Ein Marder hat dieses Auto auf dem Gewissen

Der Renault brannte völlig aus.
Der Renault brannte völlig aus.

Von Marko Förster

Dohna - Am frühen Freitagmorgen brannte auf der B172a bei Dohna ein Renault komplett aus. Offenbar war ein Marder schuld an dem Feuer.

Gegen 5.35 Uhr war ein Renault Megane-Fahrer (33) mit seiner Arbeitskollegin auf der B 172a von Pirna-Copitz Richtung Dohna unterwegs. Dabei fiel dem Fahrer auf, dass er sein Auto nicht richtig steuern konnte: "Ich hörte etwas schleifen, auch gab der Renault nicht mehr richtig Gas".

Auch beim Bremsen reagierte das 2007 gebaute Fahrzeug anders als gewohnt. Als dann das Auto anfing zu qualmen, stoppte er seinen Wagen auf dem Standstreifen. Im Nu stand auch schon der Motorraum in Flammen.

Der junge Mann und seine Beifahrerin sprangen aus dem Auto. Und dann schlüpfte da auch ein ungebetener Gast aus dem Motorraum: ein Marder.

Der Wagen stand kurze Zeit später in Flammen. Trotz das die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten da war, brannte der Renault komplett aus.

Die B 172a Richtung Dohna zeitweise gesperrt. Die Polizei sperrte die rechte Fahrspur. Die Straßenmeisterei nahm die beschädigte Straße in Augenschein. Von dem flüchtigen Marder fehlt jede Spur...

Der Brand wurde mit Schaum gelöscht, zu retten war aber nichts.
Der Brand wurde mit Schaum gelöscht, zu retten war aber nichts.
Der ADAC schleppte das ausgebrannte Wrack ab.
Der ADAC schleppte das ausgebrannte Wrack ab.

Fotos: Marko Förster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0