Schwerer Verkehrsunfall: Vollsperrung der Autobahn 5
563
Zehn Meter hohe Tanne kracht auf Weihnachtsmarkt
8.045
Die traurige Wahrheit über dieses Porno-Sternchen (†23)
7.864
Junger Mann entführt und mit Folter bedroht
2.090
20

Dieses Glas reinigt sich von selbst!

Wie praktisch: Dieses Glas kann sich von selbst reinigen! Wie das funktioniert erfährst Du hier im ARTIKEL















Starker Witterung ausgesetzte Glasfassaden moderner
Bürokomplexe sind oftmals schon mit den nano-beschichteten
Hightech-Funktionsgläsern ausgestattet.
Starker Witterung ausgesetzte Glasfassaden moderner Bürokomplexe sind oftmals schon mit den nano-beschichteten Hightech-Funktionsgläsern ausgestattet.

Deutschland - Seit 2002 gibt es sie schon: Gläser, deren Oberflächen so beschichtet sind, dass Wasser und Schmutzpartikel an ihr abperlen.

Voraussetzung dafür etwa ist, dass die Oberflächenspannung des Glases so herabgesetzt wird, dass sich Tropfen erst gar nicht bilden, und Wasser wie ein Film ablaufen kann. Um solche Aktivreinigungs-Effekte zu erzielen, finden unterschiedliche Verfahren in der modernen Glasproduzierenden und -verarbeiteten Industrie Anwendung.

Regen und Sonne übernehmen den Job

Verantwortlich für die selbstreinigenden Effekte sind spezielle Funktions-Beschichtungen aus Titandioxid, die unter Einfluss des UV-Licht organischen Schmutz zu lösen im Stande sind.

Grundlage diverser neuartiger Beschichtungen von Flachgläsern war durch neuartige Fertigungstechniken erst möglich geworden, die etwa ein Berühren der Glasscheiben-Oberflächen beim Beschichtungsvorgang verhindern helfen.

So hat eine patentierte Luftkissentechnologie seit 1996 maßgeblich mit dazu beigetragen, dass hochwertige Beschichtungen beim Vorspannprozess nicht nur geschont bleiben, sondern keine zusätzlichen Wartezeiten bei einer Produktionsumstellung von unbeschichteten auf beschichtete Gläser entstehen – eine Grundlage dafür, dass sich ein Glassortenwechsel unterbrechungsfrei vollziehen kann.

Vor dem Hintergrund führen moderne Fertigungsverfahren wie die erwähnte Technologie nicht nur zu Rentabilitätssprüngen hinsichtlich gleichbleibender Taktzeiten, sondern auch zu:

  • geringerem Personalaufwand
  • verkürzten Heizzeiten und
  • einem Aufrechterhalten der Heizzonen, selbst bei Glasbruch















Ein Einsatz von veredelten
Verbundgläsern kann sich trotz höherer Anschaffungskosten an der Wetterseite
von Häusern auf Dauer auszahlen.
Ein Einsatz von veredelten Verbundgläsern kann sich trotz höherer Anschaffungskosten an der Wetterseite von Häusern auf Dauer auszahlen.

Andere industrielle Fertigungsinnovationen in Kombination mit den erwähnten freiwerdenden Ressourcen wiederum haben einen festen, dauerhaften Verbund von Funktionsmaterialien mit Glas nicht nur erst ermöglicht, sondern seine Realisierung auch in hohen Stückzahlen wirtschaftlich rentabel gemacht.

So werden Gläser von Türen, Fenster, Wintergärten und Fassaden, aber etwa auch Glas-Duschabtrennungen im Bad zunehmend hochwertig beschichtet. Gewünschtes Resultat ist eine herabgesetzte Oberflächenspannung, die ein Anhaften von Partikeln erschwert.

Allerdings: Damit diese sogenannten „hydrophilen“ Effekte auch wirklich zum Tragen kommen, müssen die Verbundflächen regelmäßig Witterungsfaktoren wie Sonnen- und Regeneinwirkung ausgesetzt sein.

Daher kommt die Technik bisher vor allem an den Glas-Fassaden großer Bürogebäude zum Tragen, die der Witterung extrem ausgesetzt sind.

Dabei übernimmt die UV-Strahlung das Zersetzen der organischen Verunreinigungen, indem eine chemische Reaktion in Gang gesetzt wird, welche einerseits die Schmutzpartikel abbaut, und andererseits dabei aktiven Sauerstoff freisetzt.

Das Wirkprinzip: Auf die Glasoberfläche auftreffendes Wasser breitet sich durch die wasseranziehende Wirkung der Titandioxid-Beschichtung schnell in Form eines gleichmäßigen Wasserfilms aus. Dieser transportiert dann – bedingt durch die Schwerkraft - als ablaufendes Wasser die Schmutzreste rückstandsfrei gleich mit nach unten.

Als Resultat verbleiben nach dem Trocknungsprozess demnach keine Partikelreste auf dem Fenster, weil das Wasser nicht - wie das etwa auf unbehandeltem Fensterglas der Fall ist - in Tropfen verdunstet.

Zudem sorgt die Filmbildung dafür, dass selbst bei regnerischem Wetter die Durchsicht weitgehend ungetrübt bleibt.

Neben öffentlichen Gebäuden und Bürokomplexen setzen sich die Verbundgläser allmählich auch in Privathäusern durch – hier vor allem bei Dachfenstern, die starker Witterung ausgesetzt sind und über einen Neigungswinkel von mindestens rund zehn Grad verfügen. Denn nur so ist gewährleistet, dass das Regenwasser auch tatsächlich zügig ablaufen kann.

Der Nachteil: Preislich liegen solche Fenster mit im Nanobereich beschichteten Gläsern etwa 15 bis 20 Prozent über dem eines eingebauten Fensters mit herkömmlichem Wärmedämmglas.

Zudem muss beim Einbau der nötigen Dichtungen und Dichtstoffen wie auch bei der Pflege mit entsprechenden Reinigungsmitteln darauf geachtet werden, dass kein Silikon an die Scheiben-Oberfläche gerät. Denn dann kann sich das Wasser nicht mehr zu einem Film ausbreiten, was die selbstreinigende Funktion des sogenannten „photokatalytischen“ Glases stört.

So beeinträchtigt etwa Silikon-Öl die Titanoxidbeschichtung der Fensterscheibe maßgeblich. Geeignet sind hingegen Nassversiegelungsstoffe, Trockenverglasungssysteme oder auch Klebebänder statt den üblichen Silikon-Dichtungen.

Die Schutzwirkung gegen Schmutzanhaftungen ist auch dann beeinträchtigt, wenn die Glas-Oberfläche bei anhaltend regenarmer Witterung zu lange trocken bleiben. Allerdings kann hier jedoch durch bloßes Abspritzen mit einem Wasserschlauch sofortige Abhilfe geschaffen werden.

Der Natur abgeschaut: Lotus-Beschichtungen
















Die besonders wasser- und
schmutzabweisende Oberflächenstruktur der Lotusblätter hat Pate bei der
Entwicklung industrieller Veredelungstechnik von Oberflächen gestanden.
Die besonders wasser- und schmutzabweisende Oberflächenstruktur der Lotusblätter hat Pate bei der Entwicklung industrieller Veredelungstechnik von Oberflächen gestanden.

Eine andere Fertigungstechnik ist der Natur nachgeahmt: So hatte der Bonner Botaniker Wilhelm Barthlott auf der Oberflächenstruktur des Lotusblattes mikroskopisch kleine wasserabweisende Wachsspitzen entdeckt, die für die charakteristisch unebene Struktur verantwortlich sind.

Das Wirkprinzip: Trifft Wasser auf das Lotusblatt auf, perlt es auf Grund der Wachsspitzen ab anstatt es zu benetzen. Beim Abperlen nehmen die Wassertropfen dann zusätzlich noch Schmutzpartikel auf und säubern so die Oberfläche.

So werden bei beschichteten Gläsern im Gegensatz zu selbstreinigenden Ausführungen werkseitig oder nachträglich Flüssigkeiten mit besonderen Eigenschaften auf die Gläser aufgetragen, die deren Oberflächenspannung erhöhen.

Solche Schichtsysteme arbeiten demnach mit Veredelungstechniken nach dem Vorbild der Lotusblume, dem sogenannten Lotuseffekt. Dabei wird die Oberfläche dadurch modifiziert, indem in speziellen chemischen Prozessen hydrophobe (wasserabweisende) wie schmutzabweisenden Eigenschaften getreu des Natur-Vorbilds auf eine Glasoberfläche übertragen werden.

Im Gegensatz zur Oberflächenbeschichtung bei den selbstreinigenden Gläsern finden bei Lotuseffekt-Anwendungen jedoch keine Einbrennprozesse, sondern Schichtaufträge mit Materialien statt, die oft auch in Reinigungsmitteln zum Einsatz kommen. Sie sorgen für kurzzeitige Reduktion der Oberflächenspannung und zu Abperl-Effekten der Wassertropfen.

Ist eine zusätzliche, schmutzabweisende Wirkung erwünscht, sind eher Nanobeschichtungen von Vorteil, bei denen die Mikro-Teilchen eine raue Oberfläche unter Spannung bilden. Auf ihr bleiben neben Wasser auch Schmutzteilchen schwerer haften, da die zur Verfügung stehende Kontaktfläche durch besondere, mikroskopisch kleine Strukturen vermindert ist.

Der Effekt: Trifft Wasser auf das Glas, bilden sich sofort Tropfen, die beim Abperlen den Schmutz abwaschen.

Der Nachteil: Zwar beschleunigt sich durch wasserabweisendes Glas der Trocknungsprozess der Fensterscheibe, wodurch sich etwa weitaus weniger Kalk absetzt.

Allerdings wird diese Art von Beschichtung von UV-Strahlung angegriffen und wird unter Lichteinwirkung wie auch nach häufigerem Reinigen mit handelsüblichen Glasreinigern mit der Zeit wirkungslos. Ein Neu-Auftrag wird dann unumgänglich, wenn die Wirkung aufrechterhalten werden soll.

Fotos: pixabay©Michael Gaida (CC0 1.0), pixabay©monikaferen (CC0 1.0)

Horror! Mädchen entdeckt verstorbenen Großvater in Freizeitpark
10.302
Frau muss Pipi - 15.000 Euro Schaden
10.894
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
96.237
Anzeige
"Alles Schwuchteln!" Zwickauer Frick entgleist beim 1:1 gegen Halle
5.287
+++ Chaos in ganz Deutschland! Flugverkehr auch betroffen +++
13.513
Update
Inka hat neue Pläne - Schluss mit "Bauer sucht Frau"?
5.184
Schock! Dreijähriger im Leipziger Hauptbahnhof verschwunden
10.816
Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.
19.802
Anzeige
33-Jähriger besucht seine Verwandten und zerstört die komplette Wohnung
1.398
Grausam! Mann schläft im Auto ein und verbrennt
3.120
Krankenhaus-Horror! Narkosen teils wirkungslos
2.474
Ist "Schwiegertochter gesucht"-Kult-Star Beate frisch verliebt?
1.779
Profi-Schiedsrichter outet sich: "Ja, ich bin schwul – na und?"
2.955
Hier könnt Ihr Eure Handys segnen lassen
351
Wegen Eisbären-Baby: PETA ätzt gegen Berliner Tierpark
2.474
"Besser früh als nie": Anna-Maria bereitet sich auf die Geburt vor
1.900
Mitten auf dem Weihnachtsmarkt: Männer gehen auf Polizisten los
6.473
Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei
1.573
Wo sieht man sonst schon mal 1100 Nikoläuse beim Joggen?
323
Jugendlicher steigt aus Straßenbahn und wird von Auto erfasst
2.083
Neues Herz für ESC-Sieger Salvador Sobral
1.440
Junge (13) bleibt mit Bein in Bus stecken, dann fährt dieser los
2.138
Drei Verletzte! Besoffener kracht in Polizeiwagen
5.183
47-Jähriger spuckt auf Essen von Fast-Food-Kunden und zeigt dann den Hitlergruß
3.485
Schweres Busunglück: Zwei Tote und 38 Verletzte!
4.455
Völlig zugedröhnt! Polizei greift Teenies mit Drogen und Dolch auf
2.300
Während Opa bei sterbender Oma ist, schleicht der beste Freund in seine Wohnung
19.097
300 Tage Haft: So geht es Deniz Yücel wirklich
873
Messerstiche in den Oberkörper! Streit unter Bauarbeitern eskaliert
2.113
Messer-Attacke! Wachmann am Busbahnhof schwer verletzt
2.081
Frau rastet wegen fehlendem Schampus aus: Flieger muss zwischenlanden
1.806
Aus der Traum! Hier tröstet Denise Temlitz ihren Pascal
2.591
110 Fälle! Flüchtlingshelfer beklagen Misshandlungen
11.641
Unfassbar! Für dieses geile Rennen feiert die Biathlon-Welt Michael Rösch
8.181
Vermummte Schläger gehen auf Jugendliche los
7.411
Schicksalsschlag vor Augsburg-Spiel! Dardais Vater ist tot
553
Randale bei Abi-Party: Tritte, Schläge, Festnahmen
2.136
Weil keiner einen Führerschein hat: Feuerwehr kann nicht zu Einsatz ausrücken
20.177
Trainer-Hammer beim BVB! Bosz weg, Stöger übernimmt
2.216
"Bob der Baumeister" wird aus TV verbannt, weil er ein Mann ist
11.808
Menschenrechtspreis geht an chinesischen Häftling
463
Völlig betrunken: Mann bricht in eigenes Haus ein
981
Drei Asylbewerber vergewaltigen 15-Jährige und behaupten, sie hätte sie verführt
24.309
Autofahrer sucht Frau gezielt aus, um sie zu töten
3.814
Zoff bei Youtube-Star Katja Krasavice und Nackt-BFF Mia?
6.402
Mann wird festgenommen, dann stirbt er
3.348
37-Jähriger legt Schweinefleisch vor Moschee und wandert 15 Jahre in den Knast
6.578
Eltern gehen auf Konzert und lassen Kind (5) im eiskalten Auto zurück
85.017
Heftiger Crash auf Kreuzung: neun Verletzte
2.960
Männer klettern auf Lokomotive und sterben nach Stromschlag
4.030
16-Jähriger tötet kleine Schwester und Mutter mit Pizzaschneider
14.156
Nächster Fast-Food-Import: US-Kette Denny's kommt nach Deutschland!
4.229
Sexparty gestürmt: Polizisten kommen genau im richtigen Moment
18.247
Terror-Opfer sollen bessere Hilfe bekommen
707
Im Flugzeug: Mann bespritzt Passagierin mit Sperma
16.485