Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Bahn will mit 200 Sachen durch Thüringen düsen

NEU

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
86

Wie stark wird die OWL-Wirtschaft unter Trump leiden?

Bisher steht in den Sternen, wie sehr sich die Weltwirtschaft nach der Wahl von Donald Trump verändern wird. Ostwestfälische Unternehmen sorgen sich allerdings bereits jetzt.
Wie wird Donald Trump die Weltwirtschaft verändern?
Wie wird Donald Trump die Weltwirtschaft verändern?

OWL - Die Wahl von Donald Trump zum nächsten Präsidenten der USA hat weltweit für Überraschung gesorgt. In Ostwestfalen-Lippe sorgt man sich deshalb um den zukünftigen Warenaustausch.

"Donald Trump hat im Wahlkampf viele Ankündigungen gemacht, davon auch welche, die für den internationalen Warenaustausch nichts Gutes erahnen lassen", sagt Wolf D. Meier-Scheuven, Präsident der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld.

Momentan steht man in der Industrie und Wirtschaft relativ ratlos da: "Keiner weiß derzeit, was in der kommenden Zeit davon tatsächlich umgesetzt wird."

Gerade auch bei den ostwestfälischen Unternehmen sei die Verunsicherung deshalb groß. "Sie hoffen nun darauf, dass wesentliche Säulen der internationalen Zusammenarbeit von der neuen US-Regierung nicht aufs Spiel gesetzt werden."

Präsident der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Wolf D. Meier-Scheuven weiß, wie sehr sich OWL-Unternehmer sorgen.
Präsident der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Wolf D. Meier-Scheuven weiß, wie sehr sich OWL-Unternehmer sorgen.

Es besteht das Risiko, dass mit dem neuen Präsidenten auch die Globalisierung und ihre Erfolge durch zunehmenden Nationalismus in Frage gestellt werden. 

Ostwestfälische Unternehmer agieren international und sorgen sich deshalb, dass Welthandelsorganisationen, Freihandels- oder Klimaabkommen in Gefahr sind.

"Für die deutsche Wirtschaft sind die USA der wichtigste Handelspartner: In Deutschland hängen dadurch weit mehr als eine halbe Millionen Arbeitsplätze am Export in die USA", beschreibt Meier-Scheuven die Wichtigkeit des großen Handelspartners.

Betroffen wären gut 600 ostwestfälische Unternehmen, die sich auf dem US-Markt engagieren. 200 davon haben sogar eine eigene Niederlassung bzw. Produktionsstätte in Amerika.

Laut Radio Gütersloh sieht es in OWL momentan in wirtschaftlicher Hinsicht eigentlich positiv aus. Unsere Region ist immer noch die stärkste Region der nordrhein-westfälischen Industrie. Das beruht auf der Tatsache, dass ostwestfälische Unternehmen im Schnitt mehr Umsätze als der Rest in NRW machen konnten.

Selbst die starken Branchen in Nordrhein-Westfalen konnten nicht mit OWL mithalten. Während in NRW die Umsätze sanken, nahmen sie in Ostwestfalen-Lippe zu. Zu den stärksten Betrieben gehören die Elektrohersteller mit mehr als drei Milliarden Euro Umsatz.

Vor allem vom breiten Branchenmix profitiert die ostwestfälische Region laut IHK-Chef Christoph von der Heiden. Bis Ende September konnte ein Umsatz von mehr als 30 Milliarden Euro verbucht werden.

Export-Einbuße würden das Geschäft in unserer Region daher nachhaltig schwächen.

Fotos: DPA

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

3.086

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.596

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.225

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.807

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.965

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.146

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.229

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.635

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.554

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.573

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.492

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.262

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

863

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.432

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.117

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.067

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.668

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

15.134

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

804
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.454

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.355

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.854

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.478

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

615

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.286

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.081

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.734

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.313

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

407

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

230

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.727

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.790

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.216

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.091

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

470

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.276