Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.038
Anzeige
3.579

Hilferuf eines Vaters aus Aleppo rührt Millionen zu Tränen

Dieses Video geht tief unter die Haut! Es braucht nur wenige Worte, um die Situation für die verbliebenen Menschen in Aleppo zu begreifen.
Abdulkafi Alhamdo, ein Lehrer aus Aleppo, bewegt Millionen mit seinen Worten auf FAcebook.
Abdulkafi Alhamdo, ein Lehrer aus Aleppo, bewegt Millionen mit seinen Worten auf FAcebook.

Aleppo - Dieses Video geht tief unter die Haut! Es braucht nur wenige Worte, um die Situation für die verbliebenen Menschen in Aleppo zu begreifen.

Ein Lehrer stellte vor wenigen Tagen dieses berührende Video auf Facebook. Seither wurde es schon über 24 Millionen Mal angeschaut.

Abdulkafi Alhamdo (Lehrer in Aleppo) sagte das Folgende:

"Assads Militär ist ungefähr 300 Meter entfernt.
Kein Ort mehr da, wo man hinkönnte.
Es sind die letzte Tage.
Ich hoffe wirklich, Ihr könnt irgendetwas tun für die Menschen von Aleppo.
Für meine Tochter,
Für andere Kinder.

Ich hoffe, Ihr könnt etwas tun,
um das zu erwartenden Massaker zu stoppen.
Ich glaube nicht mehr an die Vereinten Nationen,
nicht mehr an die internationale Gemeinschaft.

Ich glaube auch nicht, dass all sie unzufrieden sind mit dem, was hier passiert.
Sie sind zufrieden ("satisfied"), dass wir ermordet werden.
Russland möchte nicht, dass wir hier lebend rauskommen.
Sie wollen uns tot sehen.
Assad ebenso.

Gestern gab es unzählige Feiern auf der anderen Seite von Aleppo.
Sie feierten auf unseren Leichen.
Das ist in Ordnung, so ist das Leben.
Aber am Ende wissen wir alle (tiefes Seufzen).

Wir waren freie Menschen.
Wir wollten Freiheit.
Wir wollten nichts als Freiheit.
Ich hoffe, Ihr erinnert Euch (einst) an uns!
Ich weiß es nicht... Danke sehr..."

Ratspräsident Donald Tusk.
Ratspräsident Donald Tusk.

"Aleppo ist inzwischen ein Synonym für Hölle", sagte der scheidende UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bei seiner letzten Pressekonferenz am Freitag in New York über den Konflikt in Syrien und die Situation in der umkämpften Stadt Aleppo.

Angesichts der Kriegsgräuel will die EU alle verfügbaren diplomatischen Kanäle nutzen, um die Not der Menschen zu lindern. "Uns ist das Leiden nicht egal", sagte Ratspräsident Donald Tusk. Ziel seien humanitäre Korridore in das zerstörte Ost-Aleppo, freier Zugang für Helfer und eine Evakuierung unter internationaler Aufsicht.

Tusk gestand allerdings ein, dass "wir nicht so effektiv sind, wie wir es gerne wären". Er hatte den Bürgermeister von Ost-Aleppo zum Gipfel geladen, um "die Stimme der Menschen von Aleppo zu hören, zumindest auf diese symbolische Weise". Merkel nannte dessen Bericht sehr deprimierend.

Im Dauerstreit über die EU-Asylpolitik kamen die Staats- und Regierungschefs kaum voran. Tusk räumte ein: "Wir wissen, dass noch mehr zu tun ist."

Merkel hatte schon zu Beginn klargestellt, dass sie verstärkt auf den Kampf gegen Menschenschlepper und gegen die Fluchtursachen setzt. Die Debatte soll nach Tusks Worten beim informellen EU-Gipfel auf Malta im Februar fortgesetzt werden.

Fotos: Screenshot/Facebook, Imago

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

NEU

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

NEU

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

2.661

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

4.034

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.697
Anzeige

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.824

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

6.491

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.700
Anzeige

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.837

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

7.568

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

3.493

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.018

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

792

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.414

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

1.982

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

346

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

3.654

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.078

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.051

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.786

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.556

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.477

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.300

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.504

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.801

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.315

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

663

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.032

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.556

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

8.580

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.795

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.379

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.794

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.478

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.324

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.870

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.425

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

12.122

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

10.109

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

944

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.281
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.795