Donald Trump bedroht jetzt auch noch seinen Ankläger im Impeachment-Verfahren 3.349
Alles nur Panikmache? Expertin nennt Coronavirus "milde Erkältung" Top
Wegen Coronavirus: Michelin-Sterneverleihung abgesagt Neu
Verkaufsoffener Sonntag bei Porta Halberstadt! 25 Prozent auf Alles! 4.714 Anzeige
Coronavirus bei vier Kita-Kindern festgestellt! Neu
3.349

Donald Trump bedroht jetzt auch noch seinen Ankläger im Impeachment-Verfahren

Trumps Verteidiger halten Impeachment-Vorwürfe für ungültig

Donald Trump soll seines Amtes enthoben werden. Dass das klappt, ist unwahrscheinlich. Jetzt bedrohte er den Leiter der Anklage Adam Schiff.

Washington (USA) - Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump (73) haben dessen Verteidiger die Vorwürfe der demokratischen Anklagevertreter kategorisch zurückgewiesen.

Dass Donald Trump fliegt, ist wohl eher unwahrscheinlich. (Archivbild)
Dass Donald Trump fliegt, ist wohl eher unwahrscheinlich. (Archivbild)

Der Blick auf die Fakten zeige, dass der Präsident nichts falsch gemacht habe, sagte Pat Cipollone (53), Rechtsberater des Weißen Hauses und Leiter des Verteidigerteams am Samstag im Senat.

Der Jurist Alan Dershowitz (81) aus Trumps Team sagte am Sonntag in einem Interview, die Anklagepunkte seien für eine mögliche Amtsenthebung gar nicht anwendbar. Der Präsident selbst wiederum attackierte den Leiter des Anklage-Teams persönlich.

Das Repräsentantenhaus hatte Trump mit der Mehrheit der Demokraten wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen im Kongress angeklagt.

Die Demokraten beschuldigen Trump, den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (42) in einem Telefonat Ende Juli zu Ermittlungen gegen seinen politischen Rivalen Joe Biden (77) gedrängt zu haben, um die US-Präsidentschaftswahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Sie sehen es als erwiesen an, dass Trump von der Ankündigung solcher Ermittlungen die Freigabe von Militärhilfe für Kiew und ein Treffen mit Selenskyj im Weißen Haus abhängig gemacht habe.

Als das herausgekommen sei, habe Trump alles daran gesetzt, die Ermittlungen des Repräsentantenhauses zu blockieren.

Trump habe nicht kriminell gehandelt, so die Verteidigung

Wolodymyr Selenskyj (42) beim Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. (Archivbild)
Wolodymyr Selenskyj (42) beim Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos. (Archivbild)

Mike Purpura, einer der Rechtsberater des Präsidenten und Mitglied des Verteidigerteams, wertete das Gesprächsprotokoll des Telefonats als Beleg dafür, dass der Präsident die Ermittlungen keineswegs an Militärhilfe oder ein Treffen im Weißen Haus geknüpft habe.

Die ukrainische Führung habe selbst mehrfach betont, es sei kein Druck auf sie ausgeübt worden. Es gebe auch keinen einzigen Zeugen, der ausgesagt habe, dass der Präsident selbst eine Verbindung zwischen den Ermittlungen und der Militärhilfe oder einem Selenskyj-Treffen genannt habe.

Der Jurist sagte weiter, Kiew sei erst Wochen nach dem Telefonat zwischen Trump und Selenskyj darauf aufmerksam geworden, dass die Militärhilfe gestoppt worden sei. Trump habe das Geld nur deshalb zeitweise zurückgehalten, weil er wegen Korruption in der Ukraine besorgt gewesen sei und weil das Land aus seiner Sicht unfaire internationale Unterstützung bekommen habe.

Im September sei die finanzielle Unterstützung an Kiew schließlich geflossen.

Purpura betonte, der Präsident habe zu jeder Zeit im nationalen Interesse und im Sinne seines Amtseides gehandelt.

Adam Schiff will Trump aus dem Amt werfen

Adam Schiff (59) bei einer Pressekonferenz. (Archivbild)
Adam Schiff (59) bei einer Pressekonferenz. (Archivbild)

Der Leiter des Anklage-Teams der Demokraten, Adam Schiff (59), hielt dagegen, es sei wenig verwunderlich, dass eine Gegenleistung für die Ermittlungen in dem Telefonat nicht explizit erwähnt sei. "Als ob man erwarten würde, dass zwei Regierungschefs am Telefon bereden, wie genau die Bestechung funktionieren soll", spottete er.

Das laufe nicht mal in der organisierten Kriminalität so. Dass Kiew öffentlich keinen Druck aus Washington anprangere, könne ebenfalls niemanden überraschen. "Als würde ein Land, das völlig von uns abhängig ist, zugeben, dass es unter Druck gesetzt wurde."

Die Verteidiger stellen die Anklagepunkte aber auch grundsätzlich in Frage. Dershowitz sagte am Sonntag dem Sender "Fox News", selbst wenn die Vorwürfe der Demokraten zuträfen, was hoch strittig sei, rechtfertige nichts davon eine Amtsenthebung. "Das Verhalten muss krimineller Art sein." Machtmissbrauch oder Behinderung der Justiz seien keine Vergehen, für die ein Präsident des Amtes enthoben werden könne.

Vielmehr sollten die Wähler in diesem Fall das Urteil fällen - bei der Präsidentschaftswahl im November.

Trump bedroht seinen Gegner Schiff

Trump bedrohte seinen Gegner Schiff auf Twitter. (Archivbild)
Trump bedrohte seinen Gegner Schiff auf Twitter. (Archivbild)

Trump selbst meldete sich am Sonntag mit einer scharfen Attacke gegen Schiff zu Wort. Dieser sei "korrupt" und "krank", schrieb er auf Twitter. Und weiter: "Er hat den Preis für das, was er unserem Land angetan hat, noch nicht bezahlt!"

Schiff wertete dies am Sonntag in einem Interview mit dem Fernsehsender "NBC" als Einschüchterungsversuch. Auf die Frage, ob er den Tweet als Drohung verstehe, sagte der Demokrat: "Ich denke, es ist so gemeint." Schiff ist regelmäßig Ziel öffentlicher Beschimpfungen durch Trump.

Das Team des Präsidenten hatte am Samstag zunächst nur eine zweistündige Präsentation geliefert. Die Plädoyers der Verteidiger gehen am Montag weiter. Sie haben angekündigt, ihr Zeitkontingent wohl nicht voll auszuschöpfen.

Ankläger und Verteidiger haben in dem Verfahren jeweils bis zu 24 Stunden, verteilt über drei Tage, zur Verfügung, um im Senat ihre Argumente darzulegen. Von Mittwoch bis Freitag hatten die Anklagevertreter ihre Vorwürfe gegen Trump vorgetragen.

Nach den Plädoyers beider Seiten sollen die Senatoren die Gelegenheit bekommen, schriftlich Fragen zu stellen. Danach soll entschieden werden, ob zusätzliche Dokumente angefordert oder neue Zeugen im Senat vorgeladen werden sollen.

Die Demokraten verlangen das seit Wochen, scheiterten hier bislang aber an der Mehrheit der Republikaner im Senat. Sollte es, wie erwartet, nicht zu Zeugenvernehmungen kommen, könnte das Verfahren Ende der Woche enden.

Der Senat nimmt bei einem Amtsenthebungsverfahren die Rolle eines Gerichts ein und entscheidet über die Anklagepunkte des Repräsentantenhauses.

Wegen der republikanischen Mehrheit in der Kammer ist es extrem unwahrscheinlich, dass Trump am Ende des Amtes enthoben werden könnte.

Fotos: dpa/AP/Alex Brandon, dpa/KEYSTONE/Gian Ehrenzeller, dpa/XinHua/Ting Shen, dpa/AP/Evan Vucci

Darum solltet Ihr am Sonntag unbedingt zu Möbel Boss nach Tangermünde! 1.389 Anzeige
Rund 20 Anzeigen nach Skandal-Wahl in Thüringen Neu
DSDS-Jury schockt Kandidaten: Keiner kommt in die Liveshows Neu
Bis zu 52 Prozent Rabatt auf Technik! Deshalb solltet Ihr heute in diesen Markt! 3.977 Anzeige
Coronavirus im Ticker: Zahl der Infizierten Deutschen steigt auf über 50 Neu Update
Alles andere als Standard: Mutter schnappt sich Ex von Tochter Neu
Cooler Arbeitsplatz: Hier wartet ein Job auf Euch! Anzeige
Cathy Lugner sauer: "Ekelt mich wirklich an!" Neu
Janine Pink über Coronavirus: "Beim Rumhämmern schützt sich auch keiner!" Neu
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.950 Anzeige
187 Strassenbande: Skandal-Rapper in Schnitzel-Restaurant verprügelt Neu
Showdown: Wer gewinnt das Pocher-Wendler-Duell? Egal! Neu
Kater Lucky hatte bisher ein schweres Leben, jetzt sucht er endlich einen liebevollen Menschen Neu
Nur noch heute: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 4.494 Anzeige
Liebe auf den ersten Blick für GZSZ-Jonas: Doch es gibt ein großes Problem! 2.862
Doppelt so viel Regen wie sonst: Deshalb ist es immer noch nicht genug 493
Wentorf: Wer hier eine Küche kauft, spart bis zu 40% und die Mehrwertsteuer! 4.978 Anzeige
Sophia Vegas macht krasses Geständnis 1.453
Alle vier Jahre: Warum brauchen wir ein "Schaltjahr"? 820
Am Montag wird dieser Markt in Hannover gestürmt! 2.337 Anzeige
Claudia Norberg: So war die Trennung vom Wendler wirklich 2.872
Mann attackiert Frau im Supermarkt mit Sperma-Spritze 2.228
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 23.263 Anzeige
Typ fragt bei McDonald's nach Extra Frischkäse, essen kann man es am Ende nicht mehr! 1.649
Junger Algerier niedergestochen: War es eine rechtsextreme Attacke? 1.303
Neuer Hunde-Sinn! Kaum zu glauben, was Vierbeiner so alles können 1.929
"The Biggest Loser": Schafft es Doro aus Dresden zurück ins Fett-weg-Camp? 760
Für seine Tochter: Peter Maffay verzichtet auf große Leidenschaft 1.431
Riesiges Feuer in Tiefgarage: Kleiner Junge wird zum Helden! 2.358
Frau sticht 69 mal auf ihren Vater ein: Jetzt wurde sie grinsend verurteilt 3.901
Fler droht Shahak Shapira: "Werd' Dir so lange auf Dein Gesicht hauen, dass Du nie wieder reden kannst" 1.387
Junge Polizistin stirbt im Ruderboot: "Friesland"-Ermittler übernehmen 595
37 Corona-Infizierte in Heinsberg: Schulen und Kitas bis 6. März zu 618
Let's Dance: Sie fliegt als Erste raus 25.028
Cathy Hummels postet Bild vom Einkaufen: Follower sind schockiert! 13.727
Michael Wendler und seine Ex Claudia: Ist die Scheidung endlich durch? 1.127
Grund zum Jubeln: Jan Delay hat endlich seinen Lappen! 1.088
"F***t euch!": Tim Mälzer schmeißt bei "Kitchen Impossible" hin! 4.642
Tolle Pläne, aber Coronavirus macht Anastasiya Strich durch die Rechnung 1.072
Anne Wünsche war von Affäre schwanger und gibt zu: Sie hat abgetrieben! 3.217
Schießt Unions Malli seinen Ex-Klub ab? Keine Panik wegen Coronavirus 392
Wird Sophia Thomalla das nächste Bond-Girl? 2.132
"Wahlrecht nur für Leistungsträger": AfD-Chef Urban verstört mit demokratiefeindlichen Äußerungen 3.643
Raser-Schreck! Versteckt sich in diesem Vogelhaus ein Blitzer? 6.513
36-Jähriger vergewaltigt Lesbe, indem er vorgaukelt, schwul zu sein 1.919
Mann taucht unter: Dann macht er seiner Freundin einen Antrag 785
Polizei bietet besonderen Service an: Corona-Tests für Crystal Meth! 1.360
Nach Spotify, Netflix und Co.: Jetzt gibt's auch Kaffee im Abo! 532
Heldenhafter Hund und Teenager retten Oma das Leben 781
Wegen Rassismus: Zweitliga-Keeper zu Hammer-Strafe verdonnert! 2.201
Hollywood-Hottie Jason Momoa komplett verändert 6.895
Film-Geheimnis verraten: Regisseur plaudert aus, wie man Bösewicht erkennt 621
Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 29.02.2020 16.919