Was macht Lukas Podolski in dieser Eisdiele und beim Döner-Laden?

Köln - Lukas Podolski schaute sich am Samstag die Niederlage seines 1. FC Kölns an. Seinen Heimatbesuch nutzt er aber auch für andere Dinge.

Lukas Podolski mit seinem Geschäftspartner am Döner-Laden am Chlodwigplatz.
Lukas Podolski mit seinem Geschäftspartner am Döner-Laden am Chlodwigplatz.  © Instagram/poldi_official

Mit zwei Eiskellen in der Hand steht Lukas Podolski lachend hinter dem Tresen. An der Brüsseler Straße hat er seinen Eis-Laden. Und es scheint ihm weiterhin zu schmecken, wie ein Instagram-Post verrät.

Und weil Lukas Podolski aktuell in Köln weilt, checkte er mal schnell, wie der Laden läuft. So oft lässt er sich schließlich nicht blicken, kickt er doch normalerweise in Japan. Doch eine Verletzung hat seine vorübergehende Reise nach Köln möglich gemacht.

Deshalb konnte er sich auch das letzte Heimspiel des 1. FC Köln in dieser Bundesligasaison gegen den FC Bayern München anschauen. Nebenbei kündigte dort der FC-Boss Alexander Wehrle eine mögliche Rückkehr von Podolski an.

Doch bevor Podolski sich damit auseinandersetzt, checkte er lieber seine anderen Geschäfte: Beim Mangal-Döner am Chlodwigplatz schaute er ebenfalls vorbei. Hier startete er Anfang des Jahres eine weitere Gastro-Idee.

Nach Eis und Döner wird sich Podolski bestimmt schon die nächste Idee überlegen. Wie wärs mit einer Sushi-Bar?


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0