Reizgas-Attacke auf Mutter und Sohn! Kaum zu glauben, wo sich Täter vor der Polizei versteckt

Dietzenbach - Ein Mann hat am Donnerstag seine von ihm getrennt lebende Frau und das gemeinsame Kind in einem Treppenhaus mit Reizgas besprüht.

Die Opfer mussten ins Krankenhaus transportiert werden (Symbolfoto).
Die Opfer mussten ins Krankenhaus transportiert werden (Symbolfoto).  © KeutzTVNews/Skander Essadi

Die Mutter und der Junge im Grundschulalter sowie ein Begleiter seien zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei in Offenbach mit.

Der 55-jährige Täter floh nach seiner Pfefferspray-Attacke aus dem Haus und versteckte sich laut Polizei "offensichtlich" nahe dem Dietzenbacher Ärzte- und Geschäftshaus im Gebüsch.

Er wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Eine Menschentraube steht vor dem Ärzte- und Geschäftshaus.
Eine Menschentraube steht vor dem Ärzte- und Geschäftshaus.  © KeutzTVNews/Skander Essadi

Titelfoto: KeutzTVNews/Skander Essadi

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0