher Lkw auf Unternehmen in der Türkei zugelassen.

In den Lkws werde häufig ein doppelter Boden eingezogen. In einem verbleibenden Zwischenraum mit einer Höhe von 40 bis 50 Zentimetern herrscht der Polizei zufolge oftmals ein großer Sauerstoffmangel.

Dadurch nehmen die Kriminellen auch den Tod von Migranten in Kauf.

Fotos: DPA, Bundespolizei Berlin

Hochstapler Postel: Wenn Jens Spahn Gesundheitsminister sein kann, bin ich Psychiater Neu Frau erhält SMS nach Tinder-Date, die sie aus der Fassung bringt Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 11.663 Anzeige Dramatische Suchaktion! Mann sieht Schwimmer in See untergehen Neu Kabinen-Nachbar klagt an: Hätte die Aida-Crew Daniel Küblböck retten können? Neu
Mädels aufgepasst: Köln kickt gegen das Sex-Symbol der zweiten Liga Neu Transgender-Teenie ersticht Eltern, weil sie Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren Neu
Zimmermann stürzt aus dem fünften Stock und stirbt Neu Boxweltmeister Manuel Charr unter Doping-Verdacht: WM-Kampf fällt aus Neu Privatsender sollen Geld bekommen, um gesellschaftlich relevante Beiträge zu machen Neu Schwesta Ewa neidisch auf Weggefährten: "Er wird öfter gebumst als ich" Neu Zwei Patienten sterben: Waren falsche Medikamente schuld? Neu Teenager wird von Auto angefahren und freut sich, wer hinterm Steuer sitzt Neu Doppelte Premiere: Er wird beim nächsten James-Bond-Film Regie führen! Neu Schon wieder neuer Rekord: Hier sank die Elbe so tief wie nie Neu Mitarbeiterin nascht an Wursttheke und bekommt acht Jahre später die Quittung Neu Diesen wichtigen Ratschlag gibt Til Schweiger seinen Kindern mit auf den Weg Neu Ist abtreiben Mord? Dieser Aktivist vergleicht es sogar mit Holocaust! Neu Frust für Fußballfans: Sky entschuldigt sich Neu Mutter (27) und Kind (5) auf Flucht vor Polizei fast totgefahren: Raser muss lange hinter Gittern Neu Hat BiP-Philipp seine Pam betrogen? Gerda Lewis packt aus 2.052 Skandal in Yoga-Schule: Guru soll Frauen sexuell missbraucht haben 1.245 Tatverdächtiger stirbt bei versuchter Festnahme: Obduktion soll Aufschluss geben 1.772 Einfach legendär: Diese Ehrung erwartet Ex-DFB-Kapitän Lahm 502 Geiler Pott! Dieses Gerät will Laura Wontorra nicht mehr hergeben 1.235 Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? 1.663 Update Sylvie Meis verrät: Dieser Mann ist die große Liebe meines Lebens 2.163 Angler freut sich über fetten Fang: Was dann passiert, überrascht alle 2.629 Ex-VfB-Kicker kritisiert Sportvorstand Reschke und Transferpolitik 406 Vermisster Jugendlicher tot zwischen Heuballen gefunden: Dieses Detail soll Klarheit schaffen 2.605 Großbrand auf Mülldeponie hält Feuerwehr in Atem 2.686 Student ermordet und zerstückelt: Jetzt steht fest, wer das Opfer war 3.967 Geht das zu weit? Polizistin zeigt sich im Urlaub sehr gewagt 14.686 SPD kann Maaßen-Beförderung nicht verhindern 106 Er läuft um sein Leben: Hund an Lkw gebunden und mitgeschleift 1.337 Frau lässt sich von Fremden retuschieren: Das Ergebnis ist erschreckend 4.033 Schwanger? Annemarie Carpendale bringt mit Bikini-Bild Gerüchteküche zum Brodeln 3.587 Sie trieb leblos im Wasser! Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall 3.417 Spahn-Vorschlag zum Fachkräftemangel: Pflegekräfte sollen mehr arbeiten 5.290 60-jähriger will nur Äpfel pflücken: Jetzt ist er tot 3.616 TV-Chirurg betäubt Frauen und vergewaltigt sie: Seine Freundin hilft ihm dabei 5.630 Dreifacher Mord: Was sagt der brutale Serien-Killer von Hille zu seinen Taten? 1.742 Mit dieser Botschaft ruft Astro-Alex zu einer besseren Welt für Kinder auf 269 Vor Geisterspiel in Marseille: Eintracht-Boss schießt scharf gegen die UEFA 830 Mega-Sonnensturm bedroht Menschheit und keiner kann uns warnen 5.241 Vorwürfe gegen Vize-Direktor: Sexuelle Belästigung in Stasi-Gedenkstätte 1.603 Fix: Hoffmann bleibt Vorstands-Chef beim HSV 38 Hoffenheims Nico Schulz nach Champions-League-Premiere: "Wir wollten gewinnen" 30