Rätselhafter Fund: Warum liegt hier eigentlich ein Tresor rum?

Dormagen/Köln – Es gibt Funde, die werfen Fragen auf. Einige davon könnten das Rezept für einen Krimi ergeben. So zum Beispiel ein Tresor mitten im Wald von Dormagen.

Der Tresor lag einsam und verlassen im Wald.
Der Tresor lag einsam und verlassen im Wald.

Er gibt Rätsel auf. Ein circa 30 mal 60 Zentimeter großer Tresor lag dort einfach so rum, als ihn eine Zeugin am vergangenen Freitag fand.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, befindet sich das Waldstück am Ortsrand von Dormagen-Hackebroich an der Stommelner Straße.

Der Tresor war aufgebrochen. Die Polizei fand darin zwei leere Geldtüten aus Plastik mit der Aufschrift "Filiale 98-City 3". Datiert waren die Plastiktüten auf den 18. September 2019.

Den Anmerkungen auf einer der Tüten nach, könnte sich "Wechselgeld" in Höhe von 524,74 Euro darin befunden haben.

Die Polizei des Rhein-Kreis Neuss konnte den verlassenen Tresor bisher keiner Straftat, beziehungsweise einem Besitzer zuordnen.

Daher bittet die Kriminalpolizei Dormagen nun die Öffentlichkeit um Hinweise.

Wer Angaben zur Herkunft des Tresors machen kann, melde sich unter der 02131 300 0.

Update, 02.10 - 11.20 Uhr: Tresor zugeordnet

Die Polizei konnte das Fundstück inzwischen einer Straftat zuordnen. Der Tresor wurde bei einem Einbruch in einer Hürther Bäckerei gestohlen.

Im Tresor befand sich unter anderem diese Plastiktüte.
Im Tresor befand sich unter anderem diese Plastiktüte.  © Polizei Rhein-Kreis Neuss

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0