Brutaler Überfall auf 29-Jährigen: Tierabwehrspray verhindert wohl das Schlimmste

Dorfen - Ein 29-Jähriger ist in Dorfen im bayerischen Landkreis Erding das Opfer eines Raubüberfalls geworden. Ein bislang unbekannter Täter hatte den arglosen Mann in den Morgenstunden des Mittwochs attackiert und verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei Oberbayern Nord am Nachmittag mitteilte, war es gegen 6.05 Uhr am Sportplatz in der Ludwig-Thoma-Straße zu dem Angriff gekommen, als das Opfer in der Dunkelheit gerade dabei war, einen Zigarettenautomaten aufzufüllen.

Der 29-Jährige wurde von der mit einer Kapuzenjacke bekleideten Person angegangen, in diesem Zusammenhang unter anderem ins Gesicht geschlagen. Das Opfer verteidigte sich vehement.

Ein mitgeführtes Tierabwehrspray kam zum Einsatz, woraufhin der Angreifer flüchtete - und zwar ohne eine etwaige Beute. Der Angegriffene wurde durch den Schlag sowie das Tierabwehrspray leicht verletzt, er kam zur Behandlung in eine Klinik.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen.

Gesucht werden derzeit Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden von den zuständigen Beamten dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 081229680 zu melden.

In Dorfen im Landkreis Erding ist es zu einem Überfall auf einen 29 Jahre alten Mann gekommen.
In Dorfen im Landkreis Erding ist es zu einem Überfall auf einen 29 Jahre alten Mann gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0