Sylvie Meis richtet sich mit emotionalen Worten an verstorbene Freundin

Hamburg - Vor zehn Jahren ereilte Sylvie Meis ein schweres Schicksal! Bei der TV-Moderatorin wurde Brustkrebs diagnostiziert. Doch die heute 41-Jährige nahm den Kampf an und besiegte die tückische Krankheit.

2009 traten Sylvie Meis (links) und Miriam Pielhau gemeinsam beim Dreamball auf.
2009 traten Sylvie Meis (links) und Miriam Pielhau gemeinsam beim Dreamball auf.  © Screenshot/Instagram/sylviemeis

Am Mittwochabend fand in Berlin die Charity-Gala "Dreamball" der "DKMS Life" statt. Natürlich war auch die blonde Niederländerin vor Ort.

Für Meis war es eine Rückkehr, die sie an einen besonderen Moment in ihrem Leben erinnerte. Auf ihrem Instagram-Profil blickte sie in einem Post darauf zurück.

"Vor zehn Jahren besuchte ich den Dreamball zum ersten Mal. Damals steckte ich mitten in der Chemotherapie, trug eine Perücke und kämpfte den schwierigsten Kampf, den ich je zu kämpfen hatte: Brustkrebs", begann sie ihre rührende Nachricht.

Und dann wurde es richtig emotional! Meis richtete ihre Worte an eine Frau, die dasselbe Schicksal ereilte, den Kampf im Juli 2016 aber verlor.

"Ich erinnere mich, dass ich mich an diesem Abend so zerbrechlich gefühlt habe, aber auch inspiriert, als ich diese unglaublich tolle Frau - Miriam Pielhau - traf. Sie besuchte den Dreamball 2009 mit kurzen Haaren und strahlend voller Leben. Diese Nacht war der Beginn einer wunderschönen Freundschaft", beschrieb Meis das Kennenlernen.

Noch immer scheint ihr der Tod nahe zu gehen. "Meine liebe Miri, 2016 wurdest du uns viel zu früh genommen. Ich vermisse dich noch immer an jedem einzelnen Tag. Du bist für immer in unserem Herzen und ich weiß, dass Gott mit dir den strahlendsten Engel bei sich hat", beendete Meis ihr Posting und zeigte Bilder von dem Auftritt der beiden aus dem Jahr 2009.

Auch bei ihren Fans sorgte dieser emotionale Einblick in ihr Leben für Gänsehaut.

Ex-GTNM-Kandidatin Enisa Bukvic und Ex-GSZS-Schauspielerin Sila Sahin posteten ein Herz, TV-Moderatorin Frauke Ludowig kommentierte: "Eine schöne und gleichzeitig traurige Erinnerung ❤️❤️"

Vielleicht kann Sylvie Meis mit ihrer Leidensgeschichte und diesem emotionalen Worten erkrankten Menschen ähnlichen Mut geben, wie es Miriam Pielhau vor zehn Jahren bei ihr schaffte.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0