Django Asül hält Freie-Wähler-Chef Aiwanger für dankbares Opfer

Hof - Wenn Kabarettisten Politiker aufs Korn nehmen, müssen sie sich manchmal mehr und manchmal weniger anstrengen. Django Asül hält Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger für ein dankbares Opfer.

Django Asül beim Maibockanstich im Hofbräuhaus.
Django Asül beim Maibockanstich im Hofbräuhaus.  © DPA

Kabarettist Django Asül (46) freut sich über den politischen Aufstieg von Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger zum bayerischen Vize-Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister.

"Da weiß man ja auch noch nicht, ob das mehr Politik oder mehr Entertainment ist", sagte Asül der Frankenpost in Hof.

"Aber das Schöne bei Aiwanger ist: Während ich mir bei anderen die amüsante Geschichte zurechtbasteln muss, kann ich bei ihm fünf Zitate bringen. Auf so schräge Sachen käme ich nicht."

Nach der Landtagswahl im Oktober hat Aiwanger seine Kabinettsposten angetreten und ist kein Oppositionspolitiker mehr.

Er stammt wie Asül aus Niederbayern.

Hubert Aiwanger ist Parteichef der Freien Wähler.
Hubert Aiwanger ist Parteichef der Freien Wähler.  © DPA

Mehr zum Thema Bayernwahl:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0