TSG Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp erhält Ehrenpreis für soziales Engagement

Rust - Der aus der Rhein-Neckar-Region stammende Unternehmer und Mäzen Dietmar Hopp (78) erhält für gesellschaftliches Engagement in seiner Heimat einen Radio Regenbogen Award.

Der Radio Regenbogen Award gehört laut dem Sender zu den bedeutendsten Medien- und Musikpreisen in Deutschland.
Der Radio Regenbogen Award gehört laut dem Sender zu den bedeutendsten Medien- und Musikpreisen in Deutschland.  © DPA

Hopp habe mit seiner Stiftung seit deren Gründung 1995 mehr als 720 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet, teilte der private Radiosender am Montag in Rust bei Freiburg mit. Er sei somit "einer der großzügigsten Spender der Welt".

Der Großteil der Spenden ging demnach ins Rhein-Neckar-Gebiet. Hopp bekomme hierfür den undotierten "Ehren-Award". Dieser werde ihm am kommenden Freitag in Rust durch EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) übergeben.

Die Radio Regenbogen Awards werden im Europa-Park in Rust verliehen. Hopp, Mitgründer des Softwareunternehmens SAP mit Sitz in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis), ist laut dem Sender mit Sitz in Mannheim einer von 14 Preisträgern, die in dem Jahr ausgezeichnet werden.

Preise gehen unter anderem auch an den Sänger Rea Garvey (TAG24 berichtete), den Fernsehmoderator Johannes B. Kerner, die Sängerin Namika und die Komikerin Carolin Kebekus.

Dietmar Hopp stammt aus Hoffenheim, heute ein Stadtteil von Sinsheim. Dort unterstützt er den Fußball-Erstligisten TSG 1899 Hoffenheim sowie mehrere soziale Projekte.

Dietmar Hopp (78) ist Mitgründer von SAP und Mäzen des Fussball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim.
Dietmar Hopp (78) ist Mitgründer von SAP und Mäzen des Fussball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim.  © DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0