Starker BVB lässt Köln keine Chance: Joker Haaland bei 5:1 mit Doppelpack

Dortmund/Köln – Klare Sache am Freitagabend in Dortmund: Der BVB gewinnt gegen den 1. FC Köln mit 5:1. Vor 81.385 Zuschauern im ausverkauften Signal-Iduna-Park trafen Raphael Guerreiro (1.), Marco Reus (29.), Jadon Sancho (48.) und Erling Haaland (77./87.) für die Gastgeber, Kölns Mark Uth gelang der Anschlusstreffer (65.).

Dortmunds Jadon Sancho (r.) jubelt mit Torschütze Raphael Guerreiro (Mitte) und Julian Brandt nach dem frühen 1:0.
Dortmunds Jadon Sancho (r.) jubelt mit Torschütze Raphael Guerreiro (Mitte) und Julian Brandt nach dem frühen 1:0.  © David Inderlied/dpa

Beide Teams starteten ohne Änderung. BVB-Neuzugang Erling Haaland nahm also zunächst auf der Bank Platz.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach nur 53 Sekunden durften die Dortmunder über die Führung zum 1:0 jubeln. Ein langer Ball von Hummels hatte die Kölner Defensive überrumpelt, bevor Sancho für Guerreiro auflegte. Köln-Keeper Horn grätschte am Ball vorbei.

Aufregung gab es dann in der elften Minute. Kölns Bornauw hatte bei einer Grätsche am Strafraumeck den Ball gespielt und Sancho getroffen. Nach einem Hinweis des Videoschiedsrichters gab es statt des Elfmeters einen Freistoß für den BVB und eine Gelbe Karte.

Gegen kompakte Kölner streuten die Gastgeber immer wieder lange Bälle ein und kamen so auch zum zweiten Torerfolg. Reus war frei durch und bezwang auch Torwart Horn (29.). Die Fans durften jedoch erst mit Verzögerung jubeln, da eine mögliche Abseitsstellung geprüft werden musste.

Köln machte sich offensiv sehr rar. Nach einer Chance durch Thielmann (3.) folgte nur noch eine Möglichkeit durch Skhiri (37.). Weil Horn dann nach 40 Minuten stark gegen Hazard rettete, ging es mit einem verdienten 2:0 für die klar bessere Mannschaft aus Dortmund in die Kabinen.

Kölns Uth verkürzt, Joker Haaland trifft doppelt

Dortmunds Erling Haaland (M) jubelt über seinen Treffer zum 4:1.
Dortmunds Erling Haaland (M) jubelt über seinen Treffer zum 4:1.  © Bernd Thissen/dpa

Zur zweiten Halbzeit brachte Köln mit Kainz einen frischen Flügelspieler, verschlief aber erneut die Anfangsphase. Als Sancho Czichos austanzte und das 3:0 erzielte, war das Spiel quasi entschieden (48.).

Dortmund hätte durch Hakimi (51.) und Guerreiro (53.) sogar noch nachlegen können. Kurz danach kamen die Gäste aus Köln zu ihrer bis dahin besten Chance durch Uth, die Bürki vereitelte (54.).

Aufsteiger Köln war offensiv nun mutiger und besser im Spiel. Der Glaube war spätestens nach dem Anschlusstreffer durch Uth zurück. Der Neuzugang traf im Anschluss an einen Eckball (65.).

Dann wurde Erling Haaland eingewechselt. Der Norweger hätte beinahe direkt getroffen (66.), machte aber dann in der 77. Minute das 4:1. In der 88. Minute legte der Norweger dann noch das 5:1 nach.

Durch den Sieg klettert der BVB auf den dritten Platz. Die Kölner Siegesserie wurde damit jäh beendet.

Kölns Ellyes Skhiri ist enttäuscht, während im Hintergrund v.li. Dortmunds Jadon Sancho, Dortmunds Marco Reus und Dortmunds Lukasz Piszczek das Tor zum 2:0 feiern.
Kölns Ellyes Skhiri ist enttäuscht, während im Hintergrund v.li. Dortmunds Jadon Sancho, Dortmunds Marco Reus und Dortmunds Lukasz Piszczek das Tor zum 2:0 feiern.  © David Inderlied/dpa
Kölns Cordoba konnte sich in Dortmund nicht entscheidend durchsetzen.
Kölns Cordoba konnte sich in Dortmund nicht entscheidend durchsetzen.  © David Inderlied/dpa
Dortmunds Spieler gedenken des verstorbenen Hans Tilkowski.
Dortmunds Spieler gedenken des verstorbenen Hans Tilkowski.  © Bernd Thissen/dpa

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0