Tatort-Schauspieler Dominique Horwitz: So geht es ihm nach dem schweren Unfall

Weimar - Am Samstag schockte der Schauspieler Dominique Horwitz seine Fans mit der Nachricht, dass er bei einem Unfall in Weimar schwer verletzt wurde, nun gibt es die ersten Neuigkeiten zu seinem Zustand.

Der Schauspieler wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Der Schauspieler wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Mit seiner Harley Davidson war Horwitz auf der Landstraße bei Weimar unterwegs gewesen, als ihn ein Transporter beim abbiegen übersehen und angefahren habe.

Der Schauspieler rutschte, nach neusten Informationen der Polizei, meterweit über den Asphalt, zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde in eine Weimarer Klinik eingeliefert.

Und dort scheint er sich schon gut erholt zu haben! Denn wie die Bild nun berichtet, wurde der Schauspieler außerhalb der Klinik gesehen, gehe immer wieder eine Weile spazieren und zeige sich mit Verbänden an Armen und Beinen.

Seitens der Künstleragentur, über die Horwitz etwa für Konzerte gebucht werden kann, gab es bis zum Sonntag aber keine neuen Informationen.

Bereits am Sonntag sei er zudem von seiner Frau und mehreren Freunden besucht worden, die mit ihm gemeinsam auf der Terrasse des Krankenhauses gegessen hätten. Scheint so, als würde sich Dominique Horwitz gut von seinem schweren Unfall erholen.

Wer ist Dominique Horwitz?

Dominique Horwitz wurde 1957 in Paris geboren und wuchs hier mit seinen Eltern und zwei Geschwistern auf, kam erst 1971 nach Deutschland. 1977 sicherte er sich seine erste TV-Rolle, machte sich auch im Theater einen Namen.

Einem größeren Publikum bekannt wurde er dann durch seine Rollen in Dieter Wedels "Der große Bellheim" (TV) und Joseph Vilsmaiers "Stalingrad" (Kinofilm). Gleich sechsmal spielte er zudem im Tatort mit, schrieb selber einen Krimi-Roman.

Horwitz ist Bühnen- und TV-Schauspieler, zudem auch Sänger und Schriftsteller.
Horwitz ist Bühnen- und TV-Schauspieler, zudem auch Sänger und Schriftsteller.

Titelfoto: imago images / tagesspiegel, Thüringen112/Johannes

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0