Panzerfaust-Granate auf Wiese löst Alarm aus

Dillenburg - Der Fund einer Panzerfaust-Granate auf einer Wiese unweit des Dillenburger Schwimmbads löste am Montagnachmittag Alarm aus.

Diese Granate wurde am Montagnachmittag in Dillenburg entdeckt.
Diese Granate wurde am Montagnachmittag in Dillenburg entdeckt.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Ein Zeuge entdeckte das Geschoss auf einem Grundstück zwischen dem Bad und dem stillgelegten Bergwerk "Grube Ypsilanti", wie die Polizei in Mittelhessen am Dienstag mitteilte.

Die Polizei sicherte den Fundort und fotografierte die Granate. Die Bilder aus der Stadt Dillenburg unweit von Gießen wurden an das Hessische Landeskriminalamt geschickt.

Nur wenig späte kam die Antwort: "Die Sprengstoff- und Entschärfungsexperten stuften die Panzerfaust-Granate zweifelsfrei als Übungsgranate ein", wie ein Polizeisprecher sagte.

Woher die unechte Granat stammt, ist für die Polizei noch rätselhaft. Die Ermittlungen hinzu dauern an.

Das ungefährliche Geschoss wurde von den Beamten mit auf die Dienststelle genommen.

Erst am Samstag war bei Bauarbeiten nahe Mörfelden-Walldorf in Südhessen eine echte Granate entdeckt worden. Das Geschoss wurde vom Kampfmittelräumdienst gesprengt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0