Pferde scheuen: Zwei Frauen bei Kutschen-Unfall teils schwer verletzt

Dillenburg - In einem Wald bei Dillenburg-Niederscheld kam es am Mittwochmorgen zu einem verhängnisvollen Kutschen-Unfall.

Das Foto zeigt die verunglückte Kutsche.
Das Foto zeigt die verunglückte Kutsche.  © Polizeipräsidium Mittelhessen

Zwei junge Frauen (17 und 25 Jahre alt) waren am Mittwoch gegen 10.35 Uhr mit einer Kutsche im Wald bei Dillenburg unterwegs, wie die Polizei in Mittelhessen am Donnerstag mitteilte.

Auf dem Waldweg kam ihnen demnach ein Auto entgegen. Der unbekannte Autofahrer stoppt, um das Gespann vorbeifahren zu lassen – dabei geschah das Unglück!

"Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die beiden Pferde scheuten und die Kutscherin die Kontrolle über das Gefährt verlor", schilderte ein Polizeisprecher den Fortgang der Ereignisse.

Die beiden Frauen stürzten demnach von der Kutsche und die Pferde rissen aus. Die Kutsche kam kurz darauf von dem Waldweg ab.

Beide Frauen wurden bei dem Unfall teils schwer verletzt. Bei einer besteht der Verdacht auf einen Unterschenkelbruch. Die zweite Frau klagte nach dem Unglück über Nackenschmerzen. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Kutsche verunglückt im Wald bei Dillenburg: Polizei sucht Autofahrer

Die beiden Pferde zogen sich leichte Verletzungen zu, sie wurden laut Polizei "versorgt und zurück in den Stall transportiert". Die Schäden an der Kutsche sind aktuell noch unklar.

Die Polizei sucht zudem den Autofahrer, der am Mittwoch gegen 10.35 Uhr im Wald bei Dillenburg-Niederscheld auf die Kutsche traf.

Der Fahrer des Wagens gilt als wichtiger Zeuge. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 027719070 erreichbar.

Titelfoto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0