Schreckliches Familiendrama: Junge (11) findet Mutter tot in der Wohnung

Hamburg - In einer Wohnung in Altona-Nord in Hamburg hat sich am Mittwoch offenbar ein schreckliches Familien-Drama ereignet.

Die Frau starb in diesem Wohnhaus in der Eckernförder Straße.
Die Frau starb in diesem Wohnhaus in der Eckernförder Straße.  © JOTO

Nach ersten Medienberichten fand ein 11-jähriger Junge seine Mutter nach der Schule leblos in der Wohnung. Wie die Polizei inzwischen mitteilte, lag die 42-Jährige tot im Schlafzimmer. Sie hatte Verletzungen am Kopf und mehrere Stichverletzungen am Körper.

Die Polizei nahm am Mittwochabend bereits den Vater des Kindes in seiner Wohnung fest. Der 49-jährige Mann aus Hamburg-Dulsberg gilt als dringend tatverdächtig und soll seine von ihm getrennt lebende Frau mit einem Messer tödlich verletzt haben.

Wie die Polizei weiter mitteilte, hatte die Frau noch drei weitere Kinder im Alter von 7, 14 und 18 Jahren. Sie wurden vom Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes betreut und in die Obhut des Jugendamtes gegeben.

Die Mordkommission ermittelt nun die genauen Hintergründe des tödlichen Familiendramas.

Update, 17.12 Uhr:

Das Motiv des Mannes ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft immer noch unklar. Dem 49-Jährigen wird Totschlag vorgeworfen, wie eine Sprecherin sagte. Die Polizei gehe davon aus, dass sich die Tat bereits am Mittwochvormittag ereignete.

Die Polizei konnte die Frau nur noch tot in der Wohnung auffinden. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Frau nur noch tot in der Wohnung auffinden. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Mord: