Polizei-Einsatz verhindert Terroranschlag in Deutschland

Top
Update

21-Jährigem Rasierklinge durchs Gesicht gezogen: Wer kennt diesen Mann?

Top

Seltsamer Asteroid-Brocken rast auf die Erde zu

Top

"Bauer sucht Frau": Er hat sich verliebt, doch sie hat da noch was zu sagen...

Top
7.014

Diese Straßen will Dresden verkleinern

Dresden - Geht’s auch ’ne Nummer kleiner? Nachdem in Dresden über Jahre mit einer stabilen bürgerlichen Mehrheit Straßenprojekte gern eine Nummer größer gebaut wurden, kehrt der Trend sich aktuell um.

Dresden - Geht’s auch ’ne Nummer kleiner? Nachdem in Dresden über Jahre mit einer stabilen bürgerlichen Mehrheit Straßenprojekte gern eine Nummer größer gebaut wurden, kehrt der Trend sich aktuell um.

Sowohl Verwaltung als auch die rot-rot-grüne Mehrheit im Stadtrat setzen lieber auf Schmalspur-Varianten. Lesen Sie mal, wo es in den nächsten Jahren enger zugehen wird und welche der Projekte vielleicht doch wieder kippen könnten.

Zellescher Weg

Damit zwischen Löbtau, Univiertel und Strehlen endlich eine Straßenbahn fahren kann, planen Stadt und DVB aktuell an der „Stadtbahn 2020“. Dafür wird auch der Zellesche Weg saniert. Dort düsen pro Tag etwa 24 000 Autos lang (Tendenz leicht abnehmend).

Die Verwaltung hat einen weiterhin zweispurigen Ausbau als Vorzugsvariante erarbeitet. Linke, Grüne und SPD haben das gekippt, vor allem um fünf Millionen Euro zu sparen und Radfahrern mehr Platz zu bieten. Statt auf 6,5 Metern zwei Spuren zu bauen, soll auf 5,50 Metern eine überbreite Spur entstehen.

Wahrscheinlichkeit: hoch . Die Variante ist genehmigungsfähig, die rot-rot-grüne Mehrheit steht, allerdings fehlt sowohl für Planung als auch Bau noch das Geld.

Stauffenbergallee

Auch hier wird nicht zwei-, sondern einspurig saniert.

Das reiche im Gegensatz zu insgesamt vier Spuren sowohl laut Rot-Rot-Grün als auch laut Stadtverwaltung aus. Vorteile der Schmalspur-Variante: 9,1 statt 11,9 Millionen Euro an Kosten, mehr Parkplätze entlang der Straße bei dennoch weniger versiegelten Flächen.

Nachteil: Statt aktuell bis zu 17 600 Autos schlängeln sich zukünftig bis zu 18 500 Autos pro Tag über die Trasse, die auch als Autobahnzubringer gilt.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch. Dass gebaut werden muss, ist klar. Eine Mehrheit im Stadtrat gilt als sicher. Allein an der noch unklaren Finanzierung hapert es.

Augustusbrücke

Ende 2016 beginnt die wahrscheinlich zwei Jahre dauernde denkmalgerechte Komplettsanierung der Augustusbrücke.

Anschließend dürfen Radler auf zwei jeweils 1,80 Meter breiten Radstreifen (abgeflachtes Spezialpflaster) über die Brücke düsen. Auch Bahnen, Taxis und die Busse der Stadtrundfahrt dürfen weiter über die Elbquerung.

Für alle anderen etwa 6000 Autos pro Tag wird die Brücke gesperrt. Das haben Linke, Grüne und SPD durchgesetzt. Die FDP war dagegen, die CDU wollte warten, bis die Carolabrücke saniert ist.

Wahrscheinlichkeit: sehr hoch . Die Stadt selbst will laut Verkehrsentwicklungsplan (allerdings erst etwas später) eine gesperrte Brücke. Die Finanzierung steht.

Königsbrücker Straße

Seit 22 Jahren wird diskutiert, über zwei Millionen Euro sind in den Sanierungsplanungen der Königsbrücker Straße versickert. Die mit CDU-Stimmen beschlossene doppelspurige Sanierung ist mittlerweile endgültig vom Tisch.

Die Straße soll „stadtteilverträglich“, also weitgehend einspurig saniert werden. Wie das aussehen könnte, ist unklar. Eine geplante Einigung Ende 2015 kam nicht zustande.

Wahrscheinlichkeit: Unklar. Für die Königsbrücker Straße wäre jede Prognose eine zu viel.

Fakt ist: Kann sich Rot-Rot-Grün schnell einigen, könnte in etwa zwei Jahren gebaut werden. Wird weiter gezögert, zieht die Stadt die Sanierung der Stauffenbergallee vor.

Albertstraße

Die Stadt will mit einem neuen Rahmenplan die Innere Neustadt umkrempeln.

Unter anderem soll die Wohnbebauung von der Sarrasanistraße bis direkt an die Albertstraße heranrücken. So soll Platz für den lauschigen „Sarrasanipark“ entstehen. Die Bahngleise müssten dazu in die Mitte der Albertstraße (23.500 Autos) rücken.

So bliebe weniger Raum für Autos, mindestens eine Fahrspur würde wegfallen. So soll die heute doppelt so breite Albertstraße wieder auf eine historisch gewachsene Breite gestutzt werden.

Wahrscheinlichkeit: gering. Voraussetzung wäre, dass der Neubau-Riegel an der Sarrasanistraße irgendwann abgerissen wird. Wahrscheinlich ist eine Ampelregelung, welche die abbruchreife Fußgängerbrücke ersetzen wird.

Große Meißner Straße

Auch entlang der Köpckestraße/Große Meißner Straße könnte es eng werden.

Auf Antrag der Grünen verdonnerte der Stadtrat die Verwaltung, konkret zu erarbeiten, wie durchgängige Radstreifen auf beiden Seiten, verbesserte Fußgängerüberwege und überhaupt „eine Reduktion der Breite des Fahrbahnraumes“ umgesetzt werden können.

Aus Sicht der linken Ratsmehrheit soll so die gefühlte Barriere zwischen einer dann autofreien Augustusbrücke und der Neustadt verringert werden.

Wahrscheinlichkeit: höchstens langfristig. Die Stadt plant zwar nach den neuen Vorgaben, kann diese aber nur „in Umsetzungsstufen realisieren“.

PRO und CONTRA

Thomas Löser (Grüne, 43), FDP-Chef Holger Zastrow (46).
Thomas Löser (Grüne, 43), FDP-Chef Holger Zastrow (46).

PRO - "Defizite im Radverkehr"

„Wir haben vor der Wahl gesagt, dass wir einen Richtungswechsel in der Verkehrspolitik wollen, das kommt jetzt zum Ausdruck“, sagt der Verkehrsexperte der Grünen, Thomas Löser (43). Es gehe nicht darum, den Autoverkehr zu benachteiligen. Sondern darum, ausgewogener zu planen. „Wir haben ein sehr gut ausgebautes Straßennetz für Autos, aber große Defizite, was Radfahrer und Fußgänger angeht. Das gleichen wir aus. Wir tun nichts, was nicht umsetzbar oder nicht leistungsfähig ist. Verkehrsraum ist aber endlich.“

KONTRA - "Autofeindliche Stadt"

Mit Blick auf fast alle Schmalspur-Sanierungen spricht FDP-Chef Holger Zastrow (46) von einer „groß angelegten linksgrünen Rückbauoffensive auf Kosten des motorisierten Individualverkehrs“. Dresden läuft laut Zastrow „Gefahr, zu einer autofeindlichen Stadt zu werden und dauerhaft Schaden als Wirtschaftsstandort zu nehmen“. Ohne leistungsfähige Hauptstraße befürchtet der FDP-Chef Stau und Schleichverkehr in angrenzenden Wohngebieten.

Fotos: Füssel, Hornig, Helis

Mutter betoniert ihre vier Kinder in Betonkübeln ein

Top

23-jährige verzweifelt, weil ihre Brüste nicht aufhören zu wachsen

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.655
Anzeige

13-Jähriger geht mit Schusswaffe in der Tasche zur Schule

Neu

AfD-Gauland bei erster Rede im Bundestag gnadenlos ausgebuht

Neu

Diebesgut! Polizei präsentiert John Lennons Nachlass, Ex-Chauffeur im Visier

Neu

Grausame Details: Mutter wurde durch 17 Stiche brutal ermordet

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

86.854
Anzeige

Sylvester Stallone bekommt Alibi von seiner Ex

Neu

"Das ist eindeutiger Betrug!" FC-Fan erstattet Anzeige gegen Video-Schiri

Neu

Frau wird von hinten gepackt, doch sie wusste was zu tun ist

Neu

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.298
Anzeige

US-Rapper von Fahrkarten-Kontrolleur verprügelt

Neu

Tschechen müssen Strafe wegen Kostüm zahlen: So reagiert "Borat"

Neu

Unfassbar! Tierhasser schneidet Shetland Ponys den Schweif ab

Neu

Nachgereift und psychisch stabil: Geiselgangster kurz vor der Freilassung

Neu

Blutjung und schon so brutal: Video-Fahndung nach Räubern

Neu

Weltweit erste Waschbärin mit Herzschrittmacher

Neu

Dreijähriger stirbt kurz vor Mandel-OP: Waren die Ärzte Schuld?

Neu

Tier-Versuche in deutschem Institut: Werden die Affen jetzt im Ausland weiter gequält?

Neu

Mann besucht Islamseminare: Einbürgerung verweigert

Neu

Für nur 50.000 Euro könnten die "Löwen" bei diesem Thüringer zuschnappen

Neu

Statt Traumurlaub: Familie verbringt drei Tage im Horror-Hotel

Neu
Update

Keine Feuer-Übung! 340 Kinder aus Schule evakuiert

Neu

Vermisst! Wer hat die 15-Jährige gesehen?

Neu

Autofahrer hält im Rückstau auf Bahnübergang, dann kommt ein Zug

1.690

Lkw-Fahrer macht Alkoholtest, Sekunden später ist eine Teenagerin tot

4.006

Menschenmassen! Worauf warten diese ganzen Leute?

1.602

Drama im Wald: 64-Jähriger von Holzteil getroffen und gestorben

1.279

Kurioser Vorschlag: Linke wollen Kindertag zum Feiertag machen

443

Fehlende Rauchmelder: Jetzt muss der Vermieter blechen

1.330

Radioaktive Wolke über Europa: Wurde ein Atomunfall verschleiert?

2.870

Jugendgewalt steigt wieder an: Jeder 2. Täter hat Migrations-Hintergrund

1.655

Baumfäller macht falschen Schnitt und stürzt in den Tod

2.566

Nebenklage fordert lebenslange Haft für Beate Zschäpe

646

Frau umarmt Mann und will Sex, dann muss die Polizei eingreifen

1.872

Darum darf dieses Eis erst ab 18 Jahren gekauft werden

1.097

Bauarbeiter stoßen unter der Erde auf riesiges Hakenkreuz

11.515

"Ehrlich Brother" Chris kollabiert bei Arztbesuch

2.647

Jugendliche stellen Vater und Sohn eine Falle und attackieren sie mit Steinen

1.836

"Das ist ja genug, um reinzutreten": Zofft sich Yotta hier mit seiner Neuen?

3.362

Frau will Hamster beerdigen, was dann passiert schockt alle

2.672

Die Hunde knurrten sich nur an, doch die Besitzer rasteten komplett aus

2.673

Wird Frauke Petry die größte Verliererin vom Jamaika-Aus?

8.421

Unglaublich, was dieses Model mit seiner Katze gemacht hat

1.870

Mordprozess gegen Jugendlichen: Abneigung gegen Schwule als Motiv?

765

Das findet Comedian Matze Knop gar nicht lustig

1.593

Sprinter schleudert quer über die Autobahn und hinterlässt Verwüstung

2.348

Zoll entdeckt bei Kontrolle fast 200.000 Euro und behält sie

3.191

Kreisliga-Team steht ohne Torhüter da, deshalb zaubern sie eine Lösung aus dem Hut

1.480

Verliebt und stylish: So zeigt sich Isabell Horn auf dem Roten Teppich

720

Autodieb fährt sich selbst aufs Abstellgleis

231

Warum joggt dieser Moderator 89 Kilometer rückwärts?

303

Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman in einer Berghütte

40

Sex mit Schüler: Verheiratete Lehrerin tappt der Polizei in die Falle

4.844