Schwerer Unfall bei Indy 500: Auto fliegt durch die Luft!

Top

Explosion reißt Außenwände eines Hauses weg

Top

Fahndung! Mädchen greift zwei Kinder mit Messer an

Top

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

Top
17.508

Terror in Dortmund: Drittes Bekennerschreiben kündigt nächsten Anschlag an

Die Bundesanwaltschaft prüft nun die Echtheit des Schreibens. #Köln
Der Schriftzug "Keine Bombe kriegt uns klein! BVB wird ewig sein" steht in Dortmund an einem Zaun geschrieben. Hier explodierten neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze.
Der Schriftzug "Keine Bombe kriegt uns klein! BVB wird ewig sein" steht in Dortmund an einem Zaun geschrieben. Hier explodierten neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze.

Berlin - Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund vom Dienstag ist ein drittes angebliches Bekennerschreiben aufgetaucht.

Die Mail mit rechtsextremistischem Duktus ging am Donnerstagabend beim Berliner "Tagesspiegel" ein. Das Schreiben wird nun von der Bundesanwaltschaft (GBA) in Karlsruhe auf seine Echtheit überprüft.

GBA-Sprecherin Frauke Köhler bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am späten Freitagabend, ihre Behörde habe das Schreiben von der Zeitung erhalten. Eine Bewertung wollte sie nicht abgeben.

Der anonyme Verfasser bezieht sich laut "Tagesspiegel" auf Adolf Hitler, hetzt gegen "Multi Kulti" und droht mit einem weiteren Angriff. Nach dpa-Informationen aus Sicherheitskreisen wird ausdrücklich die Asyl- und Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert.

Am 22. April werde "buntes Blut fließen". Die Drohung zielt nach Einschätzung aus Sicherheitskreisen vermutlich auf die zu erwartenden linken Demonstranten gegen den an diesem Tag in Köln stattfindenden AfD-Bundesparteitag.

Der "Tagesspiegel" zitierte Sicherheitskreise mit den Worten, es müsse alles ernst genommen werden, "da wir keine Spur zum Täter von Dortmund haben". Die neue Bekennermail könne mit der Dortmunder Tat zu tun haben, "es könnte aber auch ein Trittbrettfahrer sein´".

Nach dpa-Informationen wird die Skepsis in den Sicherheitsbehörden auch mit dem Verweis begründet, es sei ungewöhnlich, dass ein Attentäter einen Anschlag ankündige und sich so der Entdeckung aussetze. Zudem handele es sich um einen anderen Duktus als bei den am Tatort gefundenen Schreiben. Beim AfD-Bundesparteitag werden dennoch erhebliche Sicherheitsvorkehrungen vorgenommen, um einen weiteren Anschlag zu verhindern.

Direkt nach dem Anschlag waren am Tatort drei gleichlautende Bekennerschreiben mit islamistischen Bezügen entdeckt worden. Es wird aber bezweifelt, dass diese Schreiben tatsächlich von Islamisten stammen. Ermittelt wird auch in Richtung von Rechtsextremisten, gewaltbereiten Fußballfans und Allgemein-Kriminellen. Bei einem dritten angeblichen Bekennerschreiben, in dem ein linksextremistischer Hintergrund behauptet wurde, bestehen nach GBA-Einschätzung erhebliche Zweifel an der Echtheit.

UPDATE, 14.56 Uhr: Zweifel an Bekennerschreiben

In den Sicherheitsbehörden gibt es Zweifel, dass der oder die Verfasser des jüngsten Bekennerschreibens tatsächlich mit dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus zu tun haben. Für eine abschließende Bewertung sei es allerdings noch zu früh, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Samstag aus Sicherheitskreisen.

Selbst wenn die entsprechende Mail mit rechtsextremistischem Inhalt aber von einem Trittbrettfahrer stamme, werde sie ernst genommen, da ein rechtsextremer Hintergrund der Tat nicht ausgeschlossen werden könne. Bei dem Anschlag mit drei Bomben waren am Dienstag zwei Menschen verletzt worden.

UPDATE, 12.57 Uhr: Sprengstoff aus Beständen der Bundeswehr?

Das Bundeskriminalamt kann noch keine Aussagen über den Sprengstoff machen, der beim Anschlag auf den Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund verwendet wurde. "Es ist noch viel zu früh, solche Aussagen zu treffen, da die kriminaltechnischen Untersuchungen noch laufen", sagte eine Sprecherin am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Die "Welt am Sonntag" hatte Ermittlerkreise mit den Worten zitiert: "Der Sprengstoff in den Rohrbomben, die mit Metallstiften gefüllt waren, stammt eventuell aus Beständen der Bundeswehr. Aber das wird noch geprüft."

Die BKA-Sprecherin sagte, die Untersuchungen seien in vollem Gange. "Sie laufen auf Hochtouren." Bei dem Anschlag waren am Dienstag zwei Menschen verletzt worden.

Fotos: DPA

Deutsche Diane Kruger als beste Schauspielerin geehrt

Neu

So schwer hat es BVB-Star Marco Reus diesmal erwischt

Neu

Ungenießbar! Schlange würgt eine ganze Plastikflasche raus

Neu

Stehen bald diese Roboter statt Pfarrer in den Kirchen?

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.740
Anzeige

Dieses musikalische Meisterwerk wird heute 50 Jahre alt!

393

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

3.047

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.379
Anzeige

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

3.277

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

841

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

1.213

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.658
Anzeige

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

1.991

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

13.942

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.257
Anzeige

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

830

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

1.717

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.913
Anzeige

Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

1.969

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

6.607

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.457
Anzeige

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

1.112

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

4.702

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.681
Anzeige

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

4.115

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

12.356

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

317

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

4.884

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

9.065

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

6.593

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

4.124

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

3.734

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

6.888

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

7.094

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

35.350

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

4.328

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

10.388

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

4.786

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

11.619

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.336

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

2.738

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.535

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.576

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

5.153

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.466

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.382

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

5.895

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

8.036

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.562

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

867

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.405

Die Drogenbilanz der Berliner Gefängnisse

1.720

Mit 43! Heidi Klum zeigt sich splitternackt

39.574

ARD will Hass: "Sagt es ins Gesicht!"

4.450

Geisterfahrer sorgt für Chaos auf der A2: Mehrere Schwerverletzte

8.768
Update