"Mister Februar": Striezel-Bäcker David zeigt uns sein Nudelholz

Dohna - Na, wenn sich da mal niemand die Finger dran verbrennt! Bäcker David Haack (32) will "Mister Handwerk" werden.

Die Bäckerjacke ein bisschen weiter geöffnet, in der Hand sein Nudelholz: Bäcker David Haack (32) landete so als "Mister Februar" im Handwerkskalender 2019.
Die Bäckerjacke ein bisschen weiter geöffnet, in der Hand sein Nudelholz: Bäcker David Haack (32) landete so als "Mister Februar" im Handwerkskalender 2019.  © Axel Weiss/Werbefotografie

Die erste Hürde dafür hat er genommen, denn: Er versüßt uns im Handwerks-Kalender 2019 als heißer Bäcker den Februar!

"Dass das wirklich geklappt hat, kann ich immer noch nicht so ganz glauben", erzählt der Bäcker aus Dohna. "Im Online-Voting gab es jede Menge Konkurrenz. Dass ich unter den zwölf Auserwählten bin, die im Kalender gelandet sind, fühlt sich schon gut an." Er ist in der Männer-Ausgabe der "Mister Februar".

Eigentlich hatte David sich nur angemeldet, um Werbung für das Bäckerhandwerk zu machen. Jetzt will er aber gern den Titel holen. "Sechs von uns zwölf werden durch eine Jury ausgewählt, im Januar ist dann die Abstimmung, wer Mister Handwerk wird."

Ärger über Lkw-Verkehr von der A4: Amt verfügt Tempo 30 - aber leider nur nachts
Sachsen Ärger über Lkw-Verkehr von der A4: Amt verfügt Tempo 30 - aber leider nur nachts

Beim Fototermin fürs Kalender-Shooting stand David Haack übrigens zum ersten Mal vor der Kamera. "Das war schon ziemlich ungewohnt für mich", erzählt er. "Make-up trage ich zum Beispiel nie und natürlich schon gar nicht in der Backstube." In Bäckerkluft präsentiert David sein Nudelholz fürs Foto.

Das Ergebnis gefällt dem jungen Bäcker: "Auch, wenn die Bäckerjacke eigentlich zugeknöpft gehört", scherzt er. Den Kalender gibt's übrigens ab November für knapp 10 Euro zu kaufen.

Derzeit backt David fleißig Stollen. Er hofft, im Januar "Mister Handwerk" zu werden.
Derzeit backt David fleißig Stollen. Er hofft, im Januar "Mister Handwerk" zu werden.  © Eric Münch

Titelfoto: Eric Münch, Axel Weiss/Werbefotografie

Mehr zum Thema Sachsen: