"Sturm der Liebe"-Star Gabrielle Scharnitzky erntet Shitstorm nach Chinesin-Rauswurf

Berlin – Das aus Film und Fernsehen bekannte Gesicht setzte eine chinesische Studentin vor die Tür. Die Reaktionen im Internet richten sich gegen sie.

Gabrielle Scharnitzky kündigte einer chinesischen Mieterin.
Gabrielle Scharnitzky kündigte einer chinesischen Mieterin.  © Instagram/Gabrielle Scharnitzky

Erst vor ein paar Tagen äußerte sich die chinesische Botschaft besorgniserregt über die zunehmenden Anfeindungen gegen chinesische Mitbürger. Diese werden von vielen per se mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht. In den sozialen Medien macht deshalb nun auch die Bewegung #JeNeSuisPasUnVirus die Runde.

Gabrielle Scharnitzky, bekannt aus Film und Fernsehen, ist nun ebenfalls in ein großes Fettnäpfchen getreten – und zwar mit Anlauf!

Sie kündigte einer aus China stammenden Mieterin nämlich kurzerhand das Mietverhältnis, weil sie glaubt, diese könne den höchst ansteckenden Erreger von einer Reise mitbringen.

Das Kündigungsschreiben, das BILD vorliegt, beinhalte die Aussage: "Ich möchte nicht, dass du aus China in meine Wohnung zurückkommst und unsere Gesundheit gefährdest, denn der Coronavirus breitet sich schnell aus."

Angeblich hätte die 21-Jährige ihrer Vermieterin zunächst mitgeteilt, ihre Heimatstadt besuchen zu wollen. Scharnitzky habe aber später auch erfahren, dass die Studentin dann doch nicht nach China gereist sei.

Dass die Chinesin sich zudem nicht um die Katze der 63-Jährigen gesorgt habe, obwohl das so vereinbart gewesen sei, war offenbar ein weiterer Kündigungsgrund.

Im Netz muss sich der "Verliebt in Berlin"-Star nun einiges gefallen lassen: "Die war schon bei 'Sturm der Liebe' die Böse, anscheinend im realen Leben auch", schreibt eine Facebook-Nutzerin. Eine andere kommentiert sprachlos: "Also da fehlen einem die Worte!" Auch der Vorwurf des Rassismus ist hin und wieder zu lesen: Das sei Diskriminierung vom Allerfeinsten, regt sich eine Social-Media-Userin auf und ergänzt: "Dagegen würde ich klagen. Ist eine bodenlose Unverschämtheit."

Mehr zum Thema Sturm der Liebe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0