Großeltern verbrennen! Enkel soll Wohnung von Oma und Opa angezündet haben

In dieser Wohnung starben die Eheleute am Samstagmorgen.
In dieser Wohnung starben die Eheleute am Samstagmorgen.  © DPA

Dingelstädt - Eine Brandtragödie erschüttert Thüringen. Am Samstagmorgen starb ein Rentnerpärchen im Eichsfeld. Die Polizei hat bereits einen Tatverdächtigen.

Der 30-jährige Enkel der beiden soll am Samstagmorgen den Brand in der Erdgeschosswohnung des Paares entfacht haben. Da ist sich die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen sicher. Ein Motiv könne man derzeit noch nicht nennen, heißt es aus Ermittlerkreisen.

Fest steht derzeit nur, das man wegen des Verdachtes der schweren Brandstiftung gegen den Mann ermittelt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Mühlhausen mit. Zuvor war der 54-jährige Schwiegersohn der Getöteten in das Visier der Ermittler geraten. Jedoch erhärtete sich der Verdacht nicht. Er wurde wieder freigelassen.

Seit Sonntagnachmittag sitzt der 30-Jährige nun in Untersuchungshaft, weil er seine Großeltern auf dem Gewissen hat.

UPDATE 18.00 Uhr: Der wegen Verdachts auf Brandstiftung festgenommene Enkel des Rentnerpaares bestreitet die Tat. Das teilte die Polizei Nordhausen auf Anfrage mit.

Zudem habe die Obduktion der Leichen keine Hinweise auf Gewalteinwirkung erbracht, sagte eine Polizeisprecherin.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0