Krebs-Schock! Ministerpräsident Sellering tritt zurück

Top

Jetzt wird's schmutzig! Trump schlägt nach Merkel-Kritik bei Twitter zurück

Top

Wie im Horrorfilm: Fledermäuse überfallen Menschen nachts im Schlaf

Top

Aus besiegelt! Pokalsieger Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

Top
364

Hannes Hegen†. Der Vater der Digedags ist tot

Berlin/Dresden - Traurige Nachricht für alle Fans der Digedags. Der Vater des beliebtesten DDR-Comics, Hannes Hegen, ist gestorben.
Hannes Hegen verstarb im Alter von 89 Jahren.
Hannes Hegen verstarb im Alter von 89 Jahren.

Von Heiko Nemitz und Jörg Schulz

Berlin/dresden - "Bleibt uns ja vom Halse, der Sultan hat schon genug Steuern von uns bekommen", so begann 1955 das erste Digedags Heft. Es war vom Start an begehrt und sofort Mangelware und Sammlerstück!

Nun ist Johannes Hegenbarth alias Hannes Hegen ist tot. Wie erst jetzt bekannt wurde, starb der Schöpfer der Comic-Zeitschrift "Mosaik" am Sonnabend im Alter von 89 Jahren in Berlin.

Das teilte der Lehmstedt-Verlag mit. Der "Mosaik"-Erfinder ließ seine Figuren Reisen in die ferne Welt machen - auf humorvolle Art, was besonders DDR-Bürger schätzten.

Die drei kleinen Helden Dig, Dag und Digedag durften nach Amerika und in den Orient. Die Leser - Kinder und Erwachsene in der DDR - nicht.

Hannes Hegen starb bereits am 8. November, wie der Verleger Mark Lehmstedt am Donnerstag in Leipzig mitteilte.

Hegen habe zuletzt seit einem schweren Sturz in einem Pflegeheim gelebt.

Von 1948 bis 1951 hatte Johannes Hegenbarth - so der richtige Name des Comic-Schöpfers - an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst studiert.

Die drei belibten Comic-Helden der Mosaik-Hefte aus Hegens Hand.
Die drei belibten Comic-Helden der Mosaik-Hefte aus Hegens Hand.

Nebenher fertigte er für die satirische Zeitschrift "Frischer Wind", aus dem der "Eulenspiegel" hervorging, Hunderte Karikaturen. 1955 gründete er schließlich unter seinem Künstlernamen Hannes Hegen die Zeitschrift "Das Mosaik".

Das erste Heft erschien am 23. Dezember 1955 und war (wie in der Folge immer) sofort vergriffen. Denn: Hegens drei pfiffige Helden verbreiten keine sozialistische Propaganda, sondern führen den Leser rund um die Welt und in die unterschiedlichsten Zeitepochen.

"Mit zunächst zwei, später mehr als zehn Mitarbeitern schuf er in seinem Atelier in Berlin-Karlshorst die bedeutendsten Comic-Serien der DDR", berichtete Lehmstedt. "Obwohl die Auflage mehr als 600.000 Stück betrug, konnte die Nachfrage nie befriedigt werden."

Nach 20 Jahren kam es aber zum Bruch mit dem FDJ-Verlag Junge Welt in Berlin. Hegen hörte 1975 auf und zog sich ins Privatleben zurück. Mit Ausgabe 223 war die Reise der Digedags zu Ende. Sie wurden von den Abrafaxen abgelöst.

Machen auch als Spielzeug eine gute Figur - Dig, Dag und Digedag.
Machen auch als Spielzeug eine gute Figur - Dig, Dag und Digedag.

Hegen, der ein Stück DDR-Geschichte mitgeschrieben hat, lebte zurückgezogen und mied die Öffentlichkeit. Vor zwei Jahren besuchte er aber eine große "Digedags"-Schau im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

Diesem hatte er 2009 sein Archiv übergeben. Tausende Zeichnungen, Skizzen und Entwürfe wurden dort seither aufbereitet. Vom großen Erfolg der Schau - sie lockte mehr als 70.000 Besucher an - zeigte sich Hegenbarth damals überrascht: "Ich hätte nicht vermutet, dass es einen so großen Zuspruch gibt."

Das Ende der Digedags hat er bis zum Schluss nie ganz verwunden. "Natürlich schmerzt es mich, wenn Nachahmer das Konzept übernehmen und in ähnlicher Weise weitererfinden", sagte er in Leipzig.

Das "Mosaik" mit den Abfrafaxen gibt es bis heute. "Was soll ich dazu sagen?" meinte Hegen. Bei seinem Abschied vom "Mosaik" 1975 hätten noch zahlreiche Pläne für weitere Abenteuer in der Schublade gelegen.

Nach 1990 erlebten die alten Hefte mit Nachdrucken, Buchausgaben und Sammlereditionen eine Renaissance.

Der öffentlichkeitsscheue Hegenbarth hatte zuletzt Ende September die Eröffnung der bis März laufenden Mosaik-Sonderausstellung im Verkehrsmuseum Dresden besucht.

Die Schauspielerin Wolke Hegenbarth (34), die u.a. 2008 den Dresdner SemperOpernball moderierte, ist übrigens eine Verwandte von Hannes Hegen.

Das Dresdner Verkehrsmuseum präsentiert bis zum 1. März 2015 eine neue Sonderausstellung zu den Digedags.

Sie dokumentiert die Anfänge der DDR-Comiczeitschrift "Mosaik" und das scheinbar plötzliche Ende der Digedags. Zu sehen sind rund 750 Objekte, darunter 250 Originalzeichnungen, Entwürfe, Vorlagen und Modelle.

Fotos: Petra Hornig, dpa; dapd; Montage: MOPO24

Wer so einen Euroschein hat, kann richtig Kohle machen

Neu

Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst!

Neu

Aus Frust: Flüchtlinge sollen eigene Unterkunft angezündet haben

Neu

Leichenfund! 73-Jähriger liegt tot im Gartenteich

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

9.259
Anzeige

Vater sucht Kleid für autistische Tochter! So reagiert der Hersteller

Neu

Selbstironie? Gomez singt "Mario Gomez ist ein Hur******!"

Neu

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.318
Anzeige

In Torte! Sylvie Meis versteckt Botschaft für ihren Ex

Neu

Ihre Freunde mussten hilflos zusehen: 15-Jährige im Eisbach ertrunken

Neu

Aus Respekt vor Terror-Opfern von Manchester: "Baywatch"-Premiere abgesagt

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

10.080
Anzeige

Terrorverdächtiger bei Razzia in Bayern geschnappt

1.719

Für die Liebe ist es nie zu spät! Sat.1 plant Dating-Show mit Ü60-Singles

171

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

30.638
Anzeige

Sie waren auf dem Schulweg! Mutter mit Tochter und einjährigem Sohn von Auto erfasst

3.053

Krankenhaus zu weit weg: Frau bekommt Baby auf der Autobahn

1.681

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.440
Anzeige

Larissa Marolt steigt bei "Sturm der Liebe" ein - dafür muss ein anderer sterben

2.267

Mindestens sieben Tote bei schlimmer Autobomben-Explosion

1.801

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.613
Anzeige

Bitter! Wolfsburg schnappt sich Brooks von der Hertha

453

Ja, dieses Foto ist echt! Was ist das für ein Monster-Frosch?

11.742

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

26.793
Anzeige

Unglaubliches Video: Baby fängt kurz nach der Geburt an zu laufen

9.786

Hirntod! Musste Siebenjähriger sterben, weil Arzt ihn falsch behandelte?

3.796

Foltermorde in Höxter: Paar hat Ex-Freundin erpresst

2.096
Update

Ausschreitungen bei Relegation: Wolfsburg-Spieler müssen sich in Kabine verstecken

7.314

Unwetter löscht Waldbrand auf ehemaligen Truppen-Übungsplatz

8.785
Update

Krasse Veränderung bei GZSZ-Star Felix von Jascheroff

7.269

Damit diese Schüler besser lernen, greifen die Lehrer zu einem Trick

632

Kraftklub-Sänger kann "unpolitische" Menschen nicht ernstnehmen

2.427

Mann hortet unerlaubt Kriegsmunition. Als die Sonne kommt, fliegt alles in die Luft

5.157

Sie schrie um Hilfe: Anwohner retten Frau aus brennender Wohnung

2.126

Sie hatte sich unter Baum versteckt: Seniorin von Blitz getötet

2.960

Frau überfährt unter Drogen rote Ampel und erfasst fünf Menschen

3.444
Update

65-Jähriger wird vor den Augen seiner Tochter von Laster überrollt

2.884

Skateboard und Parcours: Was geht denn in diesem Jugendknast ab?

1.267

Zurück in die Zukunft: Das ist der Typ mit dem coolen DeLorean aus Dresden

7.010

Wolfsburg gewinnt die Relegation und bleibt in der Bundesliga

1.244

Tierpflegerin von Tiger getötet

8.723

Lebensgefahr! Unbekannte legen 6-Meter-Metallrohr auf Bahngleise

3.297

In Bayern wird öffentliches Vögeln verboten!

8.802

Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen

4.442

Trotz Fehlschuss! Ex-Dynamo Hefele steigt in die Premier League auf

7.329

Halle Berry hat eine Botschaft an die Männer

4.327

Grausam! Hund mit Beton in Fluss versenkt

4.789

Unwetter mit Orkanböen: Mehrere Menschen von Bäumen erschlagen

10.749

Deutsche Rentner lösen Bombenalarm am Flughafen aus

7.205

In letzter Sekunde! Feuerwehr rettet Katze bei 30 Grad vom Dach

5.514

Facebook bricht sein Schweigen: Kritik an Heiko Maas und neuem Gesetz

3.439

Darf er auf Facebook untenrum ohne gezeigt werden?

1.546

Hat ein Lehrer das Playmate nur "aus Versehen" gestalkt?

4.627

Schock-Video! Als Freunde Gewitter filmen, passiert das Gruslige

22.704

Mini-Loveparade im Wald: 61 Techno-Fans mit Hubschrauber aufgespürt

7.110