Dieter Bohlen löst nach Flaschenpost-Fund Candystorm aus

Hamburg/Nürnberg - Der Briefkasten eines Jungen in Bayern quillt seit Tagen über. Dafür ist Dieter Bohlen (65) verantwortlich.

Dieter Bohlen hat seine Fans zu einer rührenden Aktion aufgerufen.
Dieter Bohlen hat seine Fans zu einer rührenden Aktion aufgerufen.  © dpa/Henning Kaiser

Der Poptitan aus Tötensen bei Hamburg rief seine Fans vor mehr als einer Woche dazu auf, Postkarten zu schreiben und sie taten es.

Auslöser war eine Flaschenpost, die Bohlen im Mittelmeer vor seiner zweiten Heimat Mallorca fand.

Darin befand sich der herzergreifende Brief von Max aus Igensdorf bei Nürnberg.

Der inzwischen sechs Jahre alte Junge schrieb, dass er seinen vor Kurzem an einer Blutvergiftung gestorbenen kleinen Bruder Paul (†2) schrecklich vermisse und sich sehr freuen würde, wenn der Finder der Flaschenpost ihm eine Postkarte schicken würde.

Offenbar war Dieter Bohlen davon so gerührt, dass er seine 1,2 Millionen Instagram-Fans aufrief, an Max zu schreiben.

Im Briefkasten der Familie sind seitdem etwa 190 Zuschriften gelandet, berichtet Nordbayern.de.

Das meiste sind Postkarten, aber auch Briefe und Pakete haben Max erreicht. Sogar aus Norwegen und der Schweiz haben Bohlen-Fans geschrieben.

Fans schicken auch Gutschein und Kinderbuch

Dieter Bohlen hat in seiner Instagram-Story die gefundene Flaschenpost gezeigt.
Dieter Bohlen hat in seiner Instagram-Story die gefundene Flaschenpost gezeigt.

Das meiste sind aufmunternde Worte, aber auch ein Eisdielengutschein, eine Einladung auf einen Erlebnisbauernhof, ein Heliumballon, selbstgemalte Bilder, Collagen und ein Kinderbuch mit Widmung der Autorin bekam der Sechsjährige zugeschickt.

Max und seine Familie sind gerührt von so viel Anteilnahme.

"Es ist schon bewundernswert, dass sich die Leute für jemanden Zeit nehmen, den sie eigentlich gar nicht kennen", zitiert Nordbayern.de Max' Mutter.

Der Sechsjährige freut sich auf weitere Post und hofft, dass es so viele Karten werden, um darin baden zu können.

Max sehe die Karten als Zeichen seines verstorbenen Bruders. Denn an Pauls Beerdigung seien 450 Grußkarten mit Botschaften und gemalten Kinderbildern für ihn an Ballons in den Himmel aufgestiegen.

Ob genau so viele Karten nun zurückkommen? Von Dieter Bohlen ist zwar noch keine angekommen, das muss aber nichts heißen, da Post aus Mallorca manchmal etwas länger braucht.

Sicher ist: Mit dieser Aktion hat der Poptitan gezeigt, dass er trotz der von DSDS bekannten Pöbeleien das Herz am rechten Fleck und das Gegenteil eines Shitstorms, einen sogenannten Candystorm, ausgelöst hat.

An diese Adresse können die Postkarten geschickt werden.
An diese Adresse können die Postkarten geschickt werden.  © Screenshot Instagram/dieterbohlen

Titelfoto: Screenshot/Instagram/DieterBohlen, dpa/Henning Kai

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0