Tank aufgerissen! Lkw verliert hunderte Liter Diesel

Der Lkw blieb im Graben liegen und riss sich den Tank auf. (Symbolbild)
Der Lkw blieb im Graben liegen und riss sich den Tank auf. (Symbolbild)  © 123RF

Spechtsbrunn (Thüringen) - Stundenlang war am Mittwoch die Straße zwischen Spechtsbrunn und Piesau gesperrt. Grund war ein Lkw-Unfall der besonders für die Umwelt unschön ausging.

Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug auf der Landstraße unterwegs gewesen als ihm ein anderer Sattelzug entgegen kam. Der Fahrer wich nach rechts aus um dem anderen Lkw Platz zu machen, geriet dabei von der Straße ab.

Beim versuch sich wieder auf die Straße zu retten, kollidierten die beiden Lkw, ein Sattelzug knallte gegen einen Baum und blieb im Graben liegen. Dabei riss der Kraftstofftank an dem Fahrzeug komplett auf und lief leer, an der Zugmaschine entstand Totalschaden. Rund 300 Liter Diesel sickerten ins Erdreich.

Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von 90.000 Euro, die Straße war stundenlang gesperrt, damit die Lkw geborgen werden konnten.

Damit die ausgelaufenen Liter Diesel wieder aus dem Erdreich verschwinden, wird die Erde an der Stelle nun ausgehoben. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand.

Titelfoto: 123RF