Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

TOP

Retter finden sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

TOP

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

TOP

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
5.243

Macht dieses gigantische Bahnprojekt wirklich Sinn?

Dresden/Prag - Es wäre ein Traum mit Tempo 200 auf Schienen: Per Zug in einer Stunde (statt bisher zwei) von Dresden nach Prag! Aber ist das Milliarden-Projekt überhaupt sinnvoll?
Im Video wird erklärt, wo genau die neue Strecke gebaut wird.
Im Video wird erklärt, wo genau die neue Strecke gebaut wird.

Von Stefan Ulmen

Dresden/Prag - Es wäre ein Traum mit Tempo 200 auf Schienen: Per Zug in einer Stunde (statt bisher zwei) von Dresden nach Prag! Dazu ein umweltfreundlicher Gütertransport, der auch noch verstopfte Straßen und die Autobahn nach Tschechien entlastet.

Die Morgenpost berichtete bereits im Sommer 2014 über diese Vision, jetzt ist sie wieder ein Stück fortgeschritten. Auf der Internetseite des sächsischen Wirtschaftsministeriums kann man in einem etwa vier Minuten langen Video schon den Verlauf sehen.

Kurz hinter Heidenau beginnt die neue Strecke mit zwei kleineren Tunneln, einer Brücke über das Seidewitztal. Bei Ottendorf kommt dann wieder ein Tunnel („Galgenberg“). Die für das Bahretal geplante Brücke wird nach neuesten Planungen gestrichen. Anschließend folgt ein 20 (!) Kilometer langer Tunnel durchs Erzgebirge.

Die vorgesehenen Brückenprojekte (hier Seidewitztal) könnten noch für Ärger mit Umweltschützern sorgen. Eine Querung wurde bereits gestrichen.
Die vorgesehenen Brückenprojekte (hier Seidewitztal) könnten noch für Ärger mit Umweltschützern sorgen. Eine Querung wurde bereits gestrichen.

Minister Martin Dulig (41, SPD): „Die Bahn unterstützt den Freistaat bei seiner Anmeldung im Bundesverkehrswegeplan.“

Das ist eine zwingende Voraussetzung, damit überhaupt geplant werden kann. Derzeit läuft eine 1,26 Millionen Euro teure Studie zu Vorplanungsleistungen, die im Dezember abgeschlossen sein soll.

Hintergrund dieses gigantischen, 2 Milliarden Euro teuren Projekts sind die großen europäischen Schienennetze - eine der Achsen ist Athen-Dresden und weiter zu den Häfen an Ost- und Nordsee. Dabei ist das Elbtal ein Nadelöhr und nicht mehr ausbaufähig.

Schon jetzt rattern mehr als 200 Züge pro Tag entlang des Flusses - in den kommenden zehn Jahren wird sich die Zahl mehr als verdoppeln.

Güter auf die Schiene: Auf der geplanten Bahntrasse wird es auch mehrere Tunnel geben, darunter einen 20 Kilometer langen durchs Osterzgebirge.
Güter auf die Schiene: Auf der geplanten Bahntrasse wird es auch mehrere Tunnel geben, darunter einen 20 Kilometer langen durchs Osterzgebirge.

Diesem Öko-Aspekt kann sich auch der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Sachsen nicht verschließen. Vize-Chef Lars Stratmann (40): „Wir sehen das Projekt mit gemischten Gefühlen. Aber lieber einen Bahn-Neubau als ein Elbe-Ausbau oder zu viele Laster auf der Straße.“

Die beiden Brücken sind jedoch nach seiner Erwartung „Knackpunkte“ - und das werden viele Anwohner auch so sehen: „Da muss man Fauna und Flora genau untersuchen für eine optimale Trasse über die geschützten Täler.“

Aber bis der erste Spaten für diesen Tempo-Traum in die Erde gestochen wird, vergehen noch mindestens zehn Jahre, heißt es aus dem Ministerium ...

Vorsicht, Abstellgleis!

Kommentar von Stefan Ulmen

Zwei Milliarden Euro teuer, Tempo 200: Die geplante Bahn-Trasse zwischen Dresden und Prag ist ein Bau der Superlative. Kritiker werden sehr schnell fragen: Macht diese Gigantomanie wirklich Sinn - oder ist es nicht schon jetzt zum Scheitern verurteilt?

Denn blickt man auf andere, aktuelle Projekte, kommen Zweifel auf: Das ewige Warten auf die durchgehende Autobahn nach Prag, die immer noch lahme Zugverbindung von Dresden nach Berlin, die ausbleibende Fertigstellung der A 72 zwischen Chemnitz und Leipzig sowie die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen den beiden Städten.

Visionen für Verkehrswege sind gut und wichtig, wenn sie - wie in diesem Falle - die Umwelt entlasten und das Elbtal schonen. Auch die offensive Öffentlichkeitsarbeit auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums ist zu begrüßen. Ebenso die aktuellen Entwicklungen in den Planungen - wenn beispielsweise die ursprünglich übers Bahretal geplante Brücke wegfällt - „weil sie nicht durchsetzbar ist“, wie es aus dem Ministerium heißt.

Und schlussendlich: Notwendig ist eine saubere Planung mit allen ökologisch wichtigen Aspekten - sowohl auf deutscher Seite wie bei den Nachbarn.

Denn nichts würde dem Ruf Sachsens mehr schaden als ein weiteres Unendlich-Projekt, das durch immer neue Widerstände und Probleme aufs Abstellgleis gelangt und zur Lachnummer wird. Die Komplikationen bei der A 17 auf tschechischer Seite sollten Warnung genug sein.

Foto: DDP/Norbert Millauer, Screenshot/SMWA

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

NEU

Diebe rauben Goldhändler aus! Fuhr Profiboxer-Schützling das Fluchtauto?

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

NEU

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

NEU

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

NEU

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

NEU

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

NEU

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

4.915

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

5.551

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

3.857

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

5.715

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

3.639

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

7.658

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

6.504
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

2.193

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

3.141

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

16.673

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

24.361

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.821

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.085

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

359

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.708

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

23.279

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

16.873

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

3.171

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.746

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

9.386

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

11.923

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.972

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

15.341

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.854

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

6.277

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.384

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.492

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

5.601

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.531

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.704

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.314

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.968

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.872

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

44.556