Zwei Schwerverletzte bei Explosion in Kühlfirma

Die Feuerwehr löscht den Brand, der nach der Explosion entstanden war.
Die Feuerwehr löscht den Brand, der nach der Explosion entstanden war.  © DPA

Dissen - Am Samstagmorgen war es gegen 9.47 Uhr auf dem außenliegenden Gebäudeteil der Kühllogistikfirma "Transthermos" zu einer Explosion und einem darauf folgenden Großbrand gekommen.

Zwei Männer im Alter von 20 und 27 Jahren wurden dabei schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen.

Was genau explodiert ist, konnte der Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Die Firma im Landkreis Osnabrück, bei der es zu der Explosion kam, ist auf den Transport von Tiefkühlprodukten und Speiseeis spezialisiert.

Nach jetzigem Kenntnisstand zogen sich zwei weitere Arbeiter und zwei Feuerwehrmänner leichte Verletzungen zu. Die Autobahn A 33 musste vorübergehend im Bereich der AS Dissen gesperrt werden, ist aber nun wieder frei befahrbar.

Derzeit dauern die Arbeiten der Polizei und der Feuerwehr auf dem Firmengelände noch an.

Feuerwehrleute stehen auf einer Teleskopleiter von der Lagerhalle in Dissen.
Feuerwehrleute stehen auf einer Teleskopleiter von der Lagerhalle in Dissen.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0