Schul-Ministerin bekräftigt: Keine Burkinis auf Kosten der Steuerzahler Top Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby Neu Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben Neu "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.162 Anzeige
5.683

Rassismus an Uni? Diskriminierungs-Umfrage sorgt für Wirbel

Köln - Eine Umfrage an der Uni Köln sorgt für Wirbel. Nach den Silvestervorfällen am Kölner Hauptbahnhof hatte der Studierendenausschuss eine Befragung gestartet. Noch vor der Auswertung wird klar: Rassismus ist an der Uni weiter verbreitet als gedacht.
Eine Online-Umfrage offenbart rassistische Haltungen einiger Kölner Studenten.
Eine Online-Umfrage offenbart rassistische Haltungen einiger Kölner Studenten.

Köln - Eine Umfrage an der Uni Köln sorgt für Wirbel. Nach den Silvestervorfällen am Kölner Hauptbahnhof hatte der Studierendenausschuss eine Befragung gestartet. Noch vor der Auswertung wird klar: Rassismus ist an der Uni weiter verbreitet als gedacht.

„Ich war erschrocken darüber, welche Antworten wir erhalten haben“, sagte Katharina Letzelter, Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses der Uni Köln, dem „Kölner Stadtanzeiger“.

Zwar sprachen sich die meisten angehenden Akademiker deutlich gegen Diskriminierung und Rassismus aus. Doch rund zehn Prozent der Einträge könne man als rassistisch einordnen.

„Da hegen manche blanken Hass gegen Ausländer, Religionsgruppen, Homosexuelle und Frauen“, sagte Letzelter der Zeitung. Einträge wie „Raus mit den Moslems“ seien keine Seltenheit gewesen.

Knapp 1600 Studenten hatten im Internet den Fragebogen ausgefüllt.
Knapp 1600 Studenten hatten im Internet den Fragebogen ausgefüllt.

Seit Mitte des vergangenen Monats haben 1660 Studenten im Internet den Fragebogen des Astas ausgefüllt. Die Umfrage ist nicht repräsentativ, aber gibt es aus Sicht der Studentenvertreter eine Grundstimmung wider.

So stimmten 36 Prozent der Aussage „Slawinnen sind leicht zu haben“ zu, 25 Prozent „Asiaten sind Streber“ und immerhin zwölf Prozent „Afrikaner können singen und tanzen.“

55 Prozent denken, dass es seit den Ereignissen in der Silvesternacht mehr antimuslimische Ressentiments auf dem Campus gebe. 245 der Befragten gaben an, dass sie rassistische Äußerungen selbst ertragen mussten.

Im April soll die Auswertung der Umfrage abgeschlossen sein. Die Initiatoren der Befragung gehen schon jetzt in die Offensive. Mit selbstgewählten Botschaften auf Gesicht, Körper oder Schildern ließen sich Studenten in der Uni-Mensa ablichten.

Anschließend wurden die Fotos unter den Hashtags #ausnahmslos und #contrageben auf der Facebook-Seite des Astas veröffentlicht.

Fotos: dpa

Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor Neu Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.403 Anzeige Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner Neu Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.476 Anzeige Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf Neu Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt Neu
Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung Neu Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an Neu Wunderkind Laurent (8): Nach dem Abi erfüllte er sich heute einen Traum Neu Extra noch Benzin geklaut: Brandstifter (30) fackelt 6 Autos in 17 Minuten ab! Neu Neue Tarifverhandlungen über Sozialplan bei Neuer Halberg Guss Neu
Zum Heulen: Eltern wollen Baby einen Namen geben, der sofort verboten wird Neu Manipulationsskandal im italienischen Fußball? Neu Besoffener Geisterfahrer rast bald 60 Kilometer über die Autobahn Neu Schönheitswahn: Diese Beauty-OPs hat Bachelor-Jessi schon hinter sich Neu 21-Jähriger schläft auf der Autobahn hinterm Steuer ein Neu Dieses Schlagloch könnte zum Kult-Kunstwerk werden! Neu Hüpfburg überschlägt sich bei starkem Wind: Vier Kinder verletzt Neu Senat ist sich sicher: Wölfe auf dem Weg nach Berlin! Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.242 Anzeige "Scheiß Ausländer!" Teenager (19) tritt Schwangere auf Spielplatz in den Bauch Neu Weil Sophia Thomalla es nicht schafft: Dieses Model löst Helene-Fischer-Wette ein Neu Nach Würge-Attacke auf Studentin: Das wissen wir über den Angreifer Neu Mann will illegal einreisen: Was die Polizei im Körper findet, bringt ihn hinter Gitter 1.484 Männer rätseln: Hat diese Frau das unheimlichste Tinder-Profil? 3.277 Diebe beklauen Fußball-Profis während Testspiel 1.414 Trotz Handelsstreit will Lanxess groß in die USA investieren 36 Lkw-Anhänger plötzlich in Flammen: Zehn Kilometer Stau auf Autobahn 2.093 Beste Freundin von Kate Moss: Super-Model (49) tot in Wohnung aufgefunden 2.175 Hertha-Fans in Sorge: Davie Selke (23) an Lunge operiert! 146 Gepäck war schon im Flieger: Reisender versteckt 59.500 Euro vor dem Zoll 2.921 Abschiebung von Gefährder Sami A.: Opposition fordert Aufklärung 738 Große Suchaktion: Vater und Söhne treiben auf offenes Meer 361 Europas größtes indisches Filmfestival startet! 110 Gefährlich: Schmerzmittel können Kopfweh verstärken! 681 81-Jährige in Wohnung erstochen: Polizei nimmt Verdächtige fest 384 Die Idylle trügt: So schnell wird der Baggersee zur Todesfalle! 1.359 BMW rast in Fiat: Frau stirbt nach Horrorunfall 424 Klare Ansage! Das hält Nico Schwanz von Bert Wollersheims Ex 4.351 Frankfurter Einkaufsstraße ist Deutschland-Sieger! 182 Model stillt Baby auf dem Laufsteg: Da wird die Bademode zur Nebensache 2.701 So frech grinste dieser Promi als Kind 2.014 "Kreuzzügler von links": So platzt Palmer beim Thema Seenot-Rettung der Kragen! 5.197 Antisemitismus-Vorwürfe: Xavier Naidoo siegt bei Gerichtsprozess 1.653 Für diesen Fußballverein will Usain Bolt in Zukunft spielen 1.964 Leichen entdeckt: Tötete ein Vater sich selbst und seine Tochter (5)? 4.740 Polizistin von Blitz getroffen: 24-Jährige schwebt noch immer in Lebensgefahr! 1.154 In S-Bahnen: NPD will mit Bürgerwehren für Recht und Ordnung sorgen 1.730