Dieter Bohlen muss zum Arzt: Fans empört, was dann passiert

Tötensen - Bei seiner Tagesschau auf Instagram motiviert Dieter Bohlen (65) seine Fans vor allem, ein gesünderes Leben zu führen. Er gibt Tipps zu Ernährung oder Sport und versprüht dabei seine positive Einstellung zum Leben.

Dieter Bohlen zeigt sich mittlerweile nicht mehr nur um TV, sondern auch immer mehr in den Sozialen Medien.
Dieter Bohlen zeigt sich mittlerweile nicht mehr nur um TV, sondern auch immer mehr in den Sozialen Medien.  © DPA

Aktuell können die Follower den Pop-Titan auch bei einem Arztbesuch begleiten, vor dem er offenbar auch großen Respekt hatte. "Horror, nichts für schwache Nerven", lautet Dieters Kommentar zu dem kurzen selbstgedrehten Video, in dem er sich impfen lässt.

"Ich bin gerade unterwegs, um etwas für meine Gesundheit zu machen", so Dieter darin. "Ich finde meinen Impfpass nicht mehr und weiß gar nicht, ob ich gegen Masern geimpft bin."

Sicherheitshalber lasse er sich nun lieber noch eine Spritze verpassen. "Ich kann Euch das nur empfehlen", betont der Entertainer. Er sei ein absoluter Befürworter von Impfungen. "Die wollen uns alle helfen, und dann soll man das auch machen", so der 65-Jährige.

Seine Follower sehen das aber zum Teil anders. "Na, da staune ich, dass du deinen Körper absichtlich schädigst und hoffe nur, dass du danach entgiftest und die Giftstoffe ausleitest", lautet ein Kommentar auf den Impf-Aufruf. Dieter Bohlen ist da anderer Meinung.

"Ich möchte nicht, dass hier wieder Krankheiten ausbrechen, die eigentlich ausgerottet waren", erklärt er noch einmal selbst in einem Kommentar.

Erst hält Dieter die Spritze in die Kamera, dann bekommt er den Impfstoff in den Arm.
Erst hält Dieter die Spritze in die Kamera, dann bekommt er den Impfstoff in den Arm.  © Screenshot Instagram/dieterbohlen

"Impfung an sich ist gut.....wenn du aber weißt was im Impfstoff noch alles drinne ist....", lautet ein weiterer kritischer Standpunkt. Aber es gibt auch deutliche Impf-Befürworter: "Absolut richtige Einstellung!!! Arbeite in einer Kita und kann mich leider immer nur gegen Impfgegner aufregen!", hält ein Follower dagegen.

Doch damit nicht genug: Auch über die Art und Weise der durchgeführten Impfung gibt es vonseiten der Fans so einiges zu meckern. "Kein Wunder, dass es weh getan hat. Falsche Stelle und Muskel angespannt", schreibt eine Zuschauerin. "Dieter, der Arm muss locker hängen dann tut es auch nicht so weh", kommentiert ein anderer. Dieter Bohlen nimmt's mit Humor: "Ich besteh ja nur aus Muskeln", kontert er.

Auch, dass Dieter nun möglicherweise doppelt geimpft wurde, regt zu Diskussionen an. "Hey Dieter in einer Blutabnahme können die Ärzte anhand von bestimmten Laborwerten feststellen, welche Wirkstoffe von welchem Impfstoff noch in deinem Kreislauf sind. So erfahren die Ärzte auch welche Impfungen du wirklich brauchst", weiß eine Followerin.

So ein Glück, dass Dieter Bohlen immer auf seine bestens informierte Community zählen kann.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0